Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

bergen norwegen 22 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Bergen gilt als Tor zu den Fjorden in Norwegen. Die Stadt sollte man allerdings ausgiebig erkunden, bevor man zu den Fjorden startet. Ein Bergen-Rundgang in Bildern mit Infos & Tipps.

 

Die zweitgrößte Stadt Norwegens ist eine kleine Metropole und quirlige Hafenstadt. Sehenswert ist vor allem das pulsierende Zentrum und die malerische Altstadt. Darüber hinaus hat Bergen eine tolle geografische Lage mit dem umliegenden Gebirge und dem Blick auf’s Meer. Und für Reisende, die Südnorwegen besuchen, ist sie oft die erste Station, bevor sie zu den Fjorden Norwegens starten.

Bergen hat mir auf Anhieb gut gefallen – wie so viele skandinavische Städte, die ich bisher bereisen konnte. Ein sehenswertes und übersichtliches Stadtzentrum, welches man zu Fuß erkunden kann. Dazu ein meist sehr entspanntes Lebensgefühl und aufgeschlossene Menschen. Neben der großartigen Landschaft ist dies ein weiterer Grund, warum es mich immer wieder in die nordischen Länder zieht. Hier findest du meinen Rundgang durch Bergen mit weiteren Infos und Tipps:

Der Hafen von Bergen

bergen norwegen 19 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Beliebt und sehenswert sind die Stadtteilgebiete und Bereiche Engen, Vågsbunnen, Sentrum, Syndes, Strandsiden, Vågen und Bryggen. Fast alle davon befinden sich in Wassernähe und westlich oder nördlich vom Bahnhof Bergen. Schön ist die Uferpromenade von Strandsiden mit Booten, Cafés und Restaurants.

 Altstadt und Hanseviertel Bryggen

bergen norwegen 15 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Bryggen, auch Tyske Brygge genannt, ist der bei Reisenden beliebteste Teil von Bergen. Herzstück der Stadt, historisches Zentrum und lebendige Geschichte der Hanse in Norwegen. Fast alle Häuser sind aus Holz gebaut und erstrahlen farbenfroh. Bryggen befindet sich an der Ostseite der Bucht Vågen.

bergen norwegen 16 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Weil das Hanseviertel sehr beliebt ist, kann’s hier in den Sommermonaten auch schon mal voll werden. Bei meinem Besuch im Juni war – bei bestem Wetter – jedenfalls gut was los. Trotzdem findet man in der Regel immer einen Platz in einem der zahlreichen Cafés oder Restaurants.

bergen norwegen 21 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Im Hanseviertel gibt es viele Geschäfte, Boutiquen, einige kleine Gallerien und Künstler, die traditionelles Handwerk anbieten. Auch wenn man nicht’s kaufen möchte, macht es Spaß durch die engen Gassen zu bummeln und in den Läden zu stöbern.

bergen norwegen 12 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Eng und verwinkelt ist Bryggen gebaut, und damit urgemütlich und mit einer Menge Charme. Bergen wurde übrigens 1070 gegründet und 1343 errichtete die Hanse dort eine erste Handelsniederlassung. Vor allem für Fisch aus dem Norden und Getreide aus dem Ostseeraum war dies ein wichtiger Umschlagplatz.

bergen norwegen 8 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Im Jahr 1702 wurde das Hanseviertel bei einem Brand fast vollständig zerstört und danach wieder originalgetreu aufgebaut. Teilweise sind die Häuser über Treppen im 1. oder 2. Stock miteinander verbunden. Seit 1979 ist Bryggen übrigens auch UNESCO-Weltkulturerbe.

bergen norwegen 9 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

An einigen Häusern erkennt man die Zünfte der Leute, die hier gewohnt haben. Vom Handwerker über den Kaufmann bis hin zum Seefahrer. Und auch sonst gibt es jede Menge kleine Verzierungen und Details an den Häusern aus Holz zu entdecken.

bergen norwegen 10 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Das Foto drückt für mich die Bezeichnung „Bergen, das Tor zu den Fjorden Norwegens“ ganz gut aus. Als Vegetarier, der auf Fleisch, weitgehend auch Leder und erst recht auf Pelz verzichtet, habe ich allerdings kurz überlegt, ob ich es hier einfügen soll.

Bergenhus Festning Museum – Fortress

bergen norwegen 11 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Die Festung Bergenhus ist eine der ältesten Festungen in Norwegen. Die Anlage stammt aus dem 12. Jahrhundert und wird heute noch teilweise von der norwegischen Armee genutzt. Das Bergenhus Festning Museum bietet Ausstellungen zur Geschichte. Im Sommer finden draußen Konzerte und Veranstaltungen statt.

Der Fischmarkt in Bergen

bergen norwegen 1 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Der Fischmarkt auf dem Torget liegt direkt am Hafen und damit auch im Zentrum der Stadt. Hier gibt’s eine Fülle an verschiedenen Fischsorten, Meeresfrüchten und alles, was den Fisch-Fan begeistert. Allerdings sind die Preise recht teuer.

bergen norwegen 7 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Den Fischmarkt mag ich wegen seiner Atmosphäre und der bunten Mischung aus Trubel und Tradition. Außerdem hat man von hier aus auch den Blick auf den Hafen, Bryggen und die tolle Lage der Stadt, die von insgesamt sieben Bergen umrahmt wird.

Vågsbunnen in Bergen

bergen norwegen 5 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Gut gefallen hat mir auch Vågsbunnen, der Bereich südöstlich vom Hanseviertel, welcher direkt an den Fischmarkt anschließt. Hier gibt es kleine Altstadtgassen, Shops, Cafés und Kneipen. Lohnt sich für eine Entdeckungstour durch enge Gassen.

bergen norwegen 2 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Ähnlich wie auch in Bryggen bietet dieser Teil von Bergen eine Mischung aus historischer und unaufgeregter Atmosphäre, in der es sich lohnt zu bummeln. Hierzu gehört für mich auch der Besuch kleiner Gallerien und gemütlicher Cafés, in denen es nach frischgerösteten Kaffeebohnen riecht.

bergen norwegen 6 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

In direkter Nähe befindet sich übrigens auch die Steinkirche Korskirken, die Bergen Domkirke und das Lateraturhuset Bergen. Wenn man weiter in südöstlicher Richtung läuft, dann kommt man in den Bereich Sentrum, den ich dir noch kurz vorstellen möchte.

Stadtpark Byparken & KODE Kunstmuseum

bergen norwegen 18 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

In Sentrum befindet sich der Byparken (Stadtpark) mit der Evard Grieg Statue und der Lille Lungegårdsvannet See. Direkt am See befindet sich auch das KODE – Kunstmuseum Bergen, einem der größten Museen für Kunst, Gestaltung, Design und Musik in den nordischen Ländern.

bergen norwegen 3 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Zum Abschluss noch drei weitere Tipps für Bergen:
1. der Aussichtspunkt Fløyen, erreichbar über die Standseilbahn
2. der Berggipfel Ulriken, erreichbar mit der Ulriksenbanen
3. das Hanseatische Museum und Schötstuben

Während meiner Reise nach Norwegen habe ich mich u.a. auch mit Timo von den Blogs Fjordwelten und Bruderleichtfuss.com getroffen. Für zwei Tage haben wir verschiedene Outdoor-Aktivitäten in Südnorwegen unternommen. Das Wetter war klasse und es hat richtig Spaß gemacht draußen zu sein und zusammen die Gegend zu erkunden.

Auf seinen beiden Blogs bietet er ausführliche Tipps zu vielen Regionen in Norwegen sowie zu anderen Reisezielen. Deshalb empfehle ich dir unbedingt mal bei ihm vorbeizuschauen, u.a. auch auf seiner Bergen-Übersichtsseite und bei seinen Insidertipps für Bergen. Übrigens: im Chat-Interview mit Bruderleichtfuss erfährst du noch mehr über den Norwegen-Auswanderer.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann könnten dich auch diese Artikel über Skandinavien interessieren:
Abenteuer-Expedition Skane in Schweden
Gotland und Visby in Schweden entdecken
Stockholm: 10 Tipps für deine Städtereise
Waldbaden im Nationalpark Söderasen

01.07.2019 7 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

heiko mueller journalist reiseblogger people abroad 768x413 - Bergen: Das Tor zu den Fjorden in Norwegen

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.