Karlsruher Grat: Genießerpfad im Schwarzwald

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

[Werbung] Der Genießerpfad Karlsruher Grat führt durch schattige Wälder und über felsige Passagen. Infos & Tipps für die Wanderung im Achertal im Schwarzwald.

 

Kooperation | Schwarzwald Tourismus

Das Achertal ist geprägt von sanften Hügeln, weitläufigen Weinbergen und einer idyllischen Naturlandschaft. Geografisch liegt die Region in Süddeutschland im Schwarzwald zwischen Badischer Weinstraße und Schwarzwaldhochstraße. Bekannt ist das Achertal u.a. durch die Einkaufsstadt Achern, das Rotweindorf Kappelrodeck, das Mühlendorf Ottenhöfen und das Mummelseedorf Seebach.

Die Region lässt sich gut auf den vielen Wanderwegen erkunden. Die ausgezeichneten Rundwege sind:
Qualitätswanderweg Kappelrodecker Hexensteig
– Genießerpfad Mummelsee-Hornisgrinde
– Genießerpfad Bosensteiner Almpfad
– Genießerpfad Karlsruher Grat

Weitere Wanderwege bieten sich an, darunter der Mühlenweg, Felsenweg, Keltische Baumpfad, Zwei-Täler-Rundweg und der Schnapsbrunnenpfad. Auf den Rundtouren gibt es Einkehrmöglichkeiten, wodurch man die Kombination aus Wandern & Genuss hat. In diesem Artikel stelle ich dir den Genießerpfad Karlsruher Grat vor, der zu den schönsten Rundwegen im Achertal gehört.

Karlsruher Grat | Rundweg & Übersicht

Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll
Länge: 12,6 km
Dauer: 04:25 h
Höhenmeter: jeweils 664 m Aufstieg & Abstieg
Höchster Punkt: 822 m
Niedrigster Punkt: 296 m
Empfohlene Laufrichtung: gegen den Uhrzeigersinn

Weitere Infos über den Schwarzwald findest du hier: Ausflugsziele im Schwarzwald

Karlsruher Grat | Startpunkt in Ottenhöfen

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Ich starte am Bahnhof Ottenhöfen, wandere durch den Kurpark und biege nach der katholischen Kirche auf einen kleinen Pfad. Dieser führt zum Aussichtspunkt Köningerhof mit einem schönen Blick auf Ottenhöfen und das idyllische Achertal. Der Wanderweg verläuft weiter durch die Markgraf-Bernhard-Straße. Anschließend geht es in ein schattiges Waldstück.

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

In Serpentinen wandere ich hinauf auf den Eichkopf und wieder hinab bis zur Waldhütte und der „Sausteig Tränke“. Die Getränkestation bietet gekühlte Erfrischungen und lädt zur Rast ein. Frisch gestärkt geht es bis zum Holderbrünnele und von da ab wieder in Serpentinen hinab ins Tal. Hier erreicht der Wanderer schon das nächste „erfrischende“ Erlebnis.

Edelfrauengrab-Wasserfälle

Edelfrauengrab Wasserfälle Schwarzwald

Die Edelfrauengrab-Wasserfälle zählen zu den Highlights auf diesem Genießerpfad. Der Gottschlägbach verläuft neben dem Wanderweg durch ein beschauliches Tal. Mehrere Wasserfälle, teilweise bis zu acht Meter hoch, passiert man auf der Strecke durch das Naturschutzgebiet Gottschlägtal. Über verschiedene Stege und Brücken wird man hier durchs Tal geführt.

Aussichtspunkt Edelfrauengrab

Edelfrauengrab Wasserfälle Schwarzwald

Ihren Namen verdanken die Wassefälle einer Auskolkungshöhle, in der laut einer Sage eine Edelfrau ihr gewaltsames Ende gefunden haben soll. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann z.B. den Ortenauer Sagenrundweg Bosenstein (7,5 km) wandern. Auf dem Genießerpfad geht es bis zum Romantischen Brückle und danach das Tal hinauf in nordöstlicher Richtung.

Karlsruher Grat | Wandern im Schwarzwald

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Nach etwas zwei Kilometern erreicht man den Getränkebrunnen, eine weiterer „Getränke-Kiosk“, im oberen Gottschlägtal. Hier biegt ein schmaler Pfad nach Westen ab, der bergauf in Richtung Karlsruher Grat führt. Der Weg hier ist ein klassischer Schwarzwald-Pfad, wie ich ihn mag: urwüchsig, schattig, verwunschen und mit kleinen Ausblicken durch die Bäume ins Tal.

