Wayfinder Backpack & Cargo Hauler Duffel

Eagle Creek Wayfinder Backpack

[Werbung] Als Reiseblogger schätze ich praktisches und robustes Reisegepäck. Hier stelle ich dir zwei Gepäckstücke vor, einen Rucksack und ein Duffel Bag, welche ich getestet habe.

 

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Eagle Creek entstanden, deshalb habe ich ihn mit „Werbung“ gekennzeichnet.

Reisegepäck muss für mich vor allem praktisch und robust sein. Beides zeigt sich nach meiner Erfahrung nicht im Fachgeschäft, auch wenn man dort schon einen guten ersten Eindruck erhält. Man muss es einfach ausprobieren und damit unterwegs sein.

Für die Firma Eagle Creek durfte ich nun zwei Produkte testen, die ich dir im Folgenden gerne vorstellen möchte. Mit beiden Teilen bin ich nun seit rund vier Monaten „on the road“.

Der Eagle Creek Wayfinder Backpack

Auf dem Titelbild oben sieht du die Rückenansicht mit Tragegriff, seitlicher RV-Tasche für die Regenjacke, kleiner RV-Tasche für die Sonnenbrille, Schlaufe für einen Reflektor, seitliche Materialschlaufen fürs Fahrradlicht oder Ausrüstung, der abwaschbare Boden und das seitliche Meshfach für die Trinkflasche.

Eagle Creek Wayfinder Backpack

Ich habe den Wayfinder Backpack in der 30-Liter-Version getestet, es gibt den Rucksack außerdem noch in einer 20L und 40L Version sowie dazu die äquivalenten Damen-Modelle. Der Wayfinder ist als klassischer Daypack konzipiert aus 300D Dual-Diamond Heather Ripstop und 500D Poly RPVB Coating. Beim Material wurden PVC-freie und bluesign-zertifizierte Stoffe (Nachhaltigkeitssiegel) verwendet.

Mit den Maßen 34 x 50 x 19 cm bei 890 Gramm Eigengewicht ist Platz für einen 17-Zoll-Laptop, wofür es ein gepolstertes Innenfach gibt. In die versteckte, seitliche Tech-Tasche passt gerade noch mein iPad (siehe Foto), eigentlich ist sie aber eher für Smartphone, Powerbank, Ladekabel etc. gedacht. Fürs Tablet gibt’s ein extra Innenfach.

Der Rückenbereich ist ergonomisch gepolstert, dadurch trägt sich er sich – auch bei etwas mehr Gewicht – trotzdem angenehm auf dem Rücken.

Eagle Creek Wayfinder Backpack

Die Schultergurte sind ebenfalls gepolstert mit verstellbarem Brustgurt und mit Signalpfeife. Kopfhörerkabel lassen sich an den Organizer-Clips befestigen und durch eine kleine Öffnung im Rückenteil ins Innere legen.

Eagle Creek Wayfinder Backpack

Während das Frontfach außen aus atmungsaktivem Material ist, falls man in der Seitentasche eine nasse Regenjacke unterbringen will, ist das Innenmaterial abwaschbar und pflegeleicht. Rechts siehst du Laptopfach und das kleinere Tabletfach.

eagle creek wayfinder backpack 7 - Wayfinder Backpack & Cargo Hauler Duffel

Praktisch finde ich den wasserdichten Reißverschluss für Laptop- und Tabletfach. Nach meinem Geschmack hätte man die beiden anderen Reißverschlüsse gleich auch mit wasserdicht tapen können. Neongeld sieht du hier den kleinen Kanal für Kabel. Und hätte ich das Foto von der anderen Rucksackseite gemacht, würdest du jetzt hier den Verschlusspunkt sehen, an dem du dein Schloss befestigen kannst, zum Sichern von Laptop- und Tabletfach.

eagle creek wayfinder backpack 6 - Wayfinder Backpack & Cargo Hauler Duffel

Das Hauptfach hat ein RV-Fach mit Schlüsselanhänger und zusätzliche Organizer-Fächer. Gerade für mich, der gefühlt ständig nach irgendetwas in seinem Rucksack sucht – manchmal auch Dinge, die da gar nicht drin sind, weil ich sie zuhause vergessen habe – finde Organizerfächer ganz wichtig. Wenn ich Dinge schnell griffbereit habe, spart das einfach Zeit!

