Top Bücher über Australien


Top Bücher über Australien zeigen und erklären die wichtigsten Unterschiede in der Gesellschaft, Kultur und das typische Verhalten Australiens.

Bücher über Gesellschaft, Land, Geschichte

 

Auswanderland Australien

–ANZEIGE—

Buch Auswanderland Australien

Buchbesprechung:

Der Titel des Buches „Auswanderland Australien“ ist etwas irre führend, denn das Buch enthält viel Information für jeden längeren Aufenthalt in Australien.

Die Autorin Barbara Barkhausen hat schon mehrere Bücher über Australien geschrieben und Sie kennt sich besonders gut aus, über welche Hindernisse Deutsche in Australien stolpern.

Das Buch umfasst gerade 132 Seiten, aber bietet viel praktische Information. Dazu noch viele Tipps und viele nützliche Internetadressen.

Fazit: ein Muss für den längeren Australienaufenthalt.

Im Buch kommt vor: Eine Beschreibung der verschiedenen Landesteile, die Mentalität, Visum, Umzug und Wohnen, alles rund ums Auto, Arbeiten, Steuern, Versicherungen, Kinder nach Australien, die Gefahren, Freizeittipps, Auswandern auf Zeit, Nützliches alphabetisch gelistet, Vokabeln Australien Slang.

Titel: Auswanderland Australien: Leben, arbeiten, heimisch werden unter den Aussies
Verlag: Interconnections medien & reise
ISBN-13: 978-3860402238

 

Das Australien Lesebuch

–ANZEIGE—

Buchbesprechung:

Und das Fazit kommt zuerst: Es hat mir am besten gefallen von fünf Büchern über Australien. Warum ? die Autorin berichtet über alle wichtigen Themen, nicht zu viel und nicht zu wenig, gleichzeitig bringt sie alle Information von Bedeutung und vermeidet langweiligen Text oder Unbedeutendes. Dazu wird das Thema interessant dargestellt mit Fotos, mindestens eins pro Seite, von Tieren Australiens, Städte, Landschaft, etc.

Ein Buch, das sehr überlegt geschrieben ist mit viel interessanter Information, gleichzeitig mit vielen informativen Bildern. Der Leser reist fasziniert mit ins Down Under und das Buch hinter läßt tiefe Einblicke über Australien.

Die Themen im Buch: die Natur mit Landschaften und Tieren, Geschichte der Ureinwohner, Besiedlung durch Europäer, Politik und Gesellschaft, Wirtschaft, Australische Lebensart; Kultur, Städte und Regionen.

Titel: Das Australien-Lesebuch: Alles, was Sie über Down Under wissen müssen
Verlag: MANA-Verlag
ISBN-10: 3955030946
432 Seiten


>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

KulturSchock Australien

–ANZEIGE—

Buchrezension:

Auf 320 Seiten berichtet das Buch über Australien und die Australier, eingeteilt in fünf Kapitel: Die Geschichte Australien, die Flora und Fauna, die australische Identität, Aussie Way of Life und Fremd in Australien.

Um was es im ersten Kapitel (64 Seiten) geht ist klar, um die britisch-irischen Einwanderer und die Aboriginals. Im zweiten Kapitel (44 Seiten) lernt der Leser das trockene Klima, Buschbrände, tropischer Regenwald, giftige Tiere und Tierplagen kennen, sowie auch die Landwirtschaft mit ihrer Schaf- und Rinderzucht.
Die australische Identität (66 Seiten) ist das Thema im dritten Kapitel: Charaktereigenschaften des typischen Australiers, die Outback Typen, Nationalsport Surfen, was die Aussies von Engländern, Amerikanern und anderen Nationalitäten halten, Kunst und Schriftsteller. Dann noch weniger interessante Punkte wie die Flagge und Nationalhymne entstand.

Weiter zum vierten Kapitel: Aussie way of life, (86 Seiten) in dem es um das alltägliche Leben geht. Die Sesshaftigkeit und Nomadentum, die Verkehrsmittel, das eigene Haus, die Autotypen und Aussie Mantafahrer, Wahlen und Regierungen, Rollenverteilung Mann und Frau, Kinder sind Luxus, Schulsystem, Studium, Kriminalität, Trinken und Bierbrautradition, das Feierabendbier mit Kollegen, Zigaretten & Joints und zum Schluss die beliebten Sportarten: Cricket, Rugby, Australian Rules Football.

Im letzten Kapitel ‚Fremd in Australien‘ (28 Seiten) lernt man Wichtiges für das korrekte Verhalten in Australien: was die Aussies über Europäer denken, Feinheiten im Benehmen, Sitten am Tisch und im Pub, Dresscode und dann noch ein Abschnitt über den korrekten Umgang mit Aboriginals.

Die Autorin Elfi H. M. Glissen hat viel recherchiert, aber oft zu detailliert Ihre Recherche im Buch dargestellt, oft unspannende Details. Zum Beispiel beim Thema Kriminalität sind die Todesstrafen von 1965 bis 1985 aufgelistet. Was interessiert den Leser die Namen der Täter ? Viele Fakten, aber wenig originell verpackt, dadurch fehlt Leben im Buch.
Gut und sehr nützlich finde ich das Kapitel ‚Fremd in Australien‘, mit vielen Tipps für das richtige Verhalten in Australien.

Fazit: Gibt einen guten Einblick auf das Leben in Australien, besser wäre weniger detailliert über Fakten (weniger Wiederholungen) und dafür etwas mehr Leben im Buch.

Titel: KulturSchock Australien
Verlag: Reise Know-How
360 Seiten
ISBN-13: 978-3831716302

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Gebrauchsanweisung Australien

–ANZEIGE—
Buch Gebrauchsanweisung Australien

Buchrezension:
Joscha Remus, der Autor von ‚Gebrauchsanweisung Australien‘ ist ein Fan von Australien und Neuseeland. Er hat zuvor schon das Buch ‚Gebrauchsanweisung für Neuseeland‘ geschrieben und in beiden Büchern spürt man seine Faszination für die wilden Landschaften: über Mangroven, Wüsten und Urwald mit den vielen exotischen Tierarten. Außerdem genießt er sehr gerne gutes Essen.

In seinen Kapiteln zeigt er Australien: die Städte, die verschiedenen Landschaftstypen, die besonderen Tierarten Australiens und etwas über die Geschichte Australiens. Die vielen Kapitel umfassen nur wenige Seiten. Durch die kurzen Kapitel erhält man viele Eindrücke und dazu ist der Text interessant geschrieben, öfters witzig.

Ein gutes Buch von einem, der viel Erfahrung mit dem Land hat, und fasziniert erzählt. Einziger Kritikpunkt: Es wird auch viel über Aborigines erzählt, aber nur wenig über die Australier: ihre Art und Besonderheiten, die Gesellschaft Australiens.
Hier ein paar Stichworte zum Inhalt:

Natur: Känguru, Koala, giftige Spinnen, giftige Schlangen & Quallen & Fische, Fliegenplage.

Geschichte: Besiedlung durch Aborigines, Strafgefangene aus Großbritannien und Irland, Ned Kelly.

Landschaft: endlose Küste, Riffs, Tasmanien, Mangroven, wilde Wüsten.

Gesellschaft: die Mentalität, Explosion der Hauspreise, Wettleidenschaft, Sonnenschutz, Outbacks, Nationalsport: Surfen, Cricket, Bumerang,

Essen: Vegemite, Barbecue, Aussi Slang, australische Schriftsteller.

Land: Sydney, Melbourne, Canberra, Alice Springs.

Aborigines: Traumpfade, Mystik, Didgeridoo, heiliger Berg, die Sprache, Kunsthöhlen.

Titel: Gebrauchsanweisung für Australien
Verlag: Piper Taschenbuch
224 Seiten
ISBN-13: 978-3492276443


>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Fettnäpfchenführer Australien

–ANZEIGE—

Buchrezension:
Wieder ein neues Fettnäpfchen Buch, in dem der Leser Personen im Buch begleitet, wie sie Australien kennenlernen und immer wieder ins Fettnäpfchen stolpern.
Die eine Person ist Leena, die Ihre Klausur hinter sich hat und einfach unvorbereitet durch Australien tourt mit Work & Travel Jobs. Die zweite Person ist Steffen, der als Programmierer von einem deutschen Unternehmen zur Mitarbeit in einer Firma nach Sydney geschickt wird.

Das Buch enthält 38 Kapitel in der abwechselnd Leena und Steffen in Situationen geraten. Das Verhalten wird anschließend vom Autor kommentiert und oft auch der Hintergrund dazu erklärt. Abschließend kommen Tipps zum korrekten Verhalten.
Man merkt, dass der Autor Markus Lesweng lange Zeit in Australien lebte und arbeitete, denn er schildert offen das Fehlverhalten der Touristen sowie der Australier und gibt viele Tipps. Dabei ist das Buch witzig erzählt und leicht zu lesen.

Fazit: der Leser lernt Schritt für Schritt Australien und die Mentalität der Australier kennen. Ein Muss für jeden der berufliche oder mit Work & Travel nach Australien will.

Inhalt:

Allgemeine Information: die giftigen Spinnenarten, Wohnungen, Sonnenschutz, Quallen und Krokodile in Darwin, Schlangen, Kangurus, Buschfeuer und Temperaturen.

Alltag: Supermarkt, Restaurantbesuch, Verhalten im Pub, Hostels, Kaffee, schlechtes Essen.

Praktisches für Reisende: Autokauf, Autofahren, Busfahrten, Jetlag, Outback-Farm.

Verhalten gegenüber Australier: Barbecue-Grilleinladungen, der Humor gegenüber Deutschen, Verhalten bei der Arbeit im Büro und auf Outback-Farms, Hierarchie im Betrieb, das Leben spielt sich am Strand ab, Sport ist populär, Pünktlichkeit, Tabuthemen, Freundlichkeit, Verhalten gegenüber Nachbarn.

Titel: Fettnäpfchenführer Australien
Verlag: Conbook Medien
256 Seiten
ISBN-13: 978-3943176889

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Australien – ein Länderporträt

–ANZEIGE—

Buch Laenderinfo_Australien

Buchrezension:

Das Buch gibt einen kompakten Überblick über die Geschichte, Politik, Ökonomie Australiens und über das soziale Leben.

