Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

island reykjavik tipps 4 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Eine Stadt am Meer mit Blick auf das Bergmassiv Esja. Reykjavik, die Hauptstadt Islands, bietet nicht nur Natur, sondern auch viele bunte Häuser, kleine Galerien und spannende Streetart-Gemälde. Hier macht es die Mischung aus Urbanität, Offenheit und Bodenständigkeit, welche die meisten nordischen Städte sympathisch macht. Meine Reykjavik-Reisetipps für deinen Island-Trip.
.

Dieser Artikel ist Teil der Blogparade „Die perfekten 48 Stunden in… “ von Travellers Insight.

Island Tipps: Sehenswürdigkeiten in Reykjavik

Reykjavik hat mir auf Anhieb gefallen. Die Stadt liegt am Meer, hat einen Hafen und eine schöne Innenstadt mit vielen Restaurants, Cafés und Kneipen. Sie ist weltoffen und dennoch überschaubar, denn man kann das Zentrum gut zu Fuß erkunden. Ein guter Ausgangspunkt ist Solfar, das Sonnenschiff – siehe Titelbild oben. Die Skulptur befindet sich an der nördlichen Küstenstraße und falls du einen Roadtrip durch Island machst, kannst du hier gut parken, um dir die Stadt anzusehen. Das Sonnenschiff ist ein stilisiertes Wikingerschiff und wurde von Jon Gunnar Arnason entworfen.

island reykjavik tipps 5 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Vom Sonnenschiff kannst du in nordwestlicher Richtung zum Hafen gehen. Du kommst dabei am neuen Konzerthaus Harpa vorbei (hier im Hintergrund), dem modernen Wahrzeichen von Reykjavik. Man kann es besichtigen und es eignet sich prima für Architekturfotos.

island reykjavik tipps 6 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

island reykjavik tipps 1 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Im Hafen gibt es gemütliche Cafés, in die man einkehren kann, sowie gute Fischrestaurants. Hier im Hafen kann man auch Whale Watching Touren buchen. Ich habe mich im Hafen umgeschaut und mir die alten Kähne und Kutter aus nächster Nähe in einer Werft angesehen. Ganz schön imposant, vor allem wenn man unter den Schiffen steht!

island reykjavik tipps 7 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

island reykjavik tipps 14 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Vom Hafen aus ist man zu Fuß in wenigen Minuten im Zentrum. Besonders gut hat mir die Streetart in Reykjavik gefallen. Tolle Gemälde und man entdeckt immer wieder neue Kunstwerke, wenn man durch die Stadt streift.

island reykjavik tipps 15 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Okay, es gibt auch graue Tage in Reykjavik. Eigentlich hatte ich nur graue Tage in Reykjavik. Aber auch wenn die Sonne nicht scheint, ist Islands Hauptstadt sehr sehenswert. Und wenn man in den nordischen Ländern unterwegs ist, hat man in der Regel und aus guten Gründen eine Regenjacke im Rucksack dabei. Also alles kein Problem!

island reykjavik tipps 18 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

island reykjavik tipps 2 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Die vielen bunten Häuser sowie die Streetart und Graffiti-Gemälde zählen für mich in jedem Fall zu den Sehenswürdigkeiten von Reykjavik. Macht Spaß, hier auf Entdeckungstour zu gehen, um zu schauen, hinter welcher Ecke das nächste Kunstwerk wartet.

island reykjavik tipps 9 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

In vielen Straßen ist sie schon von weitem sichtbar: die Hallgrimskirkja. Das Wahrzeichen der Stadt, nach einem Entwurf von Guojon Samuelsson, hat einen 76 Meter hohen Turm und ist ein ungewöhnlicher Bau. Die Architektur orientiert sich in der Anordnung an Basaltsäulen. Mit einem Aufzug im Turm kann man nach oben und sieht die Stadt aus der Vogelperspektive. Vor der Kirche steht ein Standbild von Leifur Eirikssons, den Entdecker der „Neuen Welt“.

island reykjavik tipps 10 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

island reykjavik tipps 11 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Im Inneren ist die Kirche sehr hell und schlicht. Hier finden neben Gottesdiensten regelmäßig auch Orgelkonzerte statt.

island reykjavik tipps 12 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Kleines Gasthaus mit grünem Dach: in unmittelbarer Nähe der Kirche ist das Restaurant Rock Reykjavik mit leckerem Essen für den kleinen und großen Hunger. Nett und gemütlich eingerichtet.