Eagle Creek Wayfinder Backpack

Das ist der Wayfinder Backpack noch mal in der seitlichen Ansicht. Er begleitet mich nun seit rund vier Monaten als „Arbeitsrucksack“, wenn ich mit Laptop und Kamera, zum Einkaufen oder in der Stadt unterwegs bin.

Mein Fazit: Der Rucksack trägt sich angenehm und man kann mit ihm auch „Lasten“ tragen, z.B. wenn ich mit dem Rad Lebensmittel einkaufe. Zur „Langzeit-Haltbarkeit“ kann ich aktuell keine Angaben machen. Praktisch finde ich die vielen kleinen durchdachten Details wie Schlüsselhalter, Tech-Tasche oder Meshtasche für die Trinkflasche. Nach meiner Meinung hätte man alle drei Reißverschlüsse tapen können.

Womöglich vermissen manche eine Regenschutzhülle zum schnellen Drüberziehen. Ich selbst habe keine vermisst, denn ich habe schon eine für Rucksäcke bis 40L, die ich für alle meine Rucksäcke in der Größenordnung verwende. Außerdem ist das Material beim Wayfinder stark wasserabweisend mit einer TPU-Beschichtung.

Kurz und knackig: Der hält was aus und ist robust! Trägt sich gut und ist ein treuer Alltagsbegleiter!

Der Cargo Hauler Duffel

Eagle Creek Cargo Hauler Duffel

Eins muss ich vorausschicken: Bisher war ich kein Fan von Duffel! Als „Tragesystem“, egal in welcher Größe und zu welchem Anlass, mag ich einfach den klassischen Rucksack mit zwei Schultergurten, die das Gewicht auf beide Schultern gleichmäßig verteilen.

Aber man soll ja offen sein für Neues – deshalb ist dieser Duffel nun der erste seiner Art in meinem Schrank, in dem es sonst nur Rucksäcke gibt. Vom 5L Trinkrucksack über den 15L Bikerucksack bis hin zum 75L Backpackerteil.

Den Cargo Hauler Duffel gibt’s in den Varianten 40L, 60L und 90L. Ich entscheide mich für die goldene Mitte und die Entscheidung war, um es hier vorwegzunehmen, für mich richtig. Außerdem gibt es noch den Cargo Hauler Wheeled Duffel mit zwei Rollen als Trolley in den Größen 110L und 130L.

Eagle Creek Cargo Hauler Duffel

Mit den Maßen 68 x 26 x 34 cm bei 1020 Gramm Eigengewicht ist ausreichend Platz für alle wichtigen Dinge unterwegs. Das wasserabweisende, abwaschbare, abriebfeste und UV-beständige TPU-Gewebe (TPU 600D Poly|1000D Helix Poly Twill) ist robust und die Verarbeitung der Nähte etc. gut.

Praktisch finde ich den großen RV in U-Form. Außerdem kann man im Innenbereich noch ein Netz einhängen und das große Innenfach dadurch teilen. Der Duffel hat insgesamt vier Tagegurte: zwei oben und zwei an der Seite. Außerdem gibt’s vier Kompressionsriemen.

Eagle Creek Cargo Hauler Duffel

Zusätzlich gibt’s jeweils noch zwei Seitentaschen,  in denen man z.B. Dinge für den schnellen Zugriff unterwegs verstauen kann. Die eine Tasche hat noch eine Besonderheit, welche du auf dem übernächsten Bild siehst.

eagle creek cargo hauler duffel 7 - Wayfinder Backpack & Cargo Hauler Duffel

Ich als alter Rucksack-Fan gebe es zu: Die beiden Schultergurte, mit denen man den Duffel quasi auch als „Rucksack“ tragen kann, wenn auch ohne Hüftgurt und einige andere klassische Details eines Backpackers, haben mich dann doch überzeugt.

