10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

mallorca ausflugsziele cami de sarxiduc wanderung - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

Mallorca bietet schöne Küstenabschnitte, tolle Wanderwege und faszinierende Naturerlebnisse. Hier findest du 10 sehenswerte Mallorca Ausflugsziele für einen Aktivurlaub.

An der Playa sind wir nie allein, heißt es in einem bekannten Malle-Hit. Zum Glück gilt das nur für den Ballermann. Wenn man diesen Teil der Balearen-Insel beiseite lässt und sich intensiver vor Ort umschaut, dann wechseln sich wundeschöne Küstenabschnitte mit beeindruckenden Gebirgszügen ab, die individuell entdeckt werden wollen. Co-Autorin Corinna war im Mai auf Mallorca und hat vor allem die Naturerlebnisse der Insel erkundet. Hier sind ihre Tipps für eine individuelle Aktivreise:

1. Calo des Marmols | Wanderung zur Marmorbucht

mallorca ausflugsziele wanderung calo des marmols marmorbucht - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

Für die Wanderung zur Calo des Marmols benötigst du guten Sonnenschutz und viel Wasser.

Eine geschützte Bucht, türkisblaues klares Wasser, beeindruckende Felsen – so in etwa kannst du dir die Calo des Marmols an der Ostküste Mallorcas vorstellen. Dieses Kleinod ist nur vom Wasser aus per Boot zu erreichen oder über einen längeren Fußmarsch. Du solltest diese Tour jedoch nicht machen, wenn es dir hauptsächlich um das Ziel selbst geht. Keine Frage, die Calo des Marmols gehört zu den schönsten Buchten Mallorcas. Aber sie ist weder abseits jeglicher Zivilisation noch wirst du dort einen einsamen Strand vorfinden, weshalb sich die Mühe nicht lohnt, wenn du nur genau das suchst.

Das eigentliche Highlight ist vielmehr der Weg dorthin entlang der Klippen. Start ist an der Calo del Moro, die schon selbst der absolute Wahnsinn ist, jedoch auch ziemlich voll. Achtung: Das Auto kannst du nur auf einem kostenlosen Parkplatz abstellen, von wo du noch gut einen Kilometer zur Bucht laufen musst. Plane diese Strecke in die Gesamtroute mit ein.

mallorca ausflugsziele calo del moro - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

Die Calo del Moro ist der Inbegriff mallorquinischer Schönheit.

Von der Calo del Moro gelangst du zur nicht minder schönen Cala s’Almonia und dort am anderen Ende der Bucht schlängelt sich ein schmaler Pfad die Klippen hinauf. Es gibt keine Beschilderung und keine Wegmarkierung. Immer wieder wirst du also auf Spurensuche gehen müssen. Die Klippen selbst bieten aber Orientierung. Verlaufen kann man sich also nicht, denn es geht im Prinzip die ganze Zeit immer geradeaus. Ich vermute aber, dass es auf diesen natürlichen Pfaden unmöglich ist, den identischen Weg zweimal zu gehen.

Auf den Klippen erwarten dich der Geruch von wildem Rosmarin, das Rauschen des Meeres und des Windes und Natur pur. Schatten suchst du vergeblich, also nimm viel Wasser mit. Hin und zurück bist du vom Parkplatz aus rund 14 km in ca. drei Stunden (reine Gehzeit) unterwegs.

2. Mallorca Ausflugsziele | Cap Formentor

Am Cap Formentor hast du die Wahl: Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang? Beides ist absolut faszinierend. Hier zeigt sich Mallorca von seiner rauen Seite. Zum Ende der Halbinsel Formentor, wo der Leuchtturm steht, fährst du mit dem Auto von Port de Pollenca knapp eine halbe Stunde. Auf dem Weg lohnt es sich immer wieder anzuhalten, wenn du das Glück hast, eine freie Parkbucht am engen Straßenrand zu ergattern. Am Cap selbst kannst du ebenfalls nur begrenzt parken, weshalb es in der Hauptsaison sogar ganz verboten ist und du dich mit einem Shuttlebus begnügen musst.

3. Mallorca Ausflugsziele | Mirador es Colomer

mallorca ausflugsziele mirador es colomer - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

Vom Mirador es Colomer überblickst du die Formentor-Halbinsel.

Auf dem Weg zum Cap Formentor kommst du unweigerlich am Aussichtspunkt Colomer vorbei, den du auf keinen Fall verpassen darfst. Ich würde sagen, die Aussicht von dort ist noch besser als vom Cap aus. Du blickst endlos in die Tiefe, wo die Wellen mit voller Wucht gegen die Felsen schlagen. Spektakulär!

