Outdoor-Trends Sustainability & Urban

outdoor-messe-outdoorblogger5

Welche neuen Outdoor-Trends und Entwicklungen gibt es derzeit in der Freiluft-Branche? Wenn man dieser Frage nachgeht, gibt es keine bessere Möglichkeit als die OutDoor-Messe in Friedrichshafen, die Weltleitmesse der Branche, zu besuchen. Wir waren vor Ort, haben mit Outdoor-Unternehmen und Blogger-Kollegen gesprochen. Unser Fazit: Outdoor goes urban!

Outdoor-Trends – was geht unter freiem Himmel?

Diesen Trend gibt es zwar schon seit längerem, in der kommenden Saison setzt er sich aber weiter fort und scheint für die Branche immer wichtiger zu werden. Funktionelle Outdoor-Kleidung wird heutzutage auch – oder vor allem – im Alltag genutzt und sie wird dementsprechend als sportliche Alltagskleidung konzipiert und vermarktet. Die Stichworte hier sind Everyday Outdoor und Urban Outdoor.

Hierzu zwei Beispiele: ein Laufschuh mit einer griffig profilierten Sohle wird als Trailschuh für Bergläufer verkauft. Dieser Schuh spricht aber auch City-Läufer an, die diesen Schuh auf ihren Laufrunden durch den Stadtpark oder ihn als Freizeitschuh nutzen. Zum Thema Trail- und Laufschuhe wurden übrigens erstmals in einem speziellen „Running Center“ neue Modelle, jeweils auch in kurzen Produktpräsentationen, gezeigt.

Das zweite Beispiel zum Thema Urban Outdoor: viele Unternehmen bieten bei ihren Tragesystemen nicht mehr nur die klassischen Reiserucksäcke und Daypacks an. Es gibt inzwischen auch eine Vielzahl an Trolleys und Tragetaschen wie beispielsweise von der Firma Eagle Creek, die mit ihrem Urban Design outdoor-affine Geschäftsreisende ansprechen.

outdoor-messe-outdoorblogger10

outdoor-messe-outdoorblogger4

An einem weiteren Trend, der auch nicht wirklich neu ist, kommt mittlerweile kein Hersteller mehr vorbei: Sustainability, also die Nachhaltigkeit. Nicht erst seit dem Thema PFC (per- und polyfluorierte Chemikalien) in Outdoor-Produkten sind nachhaltige Themen für viele Kunden – neben der Funktionalität und dem ansprechenden Style – ein wichtiger Punkt geworden. Er ist immer stärker mitentscheidend für den Kauf eines Produktes.

Das Thema Nachhaltigkeit wird wichtiger, trotz eines weiteren, gegenläufigen Trends: die Billig-Konkurrenz, die in den Outdoor-Markt drängt und es etablierten Qualitätsfirmen zunehmend schwerer macht. Zum Thema Umweltmanagement in der Lieferkette gab es übrigens auch eine Pressekonferenz von Vaude. Wir erwähnen die Marke an dieser Stelle, weil sie nach unserer Meinung nach wie vor einer der Vorreiter in der Branche ist, wenn es um Nachhaltigkeit geht.

Auf der Messe haben wir u.a. auch die Ergebnisse einer Verbraucherumfrage gefunden, die wir interessant fanden. Die Fachzeitung für den Sporthandel SAZsport fragte: Mit welchen Outdoor-Aktivitäten beschäftigen sie sich mehrmals im Jahr? Die Antworten, bei denen Mehrfachnennungen möglich waren, geben Auskünfte über die beliebtesten Outdoor-Aktivitäten:

  1. Wandern | 79%
  2. Laufen | 53%
  3. Trekkingtouren | 37%
  4. Mountainbiken | 32%
  5. Bergsteigen | 32%

Auf den weiteren Plätzen folgen Klettern/Klettersteige, Trailrunning, Geocaching und Bouldern.

Lifestyle & Hangout

Was macht definitiv immer gute Laune auf der Outdoor-Messe? Genau, schauen, anfassen und Produkte ausprobieren. Beispielsweise den Slacklinern zugucken bei ihrer European Slackline Masters Qualifikation auf dem Freigelände. Oder Zeltdächer auf Jeeps testen, d.h. hochklettern und reinlegen – auch bei diesen tropischen Temperaturen.

outdoor-messe-outdoorblogger1

outdoor-messe-outdoorblogger7

Ein weiteres Thema, das uns immer wieder begegnet ist: Microadventure. Nennen wir es deshalb ruhig mal ein Trend-Thema, weil mit diesem Begriff mittlerweile auch Outdoor-Hersteller stärker werben. Sowohl der Abenteurer und Autor Alastair Humphreys als auch weitere Referenten haben es ebenfalls in ihren Vorträgen auf der Outdoor-Stage und an anderen Stellen thematisiert.

Darum geht’s: hast du keine Zeit für eine mehrwöchige Skandinavien-Tour oder einen mehrtägigen Outdoor-Trip in die Wildnis, dann schaffe dir dein kleines, persönliches Microadventure. In deiner Umgebung, evtl. auch im städtischen Umfeld, wenn du urban lebst. Gehe nach der Arbeit nicht nach Hause, sondern mache eine Feierabend-Trekking-Tour. Übernachte in einem Zelt und sei morgens wieder pünktlich im Büro – vollgetankt mit neuer Energie von deinem Microadventure.

outdoor-messe-outdoorblogger11

outdoor-messe-outdoorblogger9

Neben den großen und bekannten Outdoor-Firmen kann man auf der Outdoor vor allem auch interessante kleinere Hersteller entdecken, die noch nicht den Bekanntheitsgrad haben wie die großen Marken. Davon sind bei uns vor allem zwei hängen geblieben. Zum einen ist das Pally’Hi, eine Marke, die funktionelle Outdoor-Kleidung mit Merinowolle in Streetart-Ästhetik herstellt. Die Produkte sind gut gearbeitet und sehen nach unserer Meinung extrem lässig aus.

Und zum Zweiten ist das Heimplanet. Ein Unternehmen, das sowohl Zelte und Taschen als auch Kleidung und verschiedene Asseccoires in ihrer Produktpalette hat. Auch hier gibt es eine gute Kombination aus ziemlich coolem Design und guter Funktionalität. Beide Unternehmen haben wir auf dem Blogger Walk & Meet am Sonntag entdeckt.

outdoor-messe-outdoorblogger2

utdoor-messe-outdoorblogger12

Weitere aktuelle Entwicklungen in der Outdoor-Branche kurz zusammengefasst:

  • Kunden informieren sich und kaufen auch immer häufiger im Netz, deshalb wir der Bereich Online-Handel, Werbung und Kooperationen mit Influencern im Netz und in den sozialen Medien immer wichtiger
  • bei Textilien und Ausrüstungsprodukten bringen die Unternehmen immer wieder neue Produkte auf den Markt, bei denen ultraleichte Materialien verwendet werden, um das Tragegewicht weiter zu reduzieren
  • Technikprodukte, Actions Cams und elektronische Gadgets sind bei einem Großteil der Kunden beliebt und bringen der Branche zusätzlichen Umsatz
  • sowohl der Markt als auch das Angebot an Eigenmarken der Händler wird größer und scheint beim Outdoor-Käufer gut anzukommen

Auch diesmal wurden wieder innovative Produkte mit dem OutDoor Industry Award in Gold ausgezeichnet. Für den Branchen-Preis gab es insgesamt 330 Einsendungen. Ein sechsköpfige Jury wählte daraus neun Marken aus, welche die begehrte Gold-Auszeichnung erhielten. Außerdem gab es 26 Finalisten. Hier findet ihr eine Übersicht über die ausgezeichneten Produkte.

Hier noch ein paar Zahlen für den Outdoor-Markt insgesamt: im Jahr 2016 wuchs der europäische Markt um 3 %, das Gesamtvolumen lag bei 5,47 Mrd. Euro. Die Warengruppen Bekleidung und Schuhe sind nach wie vor die beiden Zugpferde der Branche. Sie machen zusammen genommen 78 % am Gesamtumsatz aus. Die am stärksten wachsenden Produktgruppen sind die Bereiche Rucksäcke mit 5,4 % und Bekleidung. Die Zahlen stammen aus der EOG-Marktstudie „State of Trade“. Quelle: SAZsport.

Outdoor-Trends – so what?

Fazit: die Outdoor-Trends Nachhaltigkeit, Urban Outdoor, ultraleichte Materialien und E-Commerce  setzen sich weiter fort. Der Outdoor-Markt wächst wieder, die Umsatzzahlen sehen wieder gut aus, auch wenn sie nicht an die Glanzzeiten früherer Wachstumsjahre heranreichen.  Wie gibt sich die Outdoor-Branche insgesamt? Vorsichtig optimistisch könnte man sagen…

outdoor-messe-outdoorblogger8

 

DANKE an Georg, Hendrik, Carsten und Kathrin vom Outdoor Blogger Network (OBN) für die tolle Organisation der Blogger Base und die Veranstaltungen auf der Messe. We like 🙂

Hier findest du weitere Berichte und Videos von Blogger-Kollegen über die OutDoor.
Wir freuen uns über Linktipps, entweder hier oder an info@people-abroad.de.

Hendriks Artikel auf Hiking in Finland

Michaels Videos auf bellyonthemove

Geralds Videos auf Gerald Zhang-Schmidt

Outdoor-Trends auf der Outdoor-Messe Friedrichshafen #Outdoor #Trends #Messe #Sport #Reise

Heiko Müller

Ich bin Redakteur, Reiseblogger und Gründer von People Abroad. Verreist du auch so gerne wie ich? Dann haben wir mindestens eine Gemeinsamkeit. Was ich am liebsten unterwegs mache? Mich auf neue Orte, Menschen und Kulturen einlassen. Wandern, biken und laufen. Hinterlasse hier einen Kommentar oder schreibe mir an h.mueller@people-abroad.de. Ich freue mich auf deine Nachricht.
Heiko Müller

Letzte Artikel von Heiko Müller (Alle anzeigen)


4 Antworten zu “Outdoor-Trends Sustainability & Urban

  1. […] dazu gibt es hier. Meinen Bericht über die OutDoor-Messe in Friedrichshafen findest du hie... https://www.people-abroad.de/blog/ispo-blogger-muenchen-sportmesse
  2. […] Weitere Infos zur Eurobike findet ihr hier sowie auf Facebook und Instagram. Einen Bericht zur OutDo... https://www.people-abroad.de/blog/eurobike-fahrradmesse-friedrichshafen
  3. Christoph Antworten

    Hi Heiko,
    cooler Blog und schöner Artikel, ergänzen könnte man vielleicht noch die vielen aufblasbaren „to-go“-Produkte, wie aufblasbare Sofas, Isomatten Pools etc., die ich vermehrt wahrnehme in meiner Umgebung.
    Grüße, Christoph

    1. Heiko Müller Antworten

      Hi Christoph,
      danke für dein Feedback und deine Ergänzung. 😉
      Viele Grüße, Heiko

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.