Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

craft x165 engineered laufschuhe 4 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

[Werbung] Der Craft X165 Engineered ist mein erster Laufschuh von Craft Sports. Hier findest du meine Erfahrungen mit dem Neutralschuh der schwedischen Sport-Marke.

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Craft Sports entstanden, deshalb habe ich ihn mit „Werbung“ gekennzeichnet.

Wenn es um Laufschuh-Marken geht, teste ich gerne immer wal wieder welche aus, die ich noch nicht kenne. Crafts Sports ist mir vor allem für Sport- & Funktionskleidung und Unterwäsche bekannt. Der Craft X165 Engineered ist mein erster Laufschuh von der schwedischen Marke. Seit rund drei Monaten bin ich nun mit diesem Schuh auf meinen Laufrunden unterwegs. Hier sind meine Erfahrungen damit:

craft x165 engineered laufschuhe 3 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

 

Ich laufe meist auf Asphalt, Schotter oder Feldwegen und immer mit Neutralschuhen. D.h. der Sohlenaufbau ist neutral und die Schuhe haben keine unterstützenden oder ausgleichenden Elemente wie z.B. eine Pronationsstütze. Kurz: Fußform – neutral. Das einzige stabilisierende an diesem Schuh sind die TPU-Fersenkappe und die x-förmigen Bänder an der Seite, die einen gewissen Halt geben.

craft x165 engineered laufschuhe 6 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

Die Sohle ist flexibel und lässt Bewegungen in alle Richtungen zu. Auch wenn man den Schuh in der Hand hat, ist er in alle Richtungen bewegbar, was auf eine gutes Abrollverhalten am Fuß hindeutet. Das bestätigte sich auch beim Laufen während der letzten Wochen. Ich persönlich mag eher flexible Sohlen, die ein etwas dynamischeres Laufen ermöglichen. Auch wenn ich genauso gerne in einer eher entspannten Geschwindigkeit auf meiner Hausrunde unterwegs bin.

craft x165 engineered laufschuhe 1 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

Das Außenmaterial besteht aus einem ventilierenden, netzförmigen und schnelltrocknendem Mesh. Auch die Lasche aus Memory-Foam ist luftdurchlässig und atmungsaktiv. Wärme bzw. Hitze staut sich nicht im Schuh, sondern wird nach außen abtransportiet, wodurch er sich angenehm trägt.

craft x165 engineered laufschuhe 9 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

Die Sprenung von 9,5 mm, also die Höhendifferenz zwischen Ferse und Vorfuß, würde ich noch als normal bezeichnen. Jedenfalls trägt bzw. läuft sich der X165 ziemlich solide. Laut Hersteller ist er geeignet für Einheiten im Fitnessstudio und lockere Laufrunden. Letzteres würde ich definitiv bestätigen, wobei das Training auf dem Laufband nicht meine Sache ist. Deshalb kann ich dazu auch keine Angaben machen.

craft x165 engineered laufschuhe 2 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

Auf der Außensohle befindet sich ein Flex-Dreiecksmuster, die für einen guten Grip sorgt. Auch bei rutschigem Untergrund sowie bei Steigrungen und Gefälle hat man damit einen guten Halt. Die EVA-Zwischensohle bietet eine leichte Dämpfung. Im Vergleich zu anderen Schuhen – von gedämpften Schuhen für lange Läufe bis zu ungedämpften und leichten Wettkampfschuhen – liegt der X165 Engineered dazwischen.

craft x165 engineered laufschuhe 3 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

Die herausnehmbare Innensohle ist ergonomisch geformt und hat nach unten hin luftdurchlässige Wabenöffnungen. Dadurch ist sie sehr leicht und der insgesamt schon relativ leichte Schuh spart vermutlich auch hier noch etwas an Gewicht.

craft x165 engineered laufschuhe 7 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

Die Passform des Laufschuhs würde ich als normal bzw. üblich bezeichnen, d.h. bei sonst üblichen Schuhgröße passt der Laufschuh in etwa 1 bis 1,5 Nummern größer perfekt. Ich habe normalerweiße eine 43,5 und der X165 passt mir in der Größe 44,5 (EUR) bzw. 10 (UK) und damit ist vorne im Schuh noch etwas Platz im Zehenbereich.

craft x165 engineered laufschuhe 8 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

Mein Fazit: Der Craft X165 Engineered Laufschuh hat mich positiv überrascht. Leicht, flexibel, gutes Abrollverhalten, ideal für meine Laufrunden zwischen 10 und 20 km. Nach meiner Meinung kann man auch Strecken laufen, die über die Halbmarathon-Distanz hinaus gehen. Für Tempoläufe und Intervalltraining würde er sich prinzipiell auch eigenen, wobei es sicher Läufer gibt, die dafür einen noch leichteren und dynamischeren Schuh präferieren würden.

Für meine Hausrunden sowie auch für Läufer ohne Ambitionen mit Blick auf schnelle Laufzeiten finde ich ihn peffekt. Das Craft-Modell kann locker mit den schon lange am Markt etablierten Laufschuh-Marken bzw. den Klassiker-Modellen dieser mithalten. Mit einem Preis von aktuell 120,- Euro bewegt man sich im üblichen Durchschnitt auf dem Laufschuh-Markt. Nach drei Monaten sind bei regelmäßigen Laufrunden mehrmals in der Woche noch keine großen Abnutzungserscheinungen erkennbar, auch nicht an den Sohlen. Insgesamt stimmen für mich sowohl Qualität als auch Bequemlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Craft Sports entstanden. Die hier vorgestellten Produkte sind mir zur Verfügung gestellt worden, meine persönliche Meinung bleibt davon aber unberührt. Kooperationen kennzeichne ich immer mit „Werbung“. Mehr Infos zu den Produkten von Craft Sports findest du hier.

Photocredit: Sebastian Hussack

Die Fotos für diesen Beitrag hat Sebastian vom Wander- & Outdoorblog Sepp am Berg gemacht. Du findest Sebastian auch auf Instagram, schau mal hier vorbei.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann könnte dich auch dieser Lesestoff hier interessieren:
15 Outdoor-Blogger zeigen ihren Wanderrucksack
12 Outdoor-Blogger zeigen ihre Wanderschuhe
12 Outdoor-Blogger zeigen ihre Regenjacke

01.07.2019 13 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

heiko mueller journalist reiseblogger people abroad 768x413 - Die Craft X165 Engineered Laufschuhe im Test

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.