Das Klimahaus Bremerhaven am Puls der Zeit

Klimahaus Bremerhaven Sehenswürdigkeiten

[Werbung] Das Klimahaus Bremerhaven ist Wissens- und Erlebniswelt, wissenschaftliches Museum und Artenschutzhaus zugleich. Hier kann man sich auf die Spuren des Klimawandels begeben.

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Erlebnis Bremerhaven entstanden, deshalb habe ich ihn mit „Werbung“ gekennzeichnet.

Wo anfangen, wenn es um das Thema Klimawandel geht? Der Versuch einer Annäherung: Derzeit gibt es, zumindest nach meiner Wahrnehmung, zwei globale Themen, welche die aktuellen politischen und gesellschaftlichen Debatten maßgeblich bestimmen. Das sind die Migration und der Klimawandel. Und der Diskurs über beide Themen scheint zunehmend erhitzter und emotionaler geführt zu werden.

Wenn es um den Klimawandel geht, stehen sich Klima-Aktivisten und Klima-Leugner in der politischen Auseinandersetzung quasi konträr gegenüber. Genauso wie die statistisch berechneten Klimafakten den über die sozialen Netzwerke verbreiteten Klima-Fake-News. Fakt ist aber: Der Klimawandel findet statt, da sind sich alle Experten auf diesem Gebiet einig. Und es müssen schleunigst geeignete Maßnahmen ergriffen werden. Insgesamt geht es momentan vor allem um die Frage, wie weitreichend und wie schnell diese Maßnahmen umgesetzt werden sollen.

In diesem Sommer war ich zum ersten Mal in Bremerhaven und habe bei dieser Gelegenheit auch das Klimahaus besucht. Als das Ausstellungshaus im Jahr 2009 eröffnet wurde, gab es zum Klimawandel noch nicht so eine breite gesellschaftliche Debatte über das Thema. Allerdings ist man sich heute über die Ausmaße der Folgen des Klimawandels viel stärker bewusst. Und erfreulicherweise liefert die Ausstellung nicht nur Fakten zum Thema, sondern holt die Besucher auch emotional ab und nimmt sie mit auf eine Reise um die Erde.

Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost

Axel Werner ist aufgeschlossen, abenteuerlustig und reisefreudig. Für das Klimahaus reiste er in etwa entlang des Längengrades 8° Ost, in dessen Nähe sich Bremerhaven befindet (8°34′30″ östlich von Greenwich), quasi einmal um die Erde in Nord-Süd-Richtung. Die Ausstellung, untergliedert in die Bereiche Reise, Perspektiven und Chancen, ist dieser Weltreise thematisch nachempfunden.

Klimahaus Bremerhaven Sehenswürdigkeiten

Axel bereist insgesamt acht verschiedene Länder, die in ganz unterschiedlicher Weise mit den Folgen der Klimaveränderung konfrontiert sind. Seine Stationen sind:

  1. Isenthal, Schweiz
  2. Seneghe, Sardinien, Italien
  3. Kanak, Niger
  4. Ikenge, Kamerun
  5. Königin-Maud-Land, Antarktika
  6. Satitoa, Samoa
  7. Gambell, Alaska
  8. Hallig Langeneß, Deutschland

Klimaveränderungen spürbar machen

Auf seiner ersten Station in der Schweiz erfährt Axel, welche Ursachen und Auswirkungen das Abschmelzen der Gletscher für die Region hat. In den Ausstellungsräumen zu Sardinien nimmt man die Perspektive eines Insekts ein und wird Teil des Mikrokosmos. Besonders eindrücklich finde ich die Räume zu Kanak im Niger (siehe Foto oben). Das 13 x 13 Meter große Stück der Wüste im Niger wurde originalgetreu rekonstruiert. Der Raum hat mit heißen 35 Grad Celsius auch die Originaltemperatur. Damit lässt sich nachempfinden, wie beschwerlich das Leben der Bewohner in der Wüste sein muss, die Brunnen bis zu 70 Metern Tiefe graben müssen, um an Wasser zu kommen.

Durch den Regenwald von Kamerun

Klimahaus Bremerhaven Sehenswürdigkeiten

Wasser im Überfluss dagegen gibt es im Regenwald von Kamerun. Feuchtheißes Klima, ein Paradies für Tiere und Pflanzen. Eine unendliche Artenvielfalt, die allerdings durch den Eingriff von Menschen bedroht ist. In diesem Raum kann man über zahlreiche Fische hinweg über eine Hängebrücke balancieren. Ein Balanceakt, den man im übertragenen Sinn durchaus auch auf die Symbiose Mensch und Umwelt übetragen kann.

Königin-Maud-Land in der Antarktis

Klimahaus Bremerhaven Sehenswürdigkeiten

Eisige Kälte mit fühlbaren Minusgraden erwartet die Besucher in der Antarktis. Eine Nachbildung der Neumayer-Station zeigt, wie Polarforscher in der Forschungstation leben. Wer möchte, kann einen Polaranzug anprobieren, die Instrumente inspizieren und mehr über die Forschung vor Ort informieren. Hier lerne ich den Unterschied: In der Antarktis gibt es Landeis, umgeben vom Meer, welches deutlich stabiler ist als Meereis. In der Arktis dagegen gibt es Meereis, umgeben von Land, welches weniger stabil und deshalb auch gefährdeter ist.

Faszinierende und bedrohte Wasserwelt

Klimahaus Sehenswürdigkeiten

In den Räumen zu Samoa kann man auf Tauchstation gehen zur faszinierenden Wasserwelt – zumindest an den großenflächigen Scheiben der verschiedenen Aquarien. Das vielfältige Leben der Fische und Korallen ist ebenso beeindruckend wie bedroht. Denn in der Südsee hat der Klimawandel bereits deutliche Spuren hinterlassen. Der Anstieg des Wasserspiegels ist gerade für die vielen extrem flachen Inseln eine Gefahr. Zudem sind die Korallenriffe ein natürliches Bollwerk für Sturmfluten. Klimaschutz bedeutet hier ganz konkret auch Korallenschutz für die Bewohner von Samoa.

Klimahaus Bremerhaven Sehenswürdigkeiten

Was die Ausstellung nach meiner Meinung gut transpotiert, sind zwei Dinge: Wie faszinierend und vielseitig die verschiedenen Lebensräume unserer Erde sind, aber auch wie fragil und sensibel die Ökosysteme auf unser Handeln bzw. Nicht-Handeln reagieren. Dies zeigt sich auch in den Räumen zu Alaska und zur Hallig Langeness in der Nordsee.

Thematisiert werden u.a. der Schutz vor Hochwasser und die Auswirkungen des Klimawandels auf die traditionelle Lebensweise der Yupik. Die Reise durch das Klimahaus endet quasi in Axels Wohnzimmer. Hier kann man noch einmal die Reise Revue passieren lassen. Mehr Infos zum Klimahaus Bremerhaven für Familien, Gruppen sowie Schulen & Kitas findest du hier.

Klimahaus Bremerhaven Sehenswürdigkeiten

Besonders schön fand ich einen Flur und Übergang zwischen zwei Räumen, dessen Lichtinstallation an einen Sternenhimmel erinnert. Da habe ich einige Minuten gesessen und „in die Sterne“ geschaut. Als hoffnungsloser Optimist bin ich ja fest der Meinung, dass wir das noch schaffen. Den Klimawandel zu stoppen bzw. die Folgen davon noch rechtzeitig abzubremsen. Und unser alltägliches Handeln konsequent klimafreundlich auszurichten.

3 klimafreundliche Tipps für deinen Bremerhaven City-Trip

Städtereise Leihrad Sehenswürdigkeiten Rundfahrt

1. Bremerhaven ist ein tolles Reiseziel für einen Städtetrip, das man sehr gut klimafreundlich bereisen kann. Es bietet sich an mit der Bahn oder dem Fernbus anzureisen und vor Ort die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Viele Sehenswürdigkeiten sind auch zu Fuß gut zu erreichen, da sich die meisten davon im Zentrum befinden. Außerdem kann man Bremerhaven prima mit dem Rad erkunden. Ausführliche Infos dazu findest du in diesem Artikel: Bremerhaven: Sehenswürdigkeiten & City Tipps.

Naturschutzgebiet Luneplate Nordsee

2. Bremerhaven ist auch ganz schön grün, z.B. im Naturschutzgebiet Luneplate. Die Luneplate ist eine ehemalige Weserinsel im Stadtbezirk Süden und ein tolles Naherholungsgebiet. Das Naturschutzgebiet hat eine Fläche von 1.400 ha und ist ein wahres Paradies. Würde ich in Bremerhaven wohnen, wäre ich regelmäßig mit dem Rad hier unterwegs. Es gibt unendlich viele Blumen-, Gräser- und Pflanzenarten in diesem Feuchtgrünland.

Weser Strandbad City Beach

3. Für mich gehört es mit zu den schönsten Orten in Bremerhaven: das Weser-Strandbad. Sowohl tagsüber als auch am Abend zum Sonnenuntergang. Man kann im Sand barfuß laufen, einen Strandkorb mieten oder in den Strandlokalen Sandbank und Seelust einkehren. Das Weser-Strandbad ist gut zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar. Hier kommt definitiv Urlaubsfeeling auf!

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Erlebnis Bremerhaven entstanden. Mein Dank geht an Dörte Behrmann für die gute Zusammenarbeit. Ich gehe gerne Kooperationen mit Partnern ein, wenn diese thematisch gut zu unserem Blog passen. Meine persönliche Meinung bleibt davon aber unberührt. Gesponserte Kooperationen kennzeichne ich mit „Werbung“.

Hier noch ein Veranstaltungstipp:
Sail Bremerhaven vom 19. – 23. August 2020

Übrigens: Wenn du gerne Städtereisen unternimmst, dann findest du hier einen Artikel auf Wellspa-Portal über Geheime Tipps für die besten Aussichtspunkte bei Städtereisen.

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, könnten dich evtl. auch diese Artikel über weitere Reiseziele im Norden interessieren:
Sylt Urlaub: Tipps für Natur & Outdoor
Nordsee: Tipps für deinen Dänemark Urlaub
Fanø in Dänemark: Urlaub in einem Ferienhaus

 

Heiko Müller

Ich bin Redakteur, Reiseblogger und Gründer von People Abroad. Verreist du auch so gerne wie ich? Dann haben wir mindestens eine Gemeinsamkeit. Was ich am liebsten unterwegs mache? Mich auf neue Orte, Menschen und Kulturen einlassen. Wandern, biken und laufen. Hinterlasse hier einen Kommentar oder schreibe mir an h.mueller@people-abroad.de. Ich freue mich auf deine Nachricht.
Heiko Müller

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.