Julische Alpen – die Perle des Alpenlandes

julische alpen 2 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Julische Alpen: Mächtige Berge, idyllische Täler und eine großartige Naturlandschaft. Infos & Tipps für einen Urlaub und für Outdoor-Aktivitäten in den Julischen Alpen.

 

Die Julischen Alpen befinden sich südlich von Kärnten im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien. Das Gebirge liegt größtenteils in Slowenien, wobei die westlichen Gipfel zu Italien gehören. Nördlich grenzt es an die Gebirgsgruppe der Karawanken an. Die Julischen Alpen gehören zum Gebirge der Südlichen Kalkalpen.

Der höchste Gipfel der Julischen Alpen ist der Triglav mit 2.864 m, der zugleich auch der höchste Berg Sloweniens ist. Die Region ist beliebt zum Wandern, Radfahren, Bergsteigen, Klettern, Skifahren, Kanu- und Kajakfahren, Rafting und Paragliding. Im Folgenden stelle ich dir die Region genauer vor, mit Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Ausflugszielen und Outdoor-Aktivitäten.

Die bekanntesten Orte in den Julischen Alpen hier im Überblick:

Bled
Bohinj
Kranjska Gora
Tarvis
Neveasattel
Rateče
Bovec
Kobarid
Tolmin

Weitere Artikel über die Region findest du hier:
Triglav Nationalpark – Naturerlebnis Slowenien
Soča-Tal in Slowenien – Highlights & Tipps
Bohinjer See – das Naturerlebnis in Slowenien

Julische Alpen | Wandern im Triglav Nationalpark

julische alpen 1 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Der Triglav Nationalpark ist der einzige Nationalpark in Slowenien. Er befindet sich in den Julischen Alpen im Norwesten des Landes. Mit einer Fläche von 838 km² grenzt er an Italien und Österreich und ist benannt nach dem Triglav, dem höchsten Berg Sloweniens. Für Naturliebhaber ist der Nationalpark ein wahres Paradies, denn es gibt rund 7.000 km markierte Wanderwege und Bergpfade, sowie mehr als 30 Hütten des Slowenischen Alpenvereins. Mehr Infos zum Wandern, zum Juliana Trail, dem Slowenischen Höhenweg und dem Alpe Adria Trail findest du hier: Wandern in den Julischen Alpen.

Julische Alpen | Urlaub im Soča-Tal

julische alpen 4 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Ein Naturparadies in den Julischen Alpen ist das wunderschöne Soča-Tal. Zahlreiche Wanderwege, Schluchten, Klammen und Wasserfälle gibt es hier zu entdecken. Der Fluss Soča entspringt im Norden der Julischen Alpen und durchzieht das idyllische Tal im Norden Sloweniens. Beeindruckend finde ich die Kombination aus dem türkisblauem Wasser und den schroffen Steinen im Flussbett.

Schluchten, Klammen & Naturerlebnisse

julische alpen 17 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Auf jeden Fall sollte man die großen Soča-Tröge bzw. große Soča-Schlucht (Velika korita Soče) besuchen. Sie befindet sich in der Nähe des Ortes Soča bei den Campingplätzen Kamp Soča und Kamp Klin. Der Fluss hat sich hier tief in den Kalkstein eingegraben und fliesst teilweise mehr als zehn Meter tief und in engen Windungen durch die spektakuläre Schlucht.

Julische Alpen | Slowenien Highlight

julische alpen 13 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Für Outdoor-Fans sind die Julischen Alpen und vor allem der Trigalv Nationalapark ideal. Viele Möglichkeiten bieten sich an, um die Region aktiv und draußen zu erkunden. Von sportlich ambitionierten bis hin zu entspannten Genuss-Touren ist alles möglich. Zudem lässt es sich einfach durch diese schöne Gebirgskette reisen, da die Sehenswürdigkeiten nicht weit auseinander liegen und die Wege kurz sind.

Julische Alpen | Camping, Vanlife & Co.

julische alpen 15 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Sehr beliebt in den Julischen Alpen ist Camping und die Zahl an Campingplätze ist groß. Zu den bekanntesten zählen vor allem diese hier: Camp Bohinj, Kamp Koren, Kamp lazar, Camp Gabrje, Camping Bled, Camp Danica, Camping Sobec, Camp Vodenca, Natura Eco Camp Kranjska Gora, Camping Trenta, Kamp Triglav und Kamp Soča. Mehr Infos mit Tipps und Adressen gibt es auf Camping.info.

Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

julische alpen 18 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele gibt es in der Region zu entdecken. Von den bereits erwähnten beeindruckenden Schluchten und Klammen bis hin zu imposanten Wasserfällen. Vor allem wegen der Naturschönheiten wie z.B. der kleinen Soča-Tröge bzw. kleinen Soča-Schlucht (Mala korita Soče, siehe Foto) zieht es viele Urlauber in die Region.

Julische Alpen | Hüttentour & Hütte mieten

julische alpen 19 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Beim Wandern sind Hüttentouren beliebt mit einer Einkehr z.B. im Triglavhaus, Roblekhaus in der Tschechischen Hütte oder der Draga Karolina Hütte. Auch die Berghütte am Kum und auf der Petzen eignen sich hierzu. Auf dem Alpe Adria Trail, dem Juliana Trail, dem Via Alpina, dem Slowenischen Höhenweg oder dem Fernwanderweg Julischen Alpen bieten sie sich für eine Rast an. Weitere Infos dazu gibt es beim Slowenischen Alpenverein und beim Club Arc Alpin (Alpiner Verband Sloweniens).

Kristallklare Seen in den Julischen Alpen

julische alpen 10 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Die beiden bekanntesten Seen in der Region sind der Bohinjer See und der Bleder See. Der wunderschöne Bohinjer See befindet sich im gleichnamigen Tal mit ausgedehnten Weideflächen und die Gemeinde Bohinj liegt in der Region Oberkrain (Gorenjska). Im Grunde wird der ganze Südostteil der Julischen Alpen und die Berge zu Bohinj gerechnet.

Bohinjer See | Schwimmen, Kanufahren & Paddeln

julische alpen 8 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Am Ostufer des Bohinjer Sees steht die Kirche sv. Janez, die zu Ribčev Laz gehört. Zusammen mit der alten Steinbrücke im Vordergrund ist sie ein schönes Fotomotiv. Für Wassersport ist der See ideal: SUP, Kanufahren oder mit dem Boot hinaus auf’s Wasser – kein Problem. Die besten Plätze zum Starten sind am südlichen Seeufer in Ribčev Laz, Naklo oder Ukanc.

Wasserfälle in den Julischen Alpen

julische alpen 9 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Der Savica Wasserfall (Slap Savica) hat mir besonders gut gefallen. Er ist an der Westseite des See oberhalb des Bohinj-Tals. Hier fließt das Wassser über die Felsen, fällt dann hinab in den ersten und dann in den zweiten Stausee des Ukanc Kraftwerks. Fasziniert hat mich die Kombination aus steilen Felswänden und smaragdgrünem Wasser – ein tolles Naturschauspiel.

Karawanken & Julische Alpen | Bleder See

julische alpen 20 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Neben derm Bohinjer See ist der Bleder See (Blejsko jezero), auch Veldeser See genannt, ein schönes Reiseziel. Er grenzt quasi an Kärnten an und bietet mit der Bleder Insel mit der Marienkirche in der Mitte des Sees und der Burg von Bled ein beliebtes Fotomotiv. Das Foto habe ich vom Aussichtspunkt Ojstrica aufgenommen, den man über eine kleine Wanderung erreicht.

Wanderung um den Bleder See

julische alpen 23 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Der Rundwanderweg, der einmal um den Bleder See herum führt, ist etwa 6 km lang. Er lässt sich beliebig verlängern beispielsweise mit einem Abstecher zur Burg oder zu den Aussichtspunkten Ojstrica und Mala Osojnica. Weitere Tipps zum Bleder See und den Julischen Alpen findest du hier: Entdecke den Bleder See – Slowenien in zwei Tagen und  Naturparadies Slowenien – 12 unvergessliche Outdoor-Erlebnisse.

Tolminer Klammen | Tolminska korita

julische alpen 21 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Die Tolminer Klammen (Tolminska korita) sind absolut sehenswert. Die Klammen sind quasi der südlichste Eingangspunkt zum Triglav Nationalpark und es gibt acht sehenswerte Plätze zu entdecken. Dazu gehören die Thermalquelle, die Teufelsbrücke, der Bärenkopf und die Dantebrücke. Am Eingang zu den Tolminer Klammen erhält man einen Faltplan.

Schöne Orte in den Julischen Alpen | Kranjska Gora & Tolmin

julische alpen 16 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Neben den bereits erwähnten Orten Bled und Bohinj an den beiden Seen lohnen sich auch die Orte Kranjska Gora und Tolmin. Kranjska Gora ist ein Urlaubsort im nordwestlichen Teil Sloweniens und bekannt als Skiort und Austragungsort von Skiweltcuprennnen. Tolmin (Foto) ist ein Ferienort weiter südlich. Die zwei wichtigsten Sehenswürdigkeiten dort sind die Burg Kozlov rob auf einer nördlichen Bergkuppe und die Tolminer Klammen. Die Burg aus dem 12. Jahrhundert gehörte schon Patriarchen, Grafen und Adligen.

Aktivurlaub in Bovec

julische alpen 5 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Bovec liegt idyllisch im Tal zwischen Bergen und ist die Outdoor-Hochburg in den Julischen Alpen. Hier gibt es Unterkünfte, Outdoor-Geschäfte und Anbieter für Touren. Neben Wandern und Mountainbiken zählen Rafting, Canyoning, Kayaking, Klettern und Gleitschirmfliegen zu den beliebten Outdoor-Sportarten. Bovec ist ein beliebter Ort für Touren in die Region.

Boka Wasserfall | Slowenien Highlight

julische alpen 6 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Der Boka Wasserfall bei Bovec ist der höchste Wasserfall in Slowenien. Steil fällt das Wasser der Boka an der Felswand hinab ins Tal. Allerdings ist der Wasserfall ohne Teleobjektiv schwierig zu fotografieren, weil man nicht nah an ihn heran kommt. Im Foto siehst du ihn relativ klein, genau in der Bildmitte. Einen Besuch ist er aber auf jeden Fall wert.

Julische Alpen | Kozjak Wasserfall

julische alpen 7 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Der Kozjak Wasserfall gehört zu den schönsten Wasserfällen in Slowenien. Aus 15 Metern Höhe fällt hier das Wasser in eine Halbhöhle, die man über einen Wanderweg mit einigen Brücken erreicht. Geheimnisvoll wirkt die Szene durch die hohen Wände der Halbhöhle, in die von oben das Licht scheint. Der Parkplatz befindet sich in der Nähe der Napoleonbrücke.

Geschichte erleben in Kobarid

julische alpen 11 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Wenn man die Geschichte der Region verstehen möchte, dann sollte man unbedingt Kobarid mit einplanen. Über die Napoleonbrücke marschierten Napoleons Truppen, im Ersten Weltkrieg wurde sie gesprengt und später wieder aufgebaut. Im Zweiten Weltkrieg verteidigten Partisanen genau hier die Republik von Kobarid. Die Steinbrücke ist also eine kleine Zeitreise. Auch sonst lohnt sich die Stadt wegen dem Kobarid Museum, der St. Anton-Kirche und dem Historical Trail.

Wandern in Drežnica & am Berg Krn

julische alpen 3 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Das Gebiet Drežnica befindet sich östlich von Kobarid an der westlichen Seite des Bergs Krn, umgeben von einer malerischen Gebirgskette. Zum Gebiet gehören die kleinen Siedlungen Drežnica, Drežniške Ravne, Magozd, Jezerca und Koseč. Hier sind anspruchsvolle Tagestouren zu den Bergen Krn, Krasji vrh, Vrata und Vršič möglich. Außerdem lässt sich die westliche Seite des Berg Krn entlang einer sicheren Kletterroute bezwingen. Mehr Infos dazu gibt es auf der offiziellen Website von Drežnica.

Julische Alpen | Radfahren & E-Biken

julische alpen 22 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Eine der beliebtesten Outdoor-Sportarten hatte ich noch nicht erwähnt – das Radfahren in den Julischen Alpen. Der Triglav Nationalpark bietet tolle Wege für Rennrad, Tourenrad und E-Bike und die slowenischen Bergregionen sind wie geschaffen für Mountainbike, Gravelbike und Crossrad. Lesetipp für den Norden des Landes: 5 Biketouren im Triglav und den Karawanken.

Kanu, Kajak, Paddeln & Rafting

julische alpen 12 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Die Julischen Alpen ziehen Wassersportler aus ganz Europa an. Wer Kanufahren, Kajakfahren oder Rafting einmal ausprobieren möchte, der kann hier reinschnuppern und einen Anfängerkurs buchen. Neben der Soča (Foto) gibt es weitere Möglichkeiten, u.a. auf dem Fluss Koritnica und dem Raibler See (Rabeljsko jezero). Kajakschulen, Camps und Workshops – für Anfänger wie auch für Profis.

Paragliding | Gleitschirmfliegen

julische alpen 14 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Paragliding bzw. das Gleitschirmfliegen ist ebenfalls eine beliebte Sportart in den Julischen Alpen. Immer wieder sieht man die Gleitschirme am Himmel und die Bedingungen sind hier ideal – gerade in der Umgebung von Bovec, Kobarid und Tolmin. Dort gibt es verschiedene Startplätze und es werden auch Tandem-Gleitschirmflüge angeboten. Mehr Infos gibt es unter Gleitschirmfliegen im Soča-Tal.

Abschließend noch meine beiden Tipps für Unterkünfte in den Julischen Alpen:

Unterkunft & Hotel | Tipp Nr. 1

Mein Tipp zum Übernachten in Kobarid ist der Touristische Bauernhof Kranjc (Turistična kmetija Kranjc). Die familiengeführte Pension in Koseč im Gebiet Drežnica befindet sich rund 15 min. östlich von Kobarid. Landschaftlich wunderschön gelegen mit Blick auf das umliegende Bergpanorama. Herzliche Atmosphäre, schöne Zimmer und ein tolles Frühstück.

Unterkunft & Hotel | Tipp Nr. 2

Mein Tipp zum Übernachten in Bohinj ist das Apartmaji Triglav in Stara Fužina. Am Ostufer des Sees ist es der perfekte Ausgangspunkt für Aktivitäten in der Region. Es bietet schöne Zimmer, einen kleinen Wellness-Bereich mit Sauna und ein tolles Restaurant mit regionalen Gerichten. Außerdem gibt’s einen Radverleih und zwei Ladestationen für Elektroautos.

Hast du weitere Tipps für Slowenien? Dann freue ich mich über deinen Kommentar. Einen Artikel über ein Reiseziel weiter südlich findest du hier: 10 Istrien Reisetipps & Highlights für den Urlaub

Übrigens: Slowenien ist nur einen Katzensprung von Kärnten entfernt. Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann findest du hier weiteren Lesestoff über Reiseziele in Kärnten:
Triglav Nationalpark – Naturerlebnis Slowenien
Soča-Tal in Slowenien – Highlights & Tipps
Bohinjer See – das Naturerlebnis in Slowenien
Kärnten: Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele
Outdoor-Tipps für einen Urlaub in Kärnten
Ossiacher See: 5 schöne Radtouren und Ausflüge
Die Karawanken: Wandern in der Region Rosental
Bergtour in Gletscher-Trekking in Österreich
Region Villach: 10 Tipps für den Faaker See
Kanufahren auf der Drau in Kärnten

heiko müller foto.256x256 - Julische Alpen - die Perle des Alpenlandes

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.