Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

wasserweltensteig schwarzwald 26 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

[Werbung] Der Wasserweltensteig führt von den Triberger Wasserfällen bis zum Rheinfall nach Schaffhausen. Infos & Tipps zum grenzüberschreitenden Fernwanderweg.

 

Kooperation | Schwarzwald Tourismus

Der Wasserweltensteig ist ein Premiumweg, der 2019 eröffnet wurde. Er ist 110 km lang und verläuft auf insgesamt 6 Etappen von Triberg bis zum Rheinfall bei Schaffhausen in der Schweiz. Da er zum großen Teil durch den Schwarzwald führt, lässt sich vor allem diese schöne Region in Süddeutschland mit ihren unterschiedlichen Facetten perfekt beim Wandern erkunden.

Seinen Namen verdankt der Wanderweg dem Element Wasser. Unterwegs kann man es in verschiedenen Formen entdecken. Quellen, Bäche, Seen und Wasserfälle gehören dazu. Die Region, durch die man wandert, ist geprägt von Bergen, Wäldern, Weidewiesen und Schluchten. Immer wieder gibt es unterwegs schöne Aussichtspunkte, die teils eine tolle Fernsicht bieten.

Wasserweltensteig | Etappen

Etappe 1: Triberg – Brend, 15 km, 4:30 h
Etappe 2: Brend – Hammereisenbach, 22,8 km, 6:20 h
Etappe 3: Hammereisenbach – Unterbränd/ Kirnbergsee, 11,5 km, 3:05 h
Etappe 4: Unterbränd/ Kirnbergsee – Blumberg, 21,8 km, 6:20 h
Etappe 5: Blumberg – Schlossranden, 25,2 km, 7:25 h
Etappe 6: Schlossranden – Neuhaus am Rheinfall, 14,6 km, 3:54 h

In diesem Artikel stelle ich dir die ersten beiden Etappen des Wasserweltensteigs genauer vor. Als ich sie gewandert bin, kam das Wasser sogar noch von oben, in Form von Nieselregen und einigen heftigen Schauern. Das Wetter hatte sich, zumindest in Teilen, ganz dem Namen des Wanderweges angepasst. Ansonsten ist die Region aber ziemlich sonnenverwöhnt und definitiv nicht für schlechtes Wetter bekannt. Ich war schon häufiger dort unterwegs und hatte fast immer tolles Wanderwetter.

Weitere Infos über den Schwarzwald findest du hier: Ausflugsziele im Schwarzwald

Wasserweltensteig | Etappe 1: Triberg – Brend

wasserweltensteig schwarzwald 18 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Der Startpunkt des Fernwanderweges ist in Triberg. Die Stadt im südlichen Teil des Mittleren Schwarzwalds gehört zum Schwarzwald-Baar-Kreis. Triberg ist ein beliebtes Ausflugsziel und über die Schwarzwaldbahn an das Schienenetz angeschlossen. Bekannt ist die Stadt vor allem durch ihre tief eingeschnittene Tallage und die Triberger Wasserfälle.

Triberger Wasserfälle

wasserweltensteig schwarzwald 22 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Der Wasserweltensteig startet direkt an den Triberger Wasserfällen. Ein späktakulärer Auftakt für einen Wanderweg, denn die Triberger Wasserfälle gehören zu den höchsten und bekanntesten Wasserfällen Deutschlands. Mit einer Fallhöhe von insgesamt 163 Metern und verschiedenen Fallstufen sind sie ein beeindruckender Anblick für jeden Naturliebhaber.

wasserweltensteig schwarzwald 23 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Die Wasserfälle gliedern sich in zwei Kaskadengruppen. Die oberen Fälle mit drei Hauptstufen und die unteren siebenstufigen Hauptfälle. Über den Haupteingang gelangt man in wenigen Metern zu den Wasserfällen. Die Gutach ist ein Nebenfluss der Kinzig. Sie formiert sich aus Bächen der Schönwalder Hochfläche. Hier stürzt sie schließlich imposante Granitstufen hinab.

wasserweltensteig schwarzwald 19 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

