10 Highlights und Tipps für Yucatan

yucatan chitchen itza - 10 Highlights und Tipps für Yucatan

Beeindruckende Maya-Stätten im Sonnenuntergang bestaunen. Eine von vielen Möglichkeiten, die sich Reisenden bei einem Besuch in Yucatan bieten. Hier sind 10 Tipps für die Region.

Eine meiner schönsten Reisen habe ich auf die mexikanische Halbinsel Yucatan unternommen. Sie trennt den Golf von Mexiko vom Karibischen Meer. Der nördliche Teil gehört zu Mexiko, der südliche Teil zu Guatemala und Belize. Meine Erwartungen wurden um einiges übertroffen und ich habe dort einen tollen Urlaub verbracht.

Die Mexikaner in Yucatan sind sehr gastfreundlich. Für Reisen in die Region ist es hilfreich ein paar Brocken Spanisch zu sprechen oder sich anzueignen. Aufgrund des aktuell angespannten Verhältnisses zwischen Mexiko und den USA ist es von Vorteil, sich vor Ort als Europäer zu erkennen zu geben.

Meine 10 Yucatan Tipps:

1. Chichen Itza, früh morgens oder zur Sonnenwende im März bzw. Oktober besuchen. Es ist wirklich etwas ganz Besonders, den Sonnenaufgang an der weltberühmten Ruinenstätte der Maya-Kultur zu beobachten und das warme Sonnenlicht auf der Pyramide und den umliegenden Gebäuden zu bestaunen. Und die intensiven Farben des Himmels und die Szene ist irgendwie mystisch eingefärbt. Insgesamt eine tolle Atmosphäre bei der Pyramide (siehe Titelbild) und der ehemaligen Stadt, deren Blütezeit von ca. 600 n. Chr. bis ins 13. Jahrhundert reichte.

2. Izamal besuchen und dort mit einer Pferdekutsche den Ort erkunden bzw. sich zeigen lassen. Die Kutschfahrt kostet um die 150 Pesos (ca. 6,- Euro) und führt durch die „Gelbe Stadt“, wie Izamal übersetzt heisst. Die Geschichte der Stadt geht bis in die vorspanische Zeit zurück, aus der historische, pyramidenartige Bauten erhalten sind. Die Stadt hat rund 16.000 Einwohner.

yucatan izamal - 10 Highlights und Tipps für Yucatan

3. Es gibt viele Maya-Stätten in Yucatan und mir haben alle, die ich angeschaut habe, wirklich gut gefallen. Besonders beeindruckt aber hat mich Becan. Dort waren wir ganz alleine und die Ruinen sind einfach sehr beeindruckend. Die Stätte war ein regionales religiöses und politisches Zentrum der Maya. Besonders toll ist, dass ein Relief der Maya, welches bei der Entdeckung der Pyramide noch sehr gut erhalten war, hier als Rekonstruktion zu sehen ist.

yucatan becan - 10 Highlights und Tipps für Yucatan

4. Merida, die Hauptstadt von Yucatan, ist auch auf jeden Fall einen Besuch wert. Wirklich gut gefallen hat mir die abendliche Atmosphäre auf dem Platz Zócalo. Das nächtliche Treiben auf diesem Platz, der von wunderschön beleuchteten Fassaden und einer Kirche – alles im Kolonial-Stil – umgeben ist, vermittelt sehr gut das Lebensgefühl der Mexikaner bzw. der Yucataner. Was mich überrascht hat: auf dem gesamten Platz gab es kostenloses WiFi und überall Steckdosen, an dem man sein Handy laden konnten – ebenfalls kostenlos!

yucatan merida zocalo - 10 Highlights und Tipps für Yucatan

5. Wer Karneval nicht mag, sollte schauen, wann der Karneval in Yucatan stattfindet. In der Regel ist dies zur gleichen Zeit wie in Deutschland. Allen Karneval-Fans sei gesagt: die Stimmung ist großartig, die Innenstadt sehr voll, die Musik ziemlich laut, die Masse extrem happy und sehr ausgelassen.

yucatan karneval campeche - 10 Highlights und Tipps für Yucatan

6. Wenn sich die Gelegenheit bietet, sollte man unbedingt in einer Cenote schwimmen gehen. Diese unterirdischen Wasserhöhlen sind Teil eines riesigen Wassersystems in Yucatan und die größeren Höhlen haben häufig klares Wasser in den herrlichsten Blautönen mit erfrischendem Wasser. Bei Temperaturen um die 30 Grad im Februar ist es gar nicht so verkehrt, sich mal kurz in kaltes Wasser zu stürzen.

yucatan cenote hubiku - 10 Highlights und Tipps für Yucatan

7. Geld wechseln kann man bereits am Flughafen, wenn man nicht allzu spät landet. Ich empfehle jedoch etwas Abenteuer: man kann auch eine Banca Azteca aufsuchen und dort Geld wechseln. Diese Banken befinden sich häufig ganz hinten in einem Laden, der Motorräder verkauft, aber auch Haushaltsgegenstände und Elektrogeräte in verschiedensten Größen. So starrten wir in der Warteschlange auf Fernseher (140 US Dollar oder 7.800 Pesos), Waschmaschinen, die Luft roch stark nach Gummi und ganz leicht nach Öl wegen der Motorräder und im Hintergrund stand ein Sofa zum Verkauf.

8. Für weitere Abenteuer empfehle ich, Collectivo zu fahren. Collectivo sind kleine Minibusse, meist bis an den Rand gefüllt und sie fahren zwischen den Ortschaften – in unserem Fall zwischen Tulum und Playa del Carmen – hin und her. Man stellt sich an den Straßenrand, vorzugsweise dahin, wo ein Auto gut halten kann und wartet auf ein Collectivo. Vor dem Einsteigen sagt man das Ziel und fragt nach dem Preis. Ein Nicken deutet an, dass der Fahrer verstanden hat, wo man hin möchte. Wir haben für eine Fahrstrecke von ca. 45 min 50 Pesos pro Person gezahlt, etwa 2,20 Euro.

9. Leider haben wir es nicht zum Akumal Beach geschafft, aber Mitreisende von uns, die wir am Flughafen wieder getroffen haben, erzählten uns, dass im Meerabschnitt vor ihrem Hotel einige Schildkröten geschwommen sind. Es lohnt sich also, an Tagen, die nicht so stürmisch und windig sind, möglichst früh nach Akumal Beach zu fahren, z.B. mit dem Collectivo, und dort nach Schildkröten zu schnorcheln.

yucatan akumal beach - 10 Highlights und Tipps für Yucatan

10. Buchungen von Übernachtungen würde ich – das ist mein Erfahrung von dieser Reise – darauf achten, dass meine Unterkunft einen sonnengeschützten Innenhof hat oder sogar einen Pool. Im Durchschnitt rund 30 Grad sind klasse, aber nichts regeneriert so sehr, wie der Sprung in einen Pool, um den Körper wieder runter zu kühlen. Bei Buchungen über Airbnb, was durchaus in Yucatan eine Option ist, um zu reisen, sollte man darauf achten, dass es eine Klimaanlage gibt. Dies ist häufig der Fall, weil meist Hostelbetreiber oder Betreiber kleinerer Hotels über Airbnb ihre Zimmer vermitteln.

Du hast noch weitere Yucatan Tipps oder Infos zu Regionen in Mexiko? Dann hinterlasse hier unten deinen Kommentar. Falls du dich für weitere Länder in Südamerika interessiert, findest du hier im Blog Artikel zu Bolivien und Brasilien. Einen tollen Reiseblog zu Südamerika mit vielen Tipps hat übrigens Daniel – seine Berichte gibt’s auf southtraveler.de.

 

Claudia Niesert

Claudia Niesert

Nach dem Abi ging’s für mich ein Jahr als Au-Pair nach Los Angeles. Für ein Auslandssemester war ich in Göteborg und auch nach meinem Studium hat mich das Thema Ausland und Reisen nicht losgelassen. Seit letztem Sommer habe ich das Zelten und Airbnb für mich entdeckt. Meine aktuelle Leidenschaft: Geocaching auf Reisen.
Claudia Niesert

Letzte Artikel von Claudia Niesert (Alle anzeigen)


Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.