Nachhaltigkeit

Umweltfreundlich reisen – geht das wirklich? umweltfreundlich reisen nachhaltig reisen1 - Nachhaltigkeit Das Thema Nachhaltigkeit beim Reisen ist derzeit in den Medien sehr präsent. Auch die Angebote werden immer zahlreicher und vielseitiger. Dabei fragen wir uns: umweltfreundlich reisen - geht das tatsächlich? Kann man als Individualreisender seine Reisen nachhaltig und ökologisch korrekt gestalten? Wir haben den Reiseanbieter Fairaway befragt und uns Tipps eingeholt. Mehr lesen...

Reisen mit Mehrwert für Land und Leute fairaway-mongolei Reisen in ferne Länder sind heutzutage zur Selbstverständlichkeit geworden. Um aber das wirkliche Leben vor Ort kennenzulernen und Natur und Umwelt auch für die Zukunft zu erhalten, sollten Reisen mit einem Nutzen für die Einheimischen und das Land verbunden sein. "Fairaway" hat sich dies zum Ziel gesetzt und ein nachhaltiges Konzept entwickelt: Reisen mit Mehrwert. Mehr lesen...

Engagiert mit dem Weltdienst 30+ ses-bonn-weltdienst1 Die meisten Freiwilligendienste im entwicklungspolitischen Bereich richten sich an junge Leute zwischen 18 und 30 Jahren. Der "Weltdienst 30+" gibt Berufstätigen der Altersgruppe ab 30 Jahren die Möglichkeit ihr Fachwissen in Entwicklungs- und Schwellenländern weiterzugeben und sich weltweit zu engagieren. Wir stellen euch den Freiwilligendienst vor. Mehr lesen...

Eliya-Verein: Sozial engagiert in Sri Lanka eliya-kinderheim1 Angelika Riedlinger ist Kinderkrankenschwester und hat schon Hilfseinsätze in Nepal, Indien und Sri Lanka absolviert. Heute leitet sie das von ihr gegründete Eliya Kinderheim in Sri Lanka, das sich durch Spendengelder finanziert. Regelmäßig sind Freiwillige und Praktikanten aus Deutschland sowie anderen Ländern dort und packen tatkräftig mit an. Sozial engagiert in Sri Lanka. Mehr lesen...

Im Himalaya im Einsatz – Ladakh-Hilfe e.V. bildschirmfoto-2016-10-25-um-21-40-55 Die Physiotherapeutin Karola Wood aus Günzburg reiste vor vielen Jahren zum ersten Mal ins Himalaya-Gebirge, um dort einen Freiwilligendienst zu absolvieren. Seitdem hat sie die Region in Asien und vor allem ihre Menschen nicht mehr losgelassen. Sie gründete einen Verein sowie zwei Therapiezentren für behinderte Kinder und ist seitdem im Himalaya im Einsatz. Zu ihren Beweggründen für ihre Arbeit haben wir sie befragt. Mehr lesen...

Anzeige