4. Cami Boquer | Wanderung im Val de Boquer

Deinen Trip in den Norden der Insel kannst du wunderbar mit einer kleinen Wanderung verbringen, dem Cami Boquer, der von Port de Pollenca aus startet. Du findest hierzu an der MA-2200 an einem Kreisel einen Schotterparkplatz. Dort ist der Weg beschildert. Zunächst führt dich der Pfad über ein privates Anwesen (keine Scheu, durch das Tor zu gehen) hinein ins Val de Boquer. Es geht stetig und mäßig bergauf, vorbei an Ziegen und durch bizarre Felsformationen.

Am höchsten Punkt hast du plötzlich einen tollen Blick aufs Meer. Am Ende besteht sogar die Möglichkeit, an einem kleinen Kiessand ins Wasser zu hüpfen. Die Tour dauert eine gute Stunde (reine Gehzeit) und ist rund fünf Kilometer lang.

5. Cala Rajada | Ausflug zum Far de Capdepera

mallorca ausflugsziele castell de capdepera - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

In der Burg von Capdepera kannst du auf der Festungsmauer spazieren.

Wer wie ich in Cala Rajada wohnt, der kann als schöne Halbtagestour den Küstenweg zum Far de Capdepera Leuchtturm wählen. Hierzu bin ich vom nördlichen Ende nahe der Cala Agulla gestartet. Zunächst musst du relativ steil hoch durchs Wohngebiet. Der Küstenweg selbst beginnt an der Carrer Gregal und ist von dort ausgeschildert.

Vom Leuchtturm aus geht es ebenfalls an der Küste entlang wieder runter Richtung Cala Gat. An vielen Stellen hast du die Möglichkeit für eine idyllische Mittagsrast oder du lässt es dir zum Abschluss in einem der vielen Restaurants an der Hafenpromenade in Cala Rajada gut gehen. Die Strecke von insgesamt rund 7,5 km benötigt etwas weniger als drei Stunden reine Gehzeit.

Ebenfalls eine schöne Halbtagesbeschäftigung ist ein Ausflug in den benachbarten Ort Capdepera. Dort scheint in der Altstadt nicht nur die Zeit still zu stehen, sondern du erlebst auch am Castell Geschichte hautnah. Die Burg stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist eine der am besten erhaltenen Festungsanlagen Mallorcas. Du kannst sogar direkt auf der Wehrmauer entlang laufen und hast von dort einen tollen Rundumblick.

6. Mallorca Ausflugsziele | Serra de Tramuntana

mallorca ausflugsziele serra de tramuntana - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

Unzählige Serpentinen geht es im Tramuntana-Gebirge hinunter nach Sa Calobra.

Im Nordwesten der Insel zeigt Mallorca ein ganz anderes Gesicht: Raues Gebirge erhebt sich wie aus dem Nichts von der Ebene rund um Palma. Nicht umsonst ist die Ma-10 als Fahrrad- und Motorradstrecke beliebt, denn sie windet sich in engen Kurven einmal ganz durch den Tramuntana-Gebirgszug, vorbei am schnuckeligen Örtchen Fornalutx und zwei Stauseen.

Hier oben kann es schon mal fünf Grad kühler sein als unten in Soller. Bis zum höchsten Punkt am Coll de Reis musst du einige Höhenmeter und Serpentinen überwinden – um dann alles ebenso steil und kurvig wieder hinunter nach Sa Calobra zu fahren. Ich bewundere die vielen Radfahrer, die sich diese atemberaubende Strecke wahrlich mit Muskelkraft und viel Schweiß verdienen.

In Sa Calobra selbst kannst du am Torrent de Pareis entspannen, einem kleinen Strandabschnitt, der nur mit einem kurzen Fußmarsch durch einen Tunnel zu erreichen ist.

7. Wanderung auf dem Cami de s’Arxiduc

mallorca ausflugsziele wanderung cami sarxiduc - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

Eine Aussicht für die Götter, bzw. den Erzherzog – der Cami de s’Arxiduc.

Wenn du auf der einen Seite Richtung Palma-Ebene blicken kannst, auf der anderen Seite sich die schroffe Westküste in ihrer ganzen Schönheit entfaltet und links neben dir der Fels steil in die Tiefe stürzt, dann ist das ein Anblick der Superlative. Das dachte sich Ende des 19. Jahrhunderts wohl auch der österreichische Erzherzog Ludwig Salvador, S’Arxiduc genannt, und ließ hoch oben auf einem Kamm zwischen Valldemossa und Deià einen Reitweg anlegen.

Heute ist der Cami de s’Arxiduc einer der bekanntesten Wanderwege Mallorcas. Der Höhenweg selbst ist leicht zu laufen und in jeder Hinsicht ein Genuss. Der Aufstieg allerdings hat es in sich, denn es geht von Valldemossa gut eineinviertel Stunden lang mehr als 500 Höhenmeter kontinuierlich nach oben. Am Einstieg in der Carrer de les Oliveres findest du eine Wandertafel. Fotografiere sie am besten ab, um später den richtigen Weg zu finden.

