Roadtrip auf der Ringstraße in Island

island ringstrasse 23 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Die Ringstraße in Island ist perfekt geeignet für eine Rundreise. Besonders beliebt ist der Abschnitt von Reykjavik an die Südspitze Islands. Tipps für einen Roadtrip mit dem Mietwagen.

 

Island zählt für mich zu den Ländern, die mich landschaftlich am meisten beeindruckt haben. Obwohl ich da noch einige Länder mehr mit aufzählen müsste, u.a. Norwegen, Kanada, Australien und die USA. Aber der nordische Inselstaat ist, wenn’s um Landschaft und Naturerlebnisse geht, schon ziemlich einmalig und sehr faszinierend. Vor allem die Mischung aus Vulkanen, Geysiren, Thermalquellen, Gletschern, Lavafeldern und der unendlichen Weiter.

Die meisten Reisenden kommen in der Hauptstadt Reykjavik an. Für sie sollte man sich definitiv auch etwas Zeit nehmen, um sie zu erkunden. Mehr Infos findest du unter Reykjaviks Sehenswürdigkeiten entdecken. Wenn man vom Südwesten aus die Insel erkunden möchte, bieten sich vor allem drei Routen an.

Roadtrip auf der Ringstraße in Island

island ringstrasse 17 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Sehr beliebt ist der „Golden Circle“ in Richtung Landsesinnere. Diese Rundtour mit Stadt- und Zielpunkt Reykjavik bietet tolle Naturerlebnisse und sehr schöne Fotomotive. Vor allem im Sommer ist diese 2-3 Tagestour sehr gefragt und man sollte auf jeden Fall eine Unterkunft im Voraus buchen. Alle Infos zur Tour findest du hier: Auf dem Golden Circle Island erkunden.

island ringstrasse 24 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Die zweite Möglichkeit für einen Roadtrip ist die Ringstraße in Richtung Norden. Die Hringvegur bzw. Ringstraße in Island ist die Nationalstraße 1, welche einmal rund um die Insel führt. Rund 1.300 km ist sie lang und verbinden die wichtigsten Orte des Landes miteinander. Viele Island-Reisende haben nicht genügend Zeit, um die Insel ganz zu umrunden. Deshalb wählen sie entweder den Weg in Richtung Norden oder – die 3. Möglichkeit – den Weg in Richtung Süden. Diesen Weg möchte ich dir nun hier vorstellen.

Wasserfälle in Island – der Seljalandsfoss

island ringstrasse 26 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Der Seljalandsfoss befindet sich zwischen Hvolsvöllur und Skógar an der Abzweigung in Richtung Þórsmörk. Stolze 66 Meter stürzt das Wasser in die Tiefe und man kann auch hinter den Wasserfall gehen. Direkt neben dem Wasserfall befindet sich ein kleiner Campingplatz. Weitere kleine Wasserfälle sind zu finden, wenn man weiter an der Felswand entlang geht.

island ringstrasse 9 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Für mich zählen sie defintiv auch zu den „Sehenswürdigkeiten“: Islands Holzhäuser entlang der Ringstraße. Außen meist farbenfroh, innen fast immer urgemütlich. Wie auch in den anderen Ländern Skandinaviens, prägen sie mit das Bild des Nordens. Neben Landschaft, Natur und Kultur.

island ringstrasse 25 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Eher ungewöhnlich und nicht typisch für Island sind Häuschen oder Schuppen, die in oder an Felsen gebaut sind. Diese hier zwischen Seljalandsfoss und gehörten vermutlich mal zu einem Hof. Jedenfalls lassen sich auf der Ringstraße so einige Fotomotive entdecken, die in keinem Reiseführer verzeichnet sind.

Skógafoss, die imposante Naturgewalt

island ringstrasse 20 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

In jedem Reiseführer dürfte aber der Skógafoss stehen, einer der bekanntesten Wasserfälle Islands. Rund 25 Meter breit und 60 Meter tief rauscht das Wasser hier mit einer Wucht und ziemlichen Laufstärke in die Tiefe. Sehr beeindruckend und auch von weitem recht imposant. Der Wasserfall zählt mit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten auf einer Island Rundreise.

island ringstrasse 21 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

An der östlichen Seite kommt man über Treppenstufen in die Höhe und kann den Wasserfall noch mal von oben bestaunen. Von hier führt ein Trekkingpfad, der Laugavegur, hinauf zum Pass Fimmvörðuháls bis nach Landmannalaugar.

