Fränkische Schweiz: Pottenstein & Egloffstein

Fränkische Schweiz Pottenstein Egloffstein

[Werbung] Die Fränkische Schweiz ist geprägt von sanften Hügeln, beeindruckenden Felsformationen sowie Burgen und Höhlen. Tipps für Pottenstein, Egloffstein und weitere Orte in der Region.

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz entstanden, deshalb habe ich ihn mit „Werbung“ gekennzeichnet.

Charakteristisch für die Fränkische Schweiz ist die abwechslungsreiche Berg- und Hügellandschaft mit spektakulären Felsformationen und Höhlen. Bekannt ist die Region auch wegen ihrer hohen Dichte an Burgen, Schlössern und Festungsruinen. Zudem sind in den historischen Ortskernen häufig noch stilvoll restaurierte Fachwerkhäuser zu finden.

Darüber bietet die Region viele Freizeitmöglichkeiten und ein ausgedehntes Netz an Wander- und Radwegen. Wenn man Lust auf eine Wanderung hat und zugleich einige Brauereien kennenlernen möchte, dann sollte man den 5-Seidla-Steig erwandern. Eine ausführliche Beschreibung meiner Wandertour findest du unter dem Link.

In diesem Artikel habe ich Infos und Tipps zusammengefasst für Pottenstein, Egloffstein sowie für weitere Orte in der Fränkischen Schweiz. In jedem Fall sollte man genügend Zeit für die Region mitbringen, wenn man eine Reise plant. Denn vor Ort wird man schnell feststellen, dass es jede Menge zu erkunden gibt. Hier sind meine Tipps:

Fränkische Schweiz: Pottenstein & Umgebung

Fränkische Schweiz Pottenstein

Pottenstein ist bekannt für seine idylische Lage zwischen wunderschönen Felsformationen mitten in der Fränkischen Schweiz. Der Luftkurort im Landkreis Bayreuth wird aus diesem Grund auch als Felsenstädtchen bezeichnet. Auf einem Felsmassiv thront über dem Ort erhaben die Burg Pottenstein mit ihrer 1.000-jährigen Historie. Hier kann man auf Zeitreise gehen ins Mittelalter und auf den Spuren des Pfalzgrafen Botho von Pottenstein wandeln.

Erlebnisfelsen Pottenstein

Fränkische Schweiz Pottenstein Skywalk Erlebnisfelsen

Die Sehenswürdigkeiten, welches sich in Pottenstein und der unmittelbaren Umgebung befinden, sind als Pottensteiner Erlebniswelt zusammengefasst. Insgesamt 21 familientaugliche Freizeitangebote gibt es, von Naturbegegnungen bis hin zu Kulturangeboten. Zum „Erlebnisfelsen Pottenstein“ gehört auch dieser imposante Skywalk. Hier hat man aus einer Höhe von 65 Metern einen tollen Panoramablick auf die Umgebung.

Fränkische Schweiz Pottenstein Erlebnisfelsen Rodelbahn

Zum Erlebnisfelsen gehört auch die Sommerrodelbahn mir 1.200 Metern Länge, die definitiv Spaß macht. Außerdem gibt es hier noch den Hexenbesen oder Grüne Bahn, die man in Twin-Seater-Gondeln befahren kann. Besonders für Familien sind die Erlebnis-Angebote mit Gastronomie und Trampolinanlage gut geeignet.

Fränkische Schweiz Pottenstein

Während man den Stadtkern von Pottenstein gut zu Fuß erkunden kann, bieten sich immer wieder schöne Blicke von den gemütlichen Gassen mit den Fachwerkhäusern aus auf die schon erwähnte Burganlage. Dank ihrer imposanten Lage ist sie von vielen Stellen aus weithin sichtbar.

Brauerei Bruckmayers Urbräu

Brauerei Bruckmayers Urbräu

Wenn man in die Fränkische Schweiz reist, sollte man auf jeden Fall mindestens einen Brauerei-Besuch mit einplanen. Denn die Brautradition mit Brauereien, Brauerei-Gasthäusern und Biergärten ist in Franken ein lebendiges Kulturgut. In Pottenstein bietet sich das Bruckmayers Urbräu an, denn hier sitzt man in der ehemaligen Wagner Brauerei inmitten von zünftigen Sudpfannen, Bierkrügen, Fassfüllern und Lagertanks. Ein uriges Gasthaus mit einer urgemütlichen Atmosphäre.

Brauerei Bruckmayers Urbräu

Hier gibt’s vom Pottensteiner Höhlentrunk über das Kellerbier und Landbier bis hin zum Weismainers Weisse eine breite Palette an Gerstensaft für jeden Geschmack. Mit der Gasthausbrauerei Hufeisen und der Brauerei Mager gibt es außerdem noch zwei weitere ortsansässige Brauereien in dem auch sonst recht dichten Brauereien-Netzwerk der Fränkische Schweiz.