Ich bin dem Rundweg zuerst über den Cami del Ranxo d’en Sutro gefolgt und habe abwärts den Cami de ses Basses genommen. Die entgegengesetzte Richtung ist ebenfalls möglich. Der Aufstieg führt über schattige Olivenwälder, bis die Baumgrenze irgendwann erreicht ist und sich der Blick in die Ferne weitet. Für die 10 km solltest du knapp drei Stunden reine Gehzeit einplanen – und selbstverständlich ausreichend Pausen, um die herrliche Aussicht zu genießen.

8. Mallorca Ausflugsziele | Cuevas de Arta

Auf Mallorca gibt es tolle Tropfsteinhöhlen. Die Höhlen von Arta liegen, anders als der Name es vermuten lässt, in Canyamel. Einen Eindruck erhältst du bereits ohne Eintritt, wenn du vom Treppenaufgang durch das Metallgitter in die Höhlen hineinblickst. Eine Führung empfehle ich aber auf jeden Fall, da sich die wahre Größe und Schönheit erst im Inneren entfaltet.

Die Stalakmiten sind teils 40 Meter hoch, was wirklich beeindruckend ist. Die Führungen werden circa alle halbe Stunde angeboten. Direkt vor den Cuevas de Arta sind Parkplätze vorhanden.

9. Windmühlen auf Mallorca | Wahrzeichen der Insel

mallorca ausflugsziele windmuehlen - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

Diese schmucke Windmühle ist auf einem Hotelgelände an der Playa de Palma zu finden.

Häufig sind sie in weiß-grün gestrichen und sehr gut erhalten. Manchen wiederum fehlen einzelne Streben. Sie stehen auf freiem Feld, mitten im Industriegebiet oder in Hotelanlagen: Die Windmühlen auf Mallorca gehören zum Wahrzeichen der Insel – deshalb auch hier als „Mallorca Ausflugsziele“ erwähnt – und viele sind schon vom Flugzeug aus zu sehen. Von den rund 3.000 Mühlen im Land gibt es mehr als 1.000 in der Ebene von Palma.

Sie galten früher als wichtiger Bestandteil der mallorquinischen Landwirtschaft. Heute werden sie nur noch selten genutzt. Die schnuckeligen Blechflügel mit Windfahne sind immer ein Hingucker und teilweise kann man sie an den skurrilsten Stellen entdecken.

10. Nachhaltig Reisen | Bleibe länger auf Mallorca

Viele Reisende fliegen nur für ein verlängertes Wochenende nach Mallorca, häufig wegen Ballermann, Strand & Co. Aber auch diejenigen, die gepflegten Urlaub bevorzugen, bleiben oft nur wenige Tage bis max. eine Woche auf der Insel. Das ist schade, denn Mallorca ist so vielseitig. Außerdem ist es nicht das, was man unter nachhaltigem Reisen versteht. Länger bleiben, tiefer eintauchen in die Kultur und die Locals vor Ort unterstützen.

Auf Mallorca lohnt es sich länger zu bleiben und mindestens zwei Unterkünfte an unterschiedlichen Orten auszuwählen, um auf Entdeckungstour zu gehen. Die Ausgangspunkte meiner Rundreise waren Cala Rajada und Playa de Palma.

Kennst du weitere Mallorca Ausflugsziele, die hier noch fehlen? Dann freue ich mich über deinen Kommentar. Weitere Mallorca-Tipps findest du bei Anja auf ihrem Reiseblog Travel on Toast.

Weitere Artikel über Inseln in Europa findest du hier:
Zypern Urlaub: Mit dem Rennrad unterwegs
Nikosia: Highlights der Zypern Hauptstadt
Teneriffa: Teide, Los Gigantes & Loro Park
Nordirland: Sehenswürdigkeiten & Tipps
Gotland und Visby in Schweden entdecken
Fanö in Dänemark: Urlaub im Ferienhaus
Malta Urlaub: 7 Favoriten & Reisetipps

corinna hiss 1 - 10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

2 Kommentare zu “10 Mallorca Ausflugsziele, Highlights & Tipps

  1. Matthias Antworten

    Wow, das Foto von der Calo del Moro ist traumhaft schön! Da würde ich gerne mal hin. Das Wasser sieht fast aus wie in der Karibik. 😍

    Matthias

    1. Heiko Müller Antworten

      Freut uns, dass dir das Foto von der Calo del Moro gefällt. Corinna war auch begeistert von der Bucht und dem türkisblauen Wasser. 🙂

      Viele Grüße
      Heiko

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.