Ringstraße Island: Vik y Myrdal im Süden

island ringstrasse 19 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Vik y Myrdal ist der südlichste Ort auf dem Festland von Island. Die beschauliche Gemeinde hat nur knapp 300 Einwohner, aber es besteht die Möglichkeit zum Einkaufen und für eine Rast auf der Rundreise ist der Ort perfekt geeignet. Schön ist die Holzkirche Reyniskirkja – rechts auf dem Hügel – und besonders der Strand und der Küstenabschnitt.

island ringstrasse 15 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Der Reynisfjara-Strand, ein schwarzer Kiesstrand, zählt zu den schönsten des Landes. Es gibt Basaltsäulen und teilweise auch begehbare Höhlen. Viele Meeresvögel leben hier, darunter Papageientaucher, Küstenseeschwalben und Eissturmvögel. Ein bekanntes Fotomotiv sind die drei Felsspitzen vor der Küste, die höchste von ihnen misst 66 Meter.

Wind, Wellen & Lavastrand

island ringstrasse 18 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Der Sand des Strandes besteht aus tief schwarzer Lava. Mit dem hellen Meerwasser ergibt dies eine faszinierende Kombination. Villeicht wurde deshalb der Strand vom „Islands Magazine“ schon mal zu den 10 schönsten Stränden der Welt gewählt.

island ringstrasse 16 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Das Meer ist an dieser Stelle häufig windig und aufgewühlt. Perfekte Bedingungen also zum Surfen. Allerdings habe ich mich nicht in die Fluten gestürzt, sondern bin nach einer kleinen Wanderung in und um den Ort auf der Ringstraße langsam wieder zurück nach Westen in Richtung Reykjavik gefahren. Auf meinem Rückweg hatte ich noch weitere Stops eingeplant.

Gletscher in Island – der Sólheimajökull

island ringstrasse 6 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Der Gletscher Sólheimajökull ist von der Ringstraße aus gut zu erreichen. Er liegt nur wenige Kilometer östlich von Skógar und man kann ihn über den Sólheimajökulsvegur, die Straße 221, anfahren. Der Sólheimajökull ist, korrekt bezeichnet, die rund 10 km lange Gletscherzunge des nordöstlich gelegenen Gletschers Mýrdalsjökulls. Von einem Parkplatz aus führt ein Geröllweg in Richtung Gletscher.

island ringstrasse 12 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Wer zum Gletscher wandern möchte, um ihn sich anzuschauen und Fotos zu machen, dem reichen wasserdichte und trittsichere Wanderschuhe. Wenn man eine Gletscher-Tour unternehmen will, braucht man steigeisenfeste Wanderschuhe und einen Helm. Verschiedene Guides bieten Touren an, bei denen man in der Gruppe mit einer Seilversicherung den Gletscher erwandern kann.

island ringstrasse 13 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Faszinierend ist das Naturerlebnis Gletscher auf jeden Fall. Aus dem Gletscher entspringt der Fluss Fúlilækur, übersetzt Stinkebach, wegen des Schwefels im Wasser, welches aus dem Vulkan Katla kommt. Gut gefallen an dem Gletscher hat mir die Kombination aus tiefschwarzer Lavaerde und weiß-blauem Eismassen. Der Besuch eines Geltschers gehört für mich in Island definitiv zu einer Reise dazu.

Gletscher-Tour, ewiges Eis & Klimawandel

island ringstrasse 11 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

In unmittelbarer Nähe des Sólheimajökull befinden sich übrigends noch zwei weitere Gletscher: Der bereits erwähnte Mýrdalsjökull und der bekannte Eyjafjallajökull (deutsch: Eyjafjöll-Gletscher). Letzter machte 2010 weltweit Schlagzeilen, weil durch seinen Ausbruch der Flugverkehr über Nord- und Mitteleuropa für einige Tage eingestellt wurde.

island ringstrasse 7 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Interessant war für mich, dass die Geltscher Islands mehr als 10% der Landesoberfläche der Insel bedecken. Und unter allen befinden sich Vulkane. Allerdings macht der Klimawandel leider auch den isländischen Gletschern zu schaffen. In den letzten 100 Jahren soll Island rund 300 km³ an Eis verloren haben, vo allem in den letzten Jahrzehnten. Jedes Jahr werden die Gletscher in Island – wie auch weltweit – etwas kleiner.