Die Pottensteiner Teufelshöhle

Fränkische Schweiz Pottenstein Teufelshöhle

Die unterirdische Wunderwelt der Pottensteiner Teufelshöhle beeindruckt alleine schon durch ihre Größe. Mit einer Gesamtlänge von 3.000 Metern, von denen man die Hälfte zu Fuß erkunden kann, ist sie die größter der rund 1.000 Höhlen in der Fränkischen Schweiz. Bei rund neun Grad – im Sommer wie Winter – kann man sich auf einer rund 45 min. Führung u.a. vom Barbarossadom, dem größten Höhlenraum, beeindrucken lassen.

Fränkische Schweiz Pottenstein Teufelshöhle

In der Teufelshöhle wurden bei deren Erschließung Knochen und Schädel von rund 80 Höhlenbären gefunden. Sie starben eines natürlichen Todes. Aus diesen Funden setzte man ein Bärenskelett zusammen, welches man nun in der Höhle bestaunen kann. Zum Schutz der Fledermäuse bitte in der Höhle ohne Blitz fotografieren. Übrigens: Die Teufelshöhle ist Mitglied im Heilstollenverband und hat eine positive Wirkung bei Erkrankungen wie Asthma, Bronchitis oder Keuchhusten (Stichwort: Atemkur).

Fränkische Schweiz: Egloffstein & Umgebung

Fränkische Schweiz Egloffstein

Egloffstein ist ein idyllischer Luftkurort im oberfränkischen Landkreis Forchheim. Er liegt im Trubachtal in Hanglange unterhalb der gleichnamigen Burg und besitzt u.a. einige wunderschöne Fachwerkhäuser. Zudem ist er ein guter Startpunkt für Wander- und Radtouren in der Region. Dieses und das nächste Foto ist früh morgens bei einem Spaziergang entstanden.

Fränkische Schweiz Egloffstein

Der Nebel im Tal lichtete sich langsam und ich konnte bei diesem Spaziergang die Bezeichnung „Romantische Fränkische Schweiz“ sehr gut nachvollziehen. Vom Tal aus hat man an vielen Stellen einen schönen Blick auf die Burg Egloffstein.

Fränkische Schweiz Egloffstein

Dieses schöne Fachwerkhaus gehört zur Pension Mühle und beherbergt Ferienwohnungen. Das Haupthaus der Pension war früher eine der Mühlen im romantischen Tal der forellenreichen Trubach. Heute bietet Inhaber Michael Wirth und seine Familie gemütlich eingerichtete Gästezimmer und familienfreundliche Ferienwohnungen in unterschiedlicher Größe an.

Mountainbiken & Outdoor-Spaß

Fränkische Schweiz Biken Mountainbiken E-Bike

Mit Michael zusammen habe ich eine Radtour mit dem E-Mountainbike in die Umgebung unternommen. Von Egloffstein sind wir über Hilpoltstein, Obertrubach und Wolfsberg nach Untertrubach und von dort wieder zurück nach Egloffstein gefahren. Das hat Spaß gemacht und die Fränkische Schweiz lohnt sich nach meiner Meinung definitiv zum Mountainbiken im Herzen Frankens sowie für Radtouren mit E-Bike oder ohne Motor.

Klettern in der Fränkischen Schweiz

Fränkische Schweiz Klettern Trubachtal

Während unserer Radtour haben wir auch das Kletter-Infozentrum (KIZ) in Obertrubach besucht. Es befindet sich am südlichen Ortsausgang in Richtung Wolfsberg und ist ganzjährig zugänglich. Infotafeln geben Einblicke in den Klettersport in der Region, informieren über einzelne Felsen und Routen sowie Kletterpioniere und über die Geschichte des Kletterns. Außerdem gibt’s eine Kletterburg, Boulderwand, Seilpyramide und einen Balancierlauf.

Fränkische Schweiz Klettern Trubachtal

Das Klettergebiet Nördliches Frankenjura gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Klettergebieten weltweit. Und dies nicht ohne Grund, denn hier gibt es über 10.000 Routen und mehr als 1.000 Massive und Türme, die erklettert werden wollen. Deshalb kommen Kletterer aus dem In- und Ausland hierher, um ihre Künste an kniffligen Routen zu testen oder erste Versuche an der Wand zu starten. Die meisten Kletterfelsen bestehen überwiegend aus sedimentiertem Kalkstein.

Burgen und Schlösser in Franken

Fränkische Schweiz Burgen Burgruine Neideck

Dank meiner Heimat, dem Pfälzerwald, bin ich ein großer Wald- und Burgen-Fan. Glücklicherweise findet man beides auch in der Fränkischen Schweiz. Die Region zählt sogar zu den burgenreichsten in ganz Bayern. Insgesamt 200 Anlagen werden gezählt, davon sind immerhin 35 heute noch bewohnt. Die meisten davon entstanden im 12. und 13. Jahrhundert. Dies hier ist Burgruine Neideck. In der Zeit der Romantik wurde sie von Dichtern und Malern verewigt, heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel.

Fränkische Schweiz Burg Rabeneck

Hoch über der Rabenecker Mühle im Wiesenttal zwischen Waischenfeld und Doos thront ebenfalls auf einem Felsen die Burg Rabeneck. Man vermutet, dass sie als Tochterburg der Burg Rabenstein erbaut wurde. Beide Burgen haben den Raben als gemeinsames Wappentier und sie liegen nur drei Kilometer voneinander entfernt.

Fränkische Schweiz Burg Rabenstein

Die Burg Rabenstein liegt an diesem Morgen im mystischen Nebel und sieht dennoch aufgrund ihrer Lage recht imposant aus. Die Höhenburg befindet sich in der Gemeinde Ahorntal im Naturpark Fränkische-Schweiz-Veldensteiner Forst. Als ehemalige hochmittelalterliche Adelsburg kann sie auf eine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Neben der Burg gibt es eine Falknerei und in Fußweite befindet sich die Sophienhöhle, eine Tropfsteinhöhle.

Historisches Fachwerk in Waischenfeld

Waischenfeld

Waischenfeld im oberfränkischen Landkreis Bayreuth lohnt sich ebenfalls für einen Besuch. Der Luftkurort mit der 1122 erstmals erwähnten Burg Waischenfeld liegt im oberen Tal der Wisent. Der idyllische Ort ist geprägt von der Wiesent, einem Nebenfluss der Regnitz, von schönen Fachwerkhäusern und der Burg mit dem Wehrturm „Steinerner Beutel“.

Der Literaturweg Gruppe 47

Waischenfeld Literaturweg Gruppe 47

Wer sich zu den Literatur-Freunden zählt, der sollte auf keinen Fall den Literaturweg Gruppe 47 verpassen. Der Fußweg mit bebilderten Infotafeln führt von der Ortsmitte am Fluss entlang bis zur Pulvermühle. Dort traf sich 1967 zum letzten Mal die „Gruppe 47“ zu ihren literarisch-politischen Debatten. Die Gruppe war die bekannteste westdeutsche Vereinigung von Autoren, Literaturkritikern und Verlegern. Weitere Infos gibt es auf der Webseite der Gruppe 47.

Gräfenberg & mittelalterlicher Stadtkern

Gräfenberg Marktplatz

Gräfenberg ist ein idyllischer Ort mit einem schönen historischen Altstadtkern und beschaulichen Marktplatz. Der Ort ist das südliche Eingangstor zur Fränkischen Schweiz, hier verlief früher eine wichtige Salzhandelsstraße. Durch eines von drei Stadttoren tritt man ein und befindet sich direkt zwischen den mittelalterlichen Gebäuden. Der Ort ist auch ein guter Ausgangspunkt für Wander- und Radtouren in der Region.

Tüchersfeld im Püttlachtal

Tüchersfeld

Zum Abschluss gibt es noch ein Foto von Tüchersfeld, einem der bekanntesten Orte in der Fränkischen Schweiz aufgrund seiner außergewöhnlichen Felsformation. Das Kirchdorf im Püttlachtal gehört zur Stadt Pottenstein, dem Ausgangspunkt dieses Artikels. Neben der Felsburg ist der Ort auch interessant, weil es hier das Fränkische-Schweiz-Museum und eine schöne Synagoge gibt. Es gibt also insgesamt eine Vielzahl an Gründen, warum man die Fränkische Schweiz besuchen sollte.

Dieser Artikel ist in Kooperation mit der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz entstanden. Mein Dank geht an Reinhard Löwisch und Michael Wirth für die gute Zusammenarbeit. Ich gehe gerne Kooperationen mit Partnern ein, wenn diese thematisch gut zu unserem Blog passen. Meine persönliche Meinung bleibt davon aber unberührt. Gesponserte Kooperationen kennzeichne ich mit „Werbung“.

Fotos von der Teufelshöhle: Fränkische Schweiz Tourismus

Dieser Blogartikel ist Teil der Blogparade Die schönsten Kurztrips in Deutschland von „Gecko Footsteps“. Dort findet ihr viele weitere Tipps zu verschiedenen Reiseregionen in Deutschland.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, könnten dich evtl. auch diese Artikel interessieren:
Der 5-Seidla-Steig in der Fränkischen Schweiz
Hochschwarzwald: Lebküchlerweg & Geißenpfad
Pfälzerwald: Burgen, Felsen, Wanderwege

Werbung / Die Fränkische Schweiz #Reiseinspirationen #Reise #Deutschland #Franken

Heiko Müller

2 Antworten zu “Fränkische Schweiz: Pottenstein & Egloffstein

  1. Sabine Antworten

    Hallo Heiko,

    danke für die Teilnahme an meiner Blogparade. Die Fränkische Schweiz hört sich nach einem schönen Reiseziel an. Vielleicht schaffen wir es ja auch mal hin.

    Viele Grüße,
    Sabine

    1. Heiko Müller Antworten

      Hallo Sabine,

      danke dir für dein Feedback und freut mich, dass ich bei deiner Blogparade dabei sein darf. Die Fränkische Schweiz lohnt sich defintiv für eine Reise und vielleicht klappt’s ja mal bei euch.

      Viele Grüße
      Heiko

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.