An den Wasserfällen führen linksseitig Wege den Talkessel hinauf, die gut ausgebaut und asphaltiert sind. Vorbei geht es an Steinformationen und zwei Holzbrücken. Im Winter sind die Wasserfälle teilweise vereist, was mit Sicherheit auch faszinierend sein muss. Ich wandere bis zum oberen Ausgang der Wasserfälle und dann weiter an der Gutach entlang nach Südwesten.

wasserweltensteig schwarzwald 21 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Dann führt der Weg über die Schönwälder Straße in den Wald hinein. Weiter geht es in Richtung Westen über die sanften Hügel des Schwarzwalds. Waldgebiete wechseln sich am mit Feldern und schönen Ausblicken zwischendurch. Im Reinertonishof lässt sich gut eine Rast einlegen, denn Bauernstube, Biergarten und Hofbrennerei laden zum Einkehren ein.

Hochmoor & Blindensee

wasserweltensteig schwarzwald 24 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Danach geht es weiter in Richtung Westen durch üppige und beschauliche Wälder. Schließlich erreicht man mit dem Blindensee ein besonderes Naturschutzgebiet. Das sehenswerte Hochmoor mit See zwischen Schonach und Schönwald ist über einen Bohlenweg erreichbar. Es beherbergt botanische Besonderheiten wie beispielsweise die seltene Blumenbinse.

wasserweltensteig schwarzwald 30 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Zwei Sagen ranken sich um den Blindensee: eine Kuh soll hier angeblich ertrunken und einige Woche später in der Donau wieder aufgetaucht worden sein. Auch ein Fuhrmann mit Pferdegespann sei hier ertrunken und nie wieder aufgetaucht. Auf jeden Fall kann man aber sagen, dass der Blindensee und das Hochmoor ein besonderer Ort mit schützenswerter Natur ist.

wasserweltensteig schwarzwald 20 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Nach dem Hochmoor biegt der Wanderweg in Richtung Süden ab. Saftige Wiesen und idyllische Höfe und Schwarzwaldhäuser befinden sich am Wegesrand. Der Blick schweift immer wieder über bewaldete Hügel. In der Entfernung ist ganz hinten an einer Waldlichtung ein Reh zu erkennen. Weiter führt der Weg zur Weißenbacher Höhe und in Richtung Tagesziel.

wasserweltensteig schwarzwald 16 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Die Beschilderung des Weges ist, wie auch am darauffolgenden Tag, durchweg gut und eindeutig. Unten siehst du das Zeichen für den Wasserweltensteig, oben das für den Westweg. Zum Abschluss des Tages gibt es noch mal einen längeren Anstieg durch eine bewaldete Passage. Nach der Elzquelle erreicht man einen breiten Bergrücken zwischen Rohrhardsberg und Brend.

Wasserweltensteig | Martinskapelle & Donauquelle

wasserweltensteig schwarzwald 15 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Hier befindet sich die kleine Martinskapelle (9. Jh.) in direkter Nähe zur Donauquelle. Dahinter ist der Wanderparkplatz Donauquelle. Wanderer nutzen ihn u.a. für eine Rundwanderung von der Martinskapelle auf den Brend. Dieser Rundweg auf den Brend ist rund 5,5 km lang und dauert ca. 1 Stunde. Eine schöne kleine Tour, wenn man durch die Region kommen sollte.

wasserweltensteig schwarzwald 17 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Die Donauquelle, auch Bregquelle genannt, ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Bregquelle ist der Donauursprung und Hauptstrang des oberen Donausystems der beiden Quellflüsse Breg und Brigach. Zu sehen ist eine Gedenktafel und die Danuvius-Figur von Bildhauer Wolfgang Eckert. Direkt nebenan ist der Höhengasthof Kolmenhof auf 1.100 Metern Höhe.