Aussichtsfelsen Herrenschrofen

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Der Aussichtsfelsen Herrenschrofen bietet einen tollen Ausblick auf das Achertal und die bewaldeten Hügel des Schwarzwaldes. Hier lässt sich ebenfalls eine Rast einlegen, bevor man über den Karlsruher Grat wandert. Kurz nach dem Herrenschrofen kann man sich an einer Wegegabelung entscheiden: entweder man nimmt den Klettersteig Karlsruher Grat oder läuft auf dem Umgehungsweg (Wegmarkierung Genießerpfad) bis zum Bosensteiner Eck.

Karlsruher Grat | Klettersteig

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Der Karlsruher Grat ein rund 400 m langer Felsgrat und der einzige Klettersteig im Nordschwarzwald. Über eine alpine Route klettert man über den Felsgrat und hat dabei wunderschöne Ausblicke auf die Region. Meist wird der Grat von Westen nach Osten überschritten. An einigen Stellen ist die Route ausgesetzt und erfordert definitiv Trittsicherheit und festes Schuhwerk.

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Im Gegensatz zu alpinen Klettersteigen ist dieser allerdings nicht mit Drahtseilen und Tritthilfen versehen. Das ist auch nicht notwendig, denn er lässt sich auch ohne Hilfen erklettern. Bei dem Felsen handelt es sich um Quarzporphyr, der rund 290 Mio. Jahre alt ist. Durch Erkaltung vom Magma und späteren Erosionen sowie Ablagerungen entstand einst dieser Bergrücken.

Karlsruher Grat mit Kindern | Schwierigkeit

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Zum Gipfelkreuz, hier klein im Bild, gelangt man übrigens nicht. Es befindet sich an einer steilen abfallenden Felswand. Der Genießerpfad verläuft nicht komplett über den 400 m langen Grat. Kurz hinter dem Eichhaldenfirst führt der Pfad wieder bergab und in nordöstlicher Richtung bis zum Bosensteiner Eck. An diese Stelle kommt man auch auf dem Umgehungsweg.

Hinweis: Nach Regen sollte man den Karlsruher Grat wegen Rutschgefahr besser meiden und den Umgehungsweg wählen. Die Passage über den Felsgrat – ca. 1 km lang – ist durchaus anspruchsvoll, wenn auch nicht mit Drahtseilen und Tritthilfen versehen. Festes Schuhwerk ist definitiv Voraussetzung. Für Kinder ist der Felsgrat machbar, man sollte allerdings darauf achten, dass sie nicht zu nah an die Abbruchkante kommen. Hier besser zusammen gehen, ggf. beim Klettern unterstützen.

Karlsruher Grat | Bosensteiner Eck

Bosensteiner Eck

Am Bosensteiner Eck gibt es eine kleine Auswahl an Häusern und Hütten. Hierzu zählen das Berggasthaus Kernhof mit „s‘ alte Lifthisli“ (Selbstbedienungshütte), die Mannheimer Hütte und das Ferienhaus Seebach. Das Gasthaus Bosenstein (Foto) ist mittlerweile geschlossen. Weitere Tipps für das Bosensteiner Eck: Bosensteiner Almpfad, Seebacher Almtour, Rotwildgehege und Wendelin Kapelle.

Bosensteiner Eck

Gut gefallen hat mir auch die Passage zwischen dem Bosensteiner Eck und dem nächsten Aussichtspunkt. Da wandert man auf einem geraden Stück Weg an dem kleinen Wanderheim Achern vorbei. Manchmal sind es vor allem diese eher unspektakulären Abschnitte, die einen Rundweg für mich insgesamt abwechslungsreich machen und die ich besonders schön finde.

Brennte Schrofen

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Karlsruher Grat Rundweg Schwarzwald Genießerpfad

Einen wirklich tollen Ausblick bietet allerdings der nächste Rastpunkt: der Brennte Schrofen! Von diesem Aussichtsfelsen schaut man auf Ottenhöfen und bis in die Seitentäler des Schwarzwaldes. Am Brennte Schrofen gibt es auch eine Schutzhütte. Von hier aus läuft man anschließend zum Wachholderberg und durch das Flautzbachtal (Getränkestation Bromberg) zum Huberloch.

Evangelische Kirche Ottenhöfen

Evangelische Kirche Ottenhöfen Achertal

Ein Wiesenpfad führt danach zum Bromberg mit der „Schau ins Land“ Sitzbank. Von dort aus ist es nicht mehr weit bis zum Ortseingang. Über Bromberg und Hagenbruck erreicht man schließlich Ottenhöfen, den Start- und Zielpunkt auf dem Genießerpfad Karlsuher Grat. Über den Theresienweg erreicht man die evangelische Kirche. Sie ist im Stil einer skandinavischen Stabkirche erbaut und man kann sie besichtigen.

Hammerschmiede Ottenhöfen

Ottenhöfen Achertal Mühle Hammerschmiede Mühlenweg

In direkter Nähe zur Kirche steht die historische Hammerschmiede. Das Wasser der Acher lässt das Holzrad laufen. Mittels Schmiedehammer und Schleifstein wurden hier Werkstücke geschmiedet, blank geschliffen und geschärft. Die Hammerschmiede befindet sich in unmittelbarer Nähe des Mühlenwegs. Von der Schmiede sind es nur noch wenige Minuten bis zum Tagesziel, dem Bahnhof Ottenhöfen.

Kurpark Ottenhöfen

Ottenhöfen Achertal Kurpark Schwarzwald

Ottenhöfen Achertal Kurpark Schwarzwald

Direkt im Ortskern von Ottenhöfen befindet sich der Kurpark mit Pavillon, Teich, Kiosk am Kurpark und Landwirtschaftlichem Erlebnispfad (LEPO’s). Hier ist auch das Rathaus und der Bahnhof Ottenhöfen. Hinter dem Rathaus gibt es einen weiteren Spielplatz. In unmittelbarer Nähe zum Kurpark steht die Katholische Kirche. Die Hauptstraße von Ottenhöfen ist die Ruhesteinstraße.

Tourist-Information Ottenhöfen

Ottenhöfen Tourist Information Achertal Schwarzwald

In der Tourist-Information Ottenhöfen im Bürgerhaus gibt es Tipps, Karten und Flyer zum Mühlendorf und dem Achertal. Man findet hier auch nützliche Wander- und Rad-Karten. Das Gebäude wurde als ehemalige Villa des Steinbruchbesitzers Ernst Thiele erbaut. Im Bürgerhaus ist auch das Museum zur Geschichte Ottenhöfens und die Gemeindebücherei untergebracht.

Mühlenweg Ottenhöfen

Ottenhöfen Mühle Mühlenweg Achertal Mühlendorf

Das Besondere der idyllischen Gemeinde Ottenhöfen sind die historischen und liebevoll restaurierten Mühlen. Auf dem Mühlenweg lassen sich die insgesamt neun Unikate erkunden. Gemütliche Versperstuben und Gasthäuser liegen auf dem Weg. Weitere Highlights sind die Kulinarische Mühlenweg-Wanderung, Edelbrandproben und Brennereibesichtigungen.

Ausflugsziel Benz-Mühle

Benz Bühle Achertal Ottenhöfen Mühlenweg Mühlendorf

Ein beliebtes Ausflugsziel auf dem Mühlenweg ist die Benz-Mühle. Dieser urige Gasthof mit historischer Mühle, gemütlicher Vesperstube und schöner Gartenanlage bietet leckere Speisen und Getränke. Ein Kleintiergehege, Kinderspielplatz und Biotop machen die Benz-Mühle zu einem guten Ziel für Familien, auch unabhängig von einer Wanderung auf dem Mühlenweg.

Ottenhöfen | Hotel – Tipp

Achertal Hotel Ottenhöfen Hotel Pflug

Achertal Hotel Ottenhöfen Hotel Pflug

Mein Hotel-Tipp für Ottenhöfen ist das Hotel Pflug in der Allerheiligenstraße 1. Das familiengeführte Hotel bietet gemütliche Zimmer, ein tolles Frühstücksbuffet und eine schöne Terrasse. Im Restaurant gibt es sowohl Kaffee und Kuchen, als auch warme Küche und kulinarische Leckereien. Hier war übrigens schon Mark Twain zu Gast (Reisebericht „Bummel durch Europa“, 1878). Weitere Unterkünfte im Achertal findest du hier.

Kappelrodecker Hexensteig | Wanderung im Achertal

Eine weitere schöne Wanderung im Achertal ist der Kappelrodecker Hexensteig. Dieser Rundweg ist 17,8 km lang und man sollte dafür rund 6 Stunden einplanen. Start- und Zielpunkt der Wanderung ist in Kappelrodeck, dem Nachbarort von Ottenhöfen. Eine Tourenbeschreibung findest du hier: Kappelrodecker Hexensteig – Wandern im Schwarzwald

Achertal & Schwarzwald Tipps

Hier gibt es nützliche Infos für den Aufenthalt auf den offiziellen Websites:
Achertal. Mein Herz bleibt hier.
Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Nationalpark Schwarzwald

Werbehinweis: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Schwarzwald Tourismus. Ich gehe gerne Kooperationen ein, meine persönliche Meinung wird davon aber nicht beeinflusst.

Weitere Artikel über den Schwarzwald findest du hier:
Badischer Weinradweg: Hügel, Reben & Genuss
Wanderung am Schliffkopf im Schwarzwald
Genießerpfad Belchensteig im Schwarzwald
Menzenschwander Geißenpfad im Schwarzwald
Südbaden: Naturgarten Kaiserstuhl & Tuniberg
Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle
Markgräflerland: Weinberge, Natur und Kultur
Hochschwarzwald: Lebküchlerweg & Geißenpfad
Südschwarzwald: Wandern mit Blick auf Ibach
Weinland Breisgau: Urlaubsregion in Südbaden

Heiko Müller

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert