ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

itb berlin reisetrends der zukunft 8 - ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

Welches sind die aktuellen Reisetrends? Gibt es neue Entwicklungen? Und welche Zukunftstrends tun sich am Reise-Horizont auf? Um diesen Fragen nachzugehen, empfiehlt sich der Besuch auf der ITB in Berlin, der weltgrößten Reisemesse. 10.000 Aussteller aus 186 Ländern und Regionen. Ich war auf der ITB und fasse die wichtigsten Trends rund um das Thema Reisen zusammen.

Reisetrends der Zukunft – Thema Digitalisierung

Das Reisen wird digitaler: immer mehr Menschen planen ihre Reisen im Netz, buchen online und „verwalten“ ihre Reisen über eine Smartphone-App. Auch zum klassisch gedruckten Reiseführer gibt es mittlerweile eine Gratis-App dazu, die zusätzliche Infos für die Reiseregion bietet. Vor Ort entdeckst du dann mit weiteren Apps Restaurants in deiner Umgebung, du benutzt den Sprachassistenten oder eine Übersetzung-Anwendung, wenn es sprachliche Schwierigkeiten gibt. Auch smarte Hotels gibt es bereits, in denen man die Raumtemperatur, den Inhalt der Minibar oder das Netflix-Programm dem Gast anpassen kann.

Der Zukunftstrend ist hier erkennbar, dieser „Standard“ ist allerdings nach meiner Meinung stark vom Geldbeutel des Reisenden abhängig und vieles scheint noch Zukunftsmusik zu sein. Aber die gesellschaftliche Weiterentwicklung in Bezug auf die Digitalisierung wirkt sich dementsprechend auch auf den Reisebereich aus. Aufgefallen ist mir auf der ITB, dass die Stände der Reiseanbieter, die Virtual Reality Brillen anbieten, um sich mal kurz in die Reisedestination zu beamen, zugenommen haben. Könnte das in der Zukunft Standard werden? Es bleibt abzuwarten.

itb berlin reisetrends der zukunft 6 - ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

Reisen und Sicherheit

Ganz wichtig für die Entscheidung, ob ich in ein Land reise oder nicht, bleibt auch weiterhin die Sicherheit und politische Stabilität des Landes sowie der Region. Aktuell steigen wieder Reisebuchungen für die Türkei und für Ägypten – und Griechenlandreisen boomen weiterhin. Auch macht sich bei Buchungen immer wieder bemerkbar, welcher politische „Wind“ in einem Land gerade weht. Ein Beispiel dafür ist der sogenannte „Trump-Effekt“, der dafür verantwortlich sein soll, dass Reisebuchungen in die USA seit der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten zurückgegangen sind.

Als Reisender kannst du übrigens die Sicherheitsempfehlungen des Auswärtigen Amtes für dein Wunschland immer aktualisiert online abrufen. Sie sind stets aktuell und geben meist auch genaue Angaben zu bestimmten Regionen, Distrikten oder Hauptstädten. Darüber hinaus empfiehlt es sich auch über die aktuelle Wetterlage unterwegs zu informieren.

itb berlin reisetrends der zukunft 9 - ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

Reisen in Deutschland

Für Deutsche nach wie vor das beliebteste Reiseziel: Deutschland. Besonders Bayern und Baden-Württemberg sind sehr beliebt, aber auch fast alle anderen Bundesländer verzeichnen ebenfalls steigende Besucherzahlen. Trotz der Beliebtheit von Ländern am Mittelmeer bleibt die Region zwischen Nord-/Ostsee und Alpen die beliebteste Destination der Deutschen. Mehr als 30% der Urlauber zieht es in eine Region ihres Heimatlandes.

Ich kann diesen ungebrochenen Trend für Reisen in Deutschland gut nachvollziehen – auch wenn ich sehr gerne im Ausland unterwegs bin. Deutschland ist landschaftlich unglaublich vielseitig und bietet viele regionale Besonderheiten, die sich lohnen entdeckt zu werden. Und das Angebot an kulturellen Veranstaltungen und Outdoor-Aktivitäten ist enorm. Das Reiseziel Deutschland wird auch in Zukunft sehr beliebt sein und die Zahl der Gäste aus dem Ausland wird noch weiter steigen.

itb berlin reisetrends der zukunft 3 - ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

Reisen und Nachhaltigkeit

Das Angebot zum nachhaltigen Reisen steigt jährlich, ebenso die Berichte darüber in den Medien. Fast 60 Reiseanbieter aus den Bereichen ökologisches und sozial verantwortliches Reisen präsentierten sich auf der ITB – Tendenz steigend. Zum Einen steigt das Interesse, die Reise nachhaltiger zu gestalten, angefangen von der Anreise über den Aufenthalt bis hin zur Rückkehr. Zum Anderen steigt auch das Angebot vor Ort: so kann man mittlerweile Klima- und Umweltschutz-Projekte besuchen, beim Bäume-Pflanzen mithelfen oder sich während einer Reise sozial engagieren.

Eine gute Info-Quelle zu diesem Thema ist übrigens das forum anders reisen. Auch wenn man nicht bei einem nachhaltigen Veranstalter gebucht hat, kann man sich dennoch unterwegs umweltfreundlich und ökologisch verhalten (Thema Müll, Plastik etc.). Weitere Infos über nachhaltiges Reisen findest du auch hier.

itb berlin reisetrends der zukunft 1 - ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

Reisen mit dem Schiff

Parallel zu dem Trend nach nachhaltigen Reisen verläuft eine Entwicklung, die nach meiner Meinung genau in die entgegengesetzte Richtung steuert: das stetig steigende Interesse nach Kreuzfahrten. Nach immer größeren Schiffen, die immer mehr Passagiere unterbringen können. Und nach zusätzlichen Angeboten mit neuen Reisezielen und Routen. Auf den Meeren und vor allem in Küstennähe und in den Häfen von beliebten Metropolen scheint es voller zu werden. Ein Ende dieses Booms ist derzeit nicht abzusehen und der Bedarf nach Fachkräften in diesem Segment steigt weiter.

Auch wenn die Anbieter von Kreuzfahrten auf die Weiterentwicklung durch umweltfreundlichere Technik und Ausstattung der Schiffe verweisen: ich persönlich kann diesen Trend nicht so richtig nachvollziehen. Weil das Reisen für mich immer auch individuelles Entdecken fernab der üblichen Wege bedeutet. Mit genügend Zeit für Spontaneität unterwegs.

itb berlin reisetrends der zukunft 7 - ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

Reisen und die Massen

Wenn die Reisebranche den Massentourismus – auch Overtourism genannt – thematisiert, ist das immer ein zweischneidiges Schwert. Ich als Reiseblogger schließe mich da mit ein. Sowohl Reiseblogger und Reisejournalisten als auch Reiseanbieter und Tourismusregionen möchten Lust machen auf’s Reisen und darauf neue Länder, Regionen und Städte zu erkunden. Inzwischen ist das für besonders beliebte Regionen und Metropolen in den Sommer- und Urlaubsmonaten zu einem Problem geworden. Reiseziele wie Mallorca, Venedig oder Barcelona sind vor allem in den Sommerferien überfüllt, Einheimische genervt von stetig steigenden Mietpreisen und Völkerwanderungen vor der eigenen Haustür.

Inzwischen wird Overtourism in der Reisebranche als Problem bestimmter Destinationen thematisiert und man sucht nach Lösungsansätzen. Die könnten z.B. darin bestehen die Saisonzeiten zu erweitern und dadurch regulativ einzuwirken. Und weil man davon ausgehen kann, dass die Zahl an Reisenden weltweit auch in den nächsten Jahren noch weiter ansteigt, wird das Thema auf der Agenda im Tourismus bleiben (müssen).

itb berlin reisetrends der zukunft 4 - ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

Mein Fazit in einem Satz: wirklich neue Reisetrends der Zukunft habe ich nicht entdeckt, sondern eher Trends, die sich schon seit einigen Jahren abzeichnen und die in Zukunft noch weiter an Bedeutung gewinnen werden.

Die nächste ITB findet vom 6. bis 10. März 2019 statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die Messe für Fachbesucher geöffnet, am Samstag und Sonntag dann für alle, die gerne reisen und sich über Länder und Regionen informieren möchten. Meinen Bericht von der letzten ITB findest du hier. Eine Fotogalerie mit den schönsten Porträts, fotografiert von ITB-Fotografen, gibt es hier.

itb berlin reisetrends der zukunft 5 - ITB Berlin: Die Reisetrends der Zukunft

Wohin geht deine nächste Reise? Hast du dir ein Ziel in Deutschland, Europa oder ein Fernreiseziel ausgesucht? Füge es unten als Kommentar hinzu.

 

Heiko Müller

Heiko Müller

Ich bin Redakteur, Reiseblogger und Gründer von People Abroad. Verreist du auch so gerne wie ich? Dann haben wir mindestens eine Gemeinsamkeit. Was ich am liebsten unterwegs mache? Mich auf neue Orte, Menschen und Kulturen einlassen. Laufen und biken. Fotografieren, schreiben und hier bloggen. Hinterlasse einen Kommentar oder kontaktiere mich unter info@people-abroad.de.
Heiko Müller

Letzte Artikel von Heiko Müller (Alle anzeigen)

Diese Beiträge sind auch interessant:


Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.