Eliya-Verein: Sozial engagiert in Sri Lanka

eliya-kinderheim1

Angelika Riedlinger ist Kinderkrankenschwester und hat schon Hilfseinsätze in Nepal, Indien und Sri Lanka absolviert. Heute leitet sie das von ihr gegründete Eliya Kinderheim in Sri Lanka, das sich durch Spendengelder finanziert. Regelmäßig sind Freiwillige und Praktikanten aus Deutschland sowie anderen Ländern dort und packen tatkräftig mit an. Sozial engagiert in Sri Lanka.

Angelika, du hast das Eliya Kinderheim gegründet und bist sozial engagiert in Sri Lanka – wie kam es dazu?

Schon vor meiner Ausbildung war es ein großer Wunsch von mir, in Entwicklungsländern helfen zu wollen. Nach zwei Jahren Berufserfahrung wurde es wahr, ich ging für ein Jahr nach Nepal, dann für 15 Monate nach Indien und danach für weitere 15 Monate nach Sri Lanka wo kurz zuvor der Tsunami gewütet hatte. Bei meinen Auslandseinsätzen war ich jeweils für die Hilfsorganisation ADRA im medizinischen Bereich tätig. Während der Zeit in Asien entstand der Traum vom eigenen Kinderheim, den ich in Sri Lanka mit Hilfe von vielen lieben Menschen verwirklichen konnte. Der Eliya Kinderheim-Verein in Kaiserslautern wurde mit dem Partnerverein Eliya Foundation in Tangalle, Sri Lanka, im Jahr 2008 gegründet. Das Eliya Kinderheim wurde ab 2010 gebaut und im November 2011 dann eröffnet. Seit dieser Zeit lebe ich in Sri Lanka und leite das Heim und den dazugehörigen Kindergarten.

Wie arbeitet ihr im Kinderheim, wie kann man sich das vorstellen?

Das Eliya Kinderheim ist eine große Familie mit bis zu 30 Kindern und Jugendlichen, dazu 8 einheimische Mitarbeiter, die Heimmütter und -väter, Köchin und Gärtner, dazu Freiwillige aus allen Ländern, mest aus Deutschland. Vormittags gehen die Kids in die Schule, nachmittags werden Hausaufgaben gemacht, danach wird gespielt, so wie das in einer ganz normalen Familie auch gemacht wird.

Euer Projekt ist seit seiner Gründung stetig gewachsen, wie habt ihr das geschafft?

Mit viel Energie, Durchhaltevermögen und immer wieder netten Leuten, die Geld gespendet haben… denn die Eliya-Foundation wird nur durch Spenden finanziert.

Ihr seid offen für freiwillige Helfer und Praktikanten – wie sieht so ein Einsatz aus?

Ja, wir nehmen immer wieder sehr gerne Praktikanten/innen, die für bis zu 6 Monaten in allen Bereichen des Kinderheims und Kindergartens mithelfen können. Vormittags also im Kindergarten und im Heim hauswirtschaftliche Tätigkeiten, nachmittags Kinderbetreuung, Hilfe bei den Hausaufgaben sowie bei Sport und Spiel.

eliya-kinderheim2

Warum sollte man nach deiner Meinung unbedingt eine Reise nach Sri Lanka machen?

Sri Lanka ist die Perle im Indischen Ozean, ein wunderschönes und landschaftlich extrem abwechslungsreiches Land. Die Menschen sind sehr aufgeschlossen, hilfsbereit und nett, außerdem gibt es leckeren „Reis mit Curry“!

Wir danken dir für deine Zeit und wünschen dir weiterhin viel Erfolg bei deiner Arbeit in Sri Lanka.

Mehr Infos zum Verein findet ihr unter http://eliya-kinderheim-srilanka.jimdo.com und auf Facebook.

Du bist auch sozial engagiert in Sri Lanka? Dann schreibe uns und berichte uns über deine Erfahrungen.

Nachgefragt: Sri Lanka-Projekt Eliya #Ausland #Workandtravel #Srilanka #Sozialarbeit #Hilfsprojekte

Anzeige

Heiko Müller

Heiko Müller

Ich bin Redakteur, Reiseblogger und Gründer von People Abroad. Verreist du auch so gerne wie ich? Dann haben wir mindestens eine Gemeinsamkeit. Was ich am liebsten unterwegs mache? Mich auf neue Orte, Menschen und Kulturen einlassen. Laufen und biken. Fotografieren, schreiben und hier bloggen. Hinterlasse einen Kommentar oder kontaktiere mich unter info@people-abroad.de.
Heiko Müller

Ähnliche Beiträge:


Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.