Sie machen den Duffel extrem vielseitig einsetzbar, was mir gut gefällt. Als Tasche mit Schultergurt, Rucksack-Ersatz oder – an den beiden Tragegriffen – schnell mal ins Zugabteil gewuppt. Außerdem lassen sich die beiden Tragegurte in der RV-Tasche komplett verstauen.

eagle creek cargo hauler duffel 6 - Wayfinder Backpack & Cargo Hauler Duffel

An den beiden Ösen kann man die Tragegurte ein- und aushängen. Rechts oben gerade noch im Bild siehst du den Verschlusspunkt für dein Sicherheitsschloss. Dadurch ist der Hauptzugriff abschließbar.

eagle creek cargo hauler duffel 15 - Wayfinder Backpack & Cargo Hauler Duffel

Netter Zusatz: In der einen Seitentasche lässt sich der Duffel bei Nichtgebrauch komplett verstauen, was ziemlich platzsparend ist.

Mein Fazit: Ich bin immer noch der klassische Rucksack-Fan und werde das vermutlich auch bleiben. Aber: Der Cargo Hauler Duffel hat mich als Gepäckstück, in meinem Fall als Ergänzung zu meinem Bachpacking-Rucksack, doch überzeugt. Was mir gefällt ist der variable Einsatz, das sehr robuste Material und die gute Verarbeitung.

Bequemer, als ich zunächst angenommen hatte, ist das verstaubare Tragesystem. Fühlt sich, auch mit Gewicht, ziemlich bequem auf dem Rücken an, da die Riemen gut gepolstert sind.

Ich hatte den Duffel auf einigen meiner letzten Trips dabei, u.a. in Kärnten, Tirol, Thüringen, Bremerhaven und Churfranken. Für Wochenendtrips und Reisen bis zu einer Woche finde ich die 60L-Variante perfekt geeignet. Passt alles rein, was ich für unterwegs brauche. Angenommen, ich würde drei Wochen nach Asien reisen, dann würde ich auf jeden Fall meinen Reiserucksack mitnehmen wollen. Aber für kürzere Reisen ist er nach meiner Meinung eine gute Alternative.

Kurz und knackig: Robust und variabel einsetzbar! Eine gute Ergänzung zum klassischen Rucksack!

Ergänzung zum Thema Nachhaltigkeit: Bei beiden hier vorgestellten Produkten gilt die „No Matter What“-Garantie von Eagle Creek. Sie beinhaltet eine „Versicherung“ für Reparatur oder Ersatz aufgrund von Materialversagen. Je nach Ermessen wird im Schadensfall entweder kostenlos repariert oder ersetzt.

Eagle Creek Cargo Hauler Duffel

Dieser Artikel ist in Kooperation mit Eagle Creek entstanden. Die hier vorgestellten Produkte sind mir zur Verfügung gestellt worden, meine persönliche Meinung bleibt davon aber unberührt. Kooperationen kennzeichne ich immer mit „Werbung“. 

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, dann könnte dich auch dieser Lesestoff hier interessieren:
12 Outdoor-Blogger zeigen ihre Wanderschuhe
Sport & Outdoor: Die ISPO-Messe in München
Outdoor-Trends: Sustainability & Urban

Werbung / Thema Reisegepäck: Ein Daypack & Duffel im Test #Reisegepäck #Rucksack #Daypack #Tasche  #Duffel

Heiko Müller

Ich bin Redakteur, Reiseblogger und Gründer von People Abroad. Verreist du auch so gerne wie ich? Dann haben wir mindestens eine Gemeinsamkeit. Was ich am liebsten unterwegs mache? Mich auf neue Orte, Menschen und Kulturen einlassen. Wandern, biken und laufen. Hinterlasse hier einen Kommentar oder schreibe mir an h.mueller@people-abroad.de. Ich freue mich auf deine Nachricht.
Heiko Müller

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.