Übernachtung im Kolmenhof

wasserweltensteig schwarzwald 9 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Im Höhengasthaus Kolmenhof habe ich auch übernachtet und die 1. Etappe, die eigentlich bis hoch zum Brend führt, etwas abgekürzt. Der Kolmenhof ist ein tolles Gasthaus, das liebevoll von Katharina und Christoph Dold geführt wird. Hier gibt es leckere Speisen, ein gemütliches Restaurant mit Gartenterasse sowie Kinderspielplatz, Sauna und schöne Gästezimmer.

wasserweltensteig schwarzwald 8 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Auch für Tagesgäste lohnt sich die Einkehr im Kolmenhof. Seit kurzem gibt es den QuellOmat im Holmenkiosk am Weg zur Donauquelle. Mit Mini-Bollenhut über der Eingangstür. Rund um die Uhr lassen sich hier regionale Produkte kaufen. Die Umgebung ist im Winter ein beliebtes Skigebiet mit einem weitläufigen Skiloipennetz. Mehr Infos gibt es hier: Skizunft Brend.

wasserweltensteig schwarzwald 14 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Am nächsten Morgen starte ich früh vom Kolmenhof zum Gipfel des Brend. In den Bäumen hängt noch der Nebel und der Wald strahlt dadurch eine mystische Stimmung aus. Es ist noch frisch und die Luft riecht nach Holz und feuchter Erde. Bei Wanderungen mag ich gerade die Morgenstunden, wenn der Tag anbricht. Wenig später erreiche ich das nächste Highlight.

Wasserweltensteig | Highlight Günterfelsen

wasserweltensteig schwarzwald 11 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Die Günterfelsen liegen relativ genau in der Mitte zwischen der Martinskapelle und dem Aussichtsturm Brend (jeweils 1 km). Die runden Felsblöcke sehen aus wie große Findlinge aus der letzten Eiszeit. Entstanden sind sie aber an dieser Stelle. Die Felsenburg aus Triberger Granit ist die größte ihrer Art im mittleren und südöstlichen Schwarzwald und ziemlich imposant.

wasserweltensteig schwarzwald 10 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Entstanden sind sie sehr wahrscheinlich durch Wollsackverwitterung. Das ist die Verwitterung durch physikalische und chemische Prozesse über einen langen Zeitraum, bei denen diese Form von abgerundeten Felsen entsteht. Einen Artikel über eine ähnliche Felsformation im Odenwald in Hessen findest du übrigens hier: Das Felsenmeer in Lautertal im Odenwald.

Aussichtsturm Brend | Etappe 2: Brend – Hammereisenbach

wasserweltensteig schwarzwald 13 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Schließlich erreiche ich den Gipfel des Brend auf 1.149 Metern Höhe. Der Aussichtsturm liegt noch im Nebel. Sonst gibt es an dieser Stelle eine großartige Aussicht, teilweise bis zu den Alpen. Hier befindet sich der offizielle Zielpunkt der 1. Etappe und der Start der 2. Etappe des Wasserweltensteigs. Zum Übernachten auf dem Brend bietet sich der Berggasthof Brend an.

wasserweltensteig schwarzwald 5 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Auf der 2. Etappe führt der Wanderweg am breiten Bergrücken zur Ladstatt, über den Raben entlang in Richtung Neueck. Ein wichtiger Punkt an der Wasserscheide zwischen Wilder Gutach/Elz und der Breg (Einkehrtipp: Hotel Goldener Rabe). Unterwegs gibt es immer wieder schöne Bänke und gute Rastmöglichkeiten, hier z.B. in den Farben des Wanderweges.

Wandern im Naturpark Südschwarzwald

wasserweltensteig schwarzwald 3 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Wenn ich an den Schwarzwald denke, dann habe ich ein Bild im Kopf, welches dem Ausschnitt auf dem Foto ziemlich nahe kommt. Idyllische Täler, sanft geschwungene Hügel, Häuser im Schwarzwaldstil und Wanderwege im Wechselspiel von Schatten und Sonne. Mal sind die Berge höher, mal flacher, je nachdem wo man sich gerade im Schwarzwald befindet.

wasserweltensteig schwarzwald 6 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Im weiteren Verlauf führt der Wasserweltensteig westlich von Furtwangen in Nord-Süd-Richtung. Die abwechslungsreiche Mischung aus Wald und Wiesen begleitet den Wanderer auch weiterhin. Schöne Ausblicke gibt es immer wieder. Häufig kann man den Verlauf des Weges einsehen, denn er schlängelt sich über Hügel und Felder, bevor er in das nächste Waldstück führt.

wasserweltensteig schwarzwald 1 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Im Landgasthof Zum Hirschen an der Passhöhe Neueck oder in der Gaststätte Zur Tanne in Neukirch bietet sich eine Rast an. In beiden Gasthöfen finden Wanderer regionale Speisen sowie gekühlte Getränke. Gestärkt kann es dann auf dem Wasserweltensteig weiter gehen. Ab dem Hohlen Bildstöckle biegt der Weg nach Osten ab zu einem ruhigeren Abschnitt.

Linachtalsperre & Stausee

wasserweltensteig schwarzwald 7 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Auf der folgenden Passage läuft man auf einem bewaldeten Höhenzug zwischen Michelshöhe (1.104 m) und Adlerhöhe weiter in Richtung Osten. Dieser Abschnitt bietet etwas weniger Abwechslung, als man es sonst auf dem Wasserweltensteig gewohnt ist. Dafür wird man anschließend mit dem Blick auf die imposante Linachtalsperre mit dem schönen Stausee belohnt.

wasserweltensteig schwarzwald 4 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Der Stausee ist rund 1.000 Meter lang und der Wanderweg führt als schmaler Pfad am Südufer entlang. Möglichkeiten zum Rasten auf Bänken gibt es auch hier. Im letzten Abschnitt der 2. Etappe geht es dann vorbei am Kraftwerkshaus in Jugendstil-Architektur bis zur Burgruine Neu-Fürstenberg in Hammereisenbach. Damit endet die 2. Etappe auf dem Wasserweltensteig.

Hammereisenbach | Gasthaus Zum Hammer

wasserweltensteig schwarzwald 2 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Als Unterkunft bietet sich das Gasthaus Zum Hammer der Familie Frank in der Hauptstraße 38 an. Das unter Denkmalschutz stehende Gasthaus wird in der 9. Generation geführt. Serviert werden leckere Schwarzwälder Spezialitäten aus regionalen Produkten (Spezialität: Fisch-Gerichte). Weitere Pluspunkte: nette Gastfamilie, gemütliche Zimmer und eine urige Gaststube.

wasserweltensteig schwarzwald 28 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Etappe 3 führt dann von Hammereisenbach in 11,5 km nach Unterbränd und an den Kirnbergsee. Etappe 4 in 21,8 km nach Blumberg, Etappe 5 in 25,2 km nach Schlossranden und Etappe 6 schließlich zum Ziel nach Neuhausen am Rheinfall.

Nützliche Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV, den Gastgebern, zum Wandern ohne Gepäck (Pauschale), Prospekte als Download und zu geführten Touren auf dem Wanderweg gibt es auf der offiziellen Website.

Meine Wandertipps für den Wasserweltensteig findest du auch zum Nachhören im Podcast von Schwarzwald Tourismus. Der Podcast „Visitblackforest – der Schwarzwald Podcast“ ist zu hören auf Spotify, Applepodcast, Stitcher, Listennotes, Audionow, radio.de und mehr.

Falls du dich für Übernachtungsplätze beim Fernwandern interessiert, findest du bei Markus von „Schöne Aussicht“ eine gute Übersicht über Die 80 schönsten Trekkingplätze in Deutschland.

Weitere Artikel über den Schwarzwald findest du hier:
Badischer Weinradweg: Hügel, Reben & Genuss
Wanderung am Schliffkopf im Schwarzwald
Genießerpfad Belchensteig im Schwarzwald
Menzenschwander Geißenpfad im Schwarzwald
Südbaden: Naturgarten Kaiserstuhl & Tuniberg
Markgräflerland: Weinberge, Natur und Kultur

wasserweltensteig 200x300 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

heiko müller foto.256x256 - Wasserweltensteig: Quellen, Bäche und Wasserfälle

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.