Heiße Quellen in Island & Geothermie

island ringstrasse 2 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Auf meinem Rückweg nach Reykjavik kam ich an diesen heißen Quellen in der Region um den Ort Hveragerði vorbei. Die Szene wirkte auch mich zeimlich surreal, denn ich habe die Farben des Fotos hier nicht nachträglich bearbeitet. Kleine Mini-Seen und Wasserstellen mit Salz- und Schwefelablagerungen, umgeben von dampfenden und vor sich hin köchelnden, heißen Quellen.

island ringstrasse 4 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Die Region um Hveragerði, rund 40 km östlich von Reykjavik ist bekannt für seine heißen Quellen. Die Gegend gehört zum Zentralvulkan Grensdalur und in der gesamten Umgebung gibt es zahlreiche dampfende und brodelnde Stellen.

island ringstrasse 5 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Dank der Kraft der Geothermie gibt es in Island unzählige heiße Quellen. Von der Blauen Lagune, der bekanntesten Islands, bis hin zu völlig unbekannten im Nirgendwo der isländischen Weite. Zusammen mit den Vulkanen, Gletschern und Geysiren prägen sie das Landschaftsbild Islands.

Fjorde in Island – der Hvalfjörður Fjord

island ringstrasse 3 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

In Reykjavik angekommen, hatte ich noch einen weiteren Tag bis zu meiner Abreise. Ich nutzte ihn für einen Tagesausflug auf der Ringstraße, diesmal in Richtung Norden. Stadtauswärts fährt man zuerst nach Mosfellsbær und dann weiter nach Grundarhverfi. Den Tag habe ich dann im sich anschließenden Hvalfjörður Fjord verbracht. Landschaftlich sehr schön und beschaulich.

island ringstrasse 8 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Reisende nach Norden wählen meist den Tunnel Hvalfjarðargöng am Beginn des Fjords unter dem Wasser durch. Damit spart man die insgesamt 62 km der Fjordstrecke. Für einen Tagesausflug ist der Fjord aber auf jeden Fall geeignet und man kann hier auch wandern.

Aufgrund der Nähe zu Reykjavik kann man abends wieder zurück in der Hauptstadt sein. Falls man einen Stopover-Flug nach Nordamerika hat, würde ich einen Tag in Reykjavik und mindestens einen weiteren Tag für die Ringstraße in Richtung Norden oder Süden empfehlen. Viel besser ist es natürlich, wenn man wesentlich mehr Zeit für Island einplant.

3 Tipps für die Ringstraße in Island

island ringstrasse 1 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Hier noch meine drei Tipps für deinen Roadtrip in Island: 1. immer ausreichend Sprit im Tank einplanen und lieber frühzeitig nachfüllen. Mitunter sind die Tankstellen rar gesät und dann wird’s auf einmal knapp (ich schreibe hier aus Erfahrung). 2. Übernachtungen im Sommer lieber vorab buchen, denn Island ist als Reiseziel inzischen sehr beliebt. 3. warme Kleidung mitnehmen gegen den kalten, teils eisigen Wind. Und regelmäßig die Wetter-App checken, vor allem von Herbst bis Frühjahr. Denn dann verpasst man keine Sturmwarnungen und kann sich auf einen plötzlichen Wintereinbruch vorbereiten.

island ringstrasse 14 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

Auch wenn ich mich zum Abschluss noch mal wiederhole: Island gehört zu den Ländern, die mich landschaftlich mit am meisten beeindruckt haben. Deshalb bin ich mir fast sicher, dass dies nicht die einzige Reise auf die Vulkaninsel bleiben wird. Warst du auch schon mal in Island? Wenn ja, welche Ergänzungen und Tipps hast du zum Reiseziel im hohen Norden?

Wenn dir dieser Artikel über die Ringstraße in Island gefallen hat, könnten dich auch diese Artikel interessieren:
Auf dem Golden Circle Island entdecken
Reykjavik: Sehenswürdigkeiten & Tipps
Roadtrip Schottland: Sehenswürdigkeiten & Tipps
Infos und Tipps für deinen Nordirland Trip

2 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

heiko mueller journalist reiseblogger people abroad 768x413 - Roadtrip auf der Ringstraße in Island

4 Antworten zu “Roadtrip auf der Ringstraße in Island

  1. Tobbi Antworten

    Toller Bericht und schöne Fotos! Das weckt Fernweh und die Island-Runde steht auch noch auf meiner Liste. 🙂

    Gruß
    Tobbi

    1. Heiko Müller Antworten

      Danke dir Tobbi, das freut mich. Die Ringstraße ist der Klassiker unter den Island-Roadtrips, kann ich sehr empfehlen.

      Viele Grüße
      Heiko

  2. […] zeigt sich erwartungsgemäß von Islands wilder Natur begeistert, als er ganz klassisch auf der Ring... https://meerblog.de/norden-februar-rueckblick

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.