Giant’s Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

giants causeway 1 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

Der Giant’s Causeway ist ein beeindruckendes Naturdenkmal und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Nordirland. Hier findest du Infos zum UNESCO-Weltnaturerbe.

 

Imposant ragen die mächtigen Basaltsäulen aus den Tiefen des Ozeans in die Höhe. Für jeden Reisenden, der den Giant’s Causeway zum ersten Mal erblickt, ist das ein beeindruckender Moment. Kein Wunder, dass das Naturdenkmal zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Nordirland zählt. Die Iren selnst sprechen beim Giant’s Causeway vom achten Weltwunder. In diesem Artikel findest du die wichtigsten Infos zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Weitere Artikel über Nordirland findest du hier:
Belfast: Murals, Peace Wall & Titanic Museum
Nordirland – Sehenswürdigkeiten & Tipps

Anreise zum Giant’s Causeway

giants causeway 3 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

Der Giant’s Causeway befindet sich ganz im Norden von Nordirland im County Antrim. Rund zwei Kilometer nördlich vom kleinen Ort Bushmills direkt an der Küste. Von Belfast aus fährt man die rund 80 km auf der M2 über Antrim nach Ballymena, dann auf der A26 nach Ballymoney und schließlich auf der B62 und B17 bis zum Giant’s Causeway Parkplatz. Die schönere Strecke ist allerdings die Fahrt an der Küste entlang auf der Coaseway Coast Route. Du findest sie im oben verlinkten Artikel.

Im Giant’s Causeway Visitor Centre gibt es Tickets sowie einen Zubringerbus mit Rollstuhllift für den 1,5 km langen Weg bis zum Naturdenkmal. Außerdem gibt es im Centre eine interaktive Ausstellung, Audio Guides und eine Tourist Info.

Informationen zum Naturdenkmal

giants causeway 2 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

giants causeway 9 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

Den Giant’s Causeway kann man übersetzen mit „Damm des Riesen“. Er besteht aus etwa 40.000 Basaltsäulen, die rund 60 Mio. Jahre als sind. Rund die Hälfte der Säulen haben einen sechseckigen Querschnitt. Es gibt aber auch welche mit weniger oder mehr Ecken. Sie ragen förmlich aus dem Ozean heraus und die längsten davon messen stattliche zwölf Meter.

Die Gesteinsschicht ist bis zu 25 Meter dick. Der „Damm des Riesen“ verläuft knapp fünf Kilometer an den Klippen entlang und endet im Meer. Nach einer alten Legende taucht er an der schottischen Küste als Fingal’s Cave wieder auf. Das ist eine Höhle auf der schottischen Insel Staffa, die ebenfalls von Basaltsäulen umgeben ist. Sie sind vergleichbar mit diesen Säulen.

Giant’s Causeway | Fakten & Entstehung

giants causeway 5 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

giants causeway 13 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

60 Millionen Jahre – eine Zahl, die mich ziemlich beeindruckt hat. Die Basaltsäulen sollen durch die sehr langsame Abkühlung von Lava entstanden sein. Dabei muss die Abkühlung sehr langsam und auch gleichmäßig verlaufen sein. Bei diesem Prozess bilden sich Spannungsrisse, die sich senkrecht zur Fläche ausbilden. Der Vulkan wurde durch Erosion abgetragen.

Die senkrecht aufragenden Säulen gehören zu den erstaunlichsten Naturerscheinungen Europas. Fast unwirklich erscheint diese fremdartige Hügellandschaft aus hexagonalen Steinen. Definitiv bildet die Steinformation aus dem Vulkanzeitalter eine ganz besondere Landschaft. Nicht ohne Grund ist sie seit 1986 eine UNESCO-Welterbestätte mit universellem Wert.

Giant’s Causeway | Legende & Mythologie

giants causeway 8 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

giants causeway 12 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

Mindestens ebenso spannend wie die Geschichte der Entstehung ist die irische Legende zum Giant’s Causeway. Sie besagt, dass der Riese Finn McCool – auch bekannt als Fionn MacCumhaill – von seinem schottischen Widersacher Benandonner übel beleidigt wurde. Fionn entschloss sich, einen Damm zu bauen, um Benandonner zu besiegen. Dieser nahm die Herausforderung an und kam über diesen Felsdamm nach Irland.

Vom Bau des Dammes war Fionn allerdings so erschöpft, dass er sich das Duell nicht mehr zutraute. Er verkleidete sich daraufhin als Baby und sagte seinem Widersacher, dass Fionn bald zurückkommen müsse. Bei der Größe des angeblichen Babies erblasste Benandonner und stellte sich die gigantischen Ausmaße des Vaters vor. Dabei geriet er in Panik, rannte über den Damm zurück nach Schottland und zerstörte ihn dabei hinter sich. So entstand der Giant’s Causeway.

Giant’s Causeway für Fotografen

giants causeway 6 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

giants causeway 4 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

Für Fotografen ist das Naturereignis ein absolutes Highlight auf einer Reise in Nordirland. Besonders schön fand ich die Basaltsäulen am Nachmittag und frühen Abend. Eine tolle Stimmung mit dem warmen Licht der langsam untergehenden Sonne. Allerdings hat man den Giant’s Causeway nicht für sich alleine. Die Touristenattraktion ist sehr beliebt und demenstprechend schwierig ist es, wenn man Fotos ohne Personen machen möchte. Da braucht man etwas Geduld oder man fotografiert in Langzeitbelichtung.

Giant’s Causeway | Game of Thrones – Drehort

giants causeway 10 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

Die Basaltsäulen sind auch in der HBO-Serie „Game of Thrones“ zu sehen. Für Fans der GOT-Serie gibt es Touren, bei denen man die Drehorte in Nordirland besucht. Dazu gehören u.a. auch Carrick-a-Rede, Dunluce Castle, Ballintoy Harbour und Cushendun. Einen Artikel zu einem weiteren Drehort findest du hier: Dark Hedges: Highlight in Nordirland

Wandern & Natur an der Küste

giants causeway 7 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

Rund um den Giant’s Causeway sind auch zahlreiche Vogelarten beheimatet. Dazu zählen Eisturmvögel, Kormorane und Rotschenkel. Für Vogelkundler lohnt sich das Naturerlebnis ebenso wie für Wanderer. Hier führt auch der Fernwanderweg Ulster Way entlang. Er führt rund 1.000 km an der Küste entlang. Für eine kurze Wanderung bietet sich Shepherd’s Steps bzw. Red Trail an. Der Weg startet am Visitor Centre und führt in ein bis zwei Stunden an der Küste entlang.

Falls du weitere Tipps zu Nordirland hast, freue ich mich über deinen Kommentar.

Du magst nordische Reiseziele? Dann findest du hier weitere Artikel:
Titanic Museum Belfast – virtuelle Tour
Schottland: Sehenswürdigkeiten und Tipps
Tipps für einen Stadtbummel in Edinburgh

giants causeway 200x300 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

heiko mueller journalist reiseblogger people abroad 768x413 - Giant's Causeway: Naturerlebnis in Nordirland

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.