island reykjavik tipps 3 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Hier gibt es coole, isländische Sachen zu kaufen: im idontspeakicelandic.com in der Laugavegur Street in Reykjavik. Vom T-Shirt mit Wikinger-Logo über den Flachmann mit Island-Flagge bis hin zu Kondomen, die nach isländischen Vulkanen benannt sind.

island reykjavik tipps 16 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Sie zählen für mich auch zu den Sehenswürdigkeiten von Reykjavik: die vielen tollen Häuser mit schönen Fassaden, Höfen und Vorgärten im Zentrum. Tipp: am besten mal kreuz und quer durch die verschiedenen Straßen bummeln und auf Entdeckungstour gehen. Irgendwie kommt man immer wieder an einen Platz oder zu einer Straßenecke, an der man sich auskennt.

island reykjavik tipps 17 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

island reykjavik tipps 13 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Eine Alternative ist es Reykjavik mit dem Rad zu erkunden. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten sich ein Rad für einen Tag zu leihen und damit die Stadt zu entdecken. Falls du einen weiteren Tag mit dem Rad planen willst, kannst du z.B. vom Konzerthaus Harpa an der Uferstraße entlang in südöstlicher Richtung fahren und einen Tagesausflug unternehmen. Der Radweg ist gut ausgebaut und führt dich immer am Meer entlang.

island reykjavik tipps 8 - Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

Startpunkt und gleichzeitig auch Zielpunkt dieser Tour zu Fuß durch Reykjavik ist der Hafen. Hier kommst du wieder zurück zum Ausgangspunkt deiner Tour und kannst bspw. zum Essen einkehren und den Tag gemütlich ausklingen lassen.

Meine 5 Reisetipps für Reykjavik:
1. ziehe dich warm an, am besten mit mehreren Lagen nach dem Zwiebelprinzip. Im Winter wird es in Island eisig kalt und auch im Sommer kann ein kühler Wind wehen. Mit warmer Kleidung, am besten eine wasserdichte Outdoor-Jacke mit im Gepäck, ist das aber alles kein Problem.
2. plane genügend Zeit ein für die Stadt – weniger ist hier mehr. Bummle durch die Straßen, schaue dir eine kleine Galerie an oder setze dich in ein gemütliches Café. Mir hat auch der Hafen sehr gut gefallen.
3. wenn du es sportlich magst: die Uferstraße, die am Meer entlang führt, eignet sich prima zum Laufen oder Radfahren. Aber auch im Sommer kann hier eine kühle Brise wehen, deshalb besser eine Jacke mitnehmen.
4. die wichtigste Einkaufsstraße ist Laugavegur, hier gibt es auch eine Menge Cafés und Kneipen. Abends zum Bier trinken bist du hier auf jeden Fall richtig, behalte aber besser die Preise für Alkohol im Blick, denn du bist in Skandinavien!
5. günstig in Reykjavik übernachten kann man über Airbnb und man hat auch gleich Kontakt zu Isländern. Ich hatte zwei Airbnb-Unterkünfte, am Anfang und Ende meiner Island-Reise, und jeweils nette Hosts.

Weitere Berichte von Reiseblogger-Kollegen mit vielen Tipps findest du hier:
– Anke und Thorsten von „Moose around the world“ schreiben über ihren Tag in Reykjavik
– Tanja von „Reiseaufnahmen“ schreibt über ihre Tipps zu Reykjavik
– Oliver von „Weltreiseforum“ hat Tipps für 3 Tage in Reykjavik

Hier findest du einen Tourenvorschlag für einen Roadtrip in Island. Wenn du nordische Städte magst, dann findest du hier den Bericht von Philipp, der nach Kopenhagen ausgewandert ist. Falls du weitere Tipps zu Reykjavik und Island hast, freue ich mich über deinen Kommentar. 

 

Heiko Müller

Heiko Müller

Ich bin Redakteur, Reiseblogger und Gründer von People Abroad. Verreist du auch so gerne wie ich? Dann haben wir mindestens eine Gemeinsamkeit. Was ich am liebsten unterwegs mache? Mich auf neue Orte, Menschen und Kulturen einlassen. Laufen und biken. Fotografieren, schreiben und hier bloggen. Hinterlasse einen Kommentar oder kontaktiere mich unter info@people-abroad.de.
Heiko Müller

Diese Beiträge sind auch interessant:


1 Antwort zu “Die perfekten 48 Stunden in Reykjavik

  1. […] Artikel über einen Stadtbummel in Reykjavik findest du hier. Du magst nordische Städte? Da... https://www.people-abroad.de/blog/island-entdecken-mit-dem-mietwagen

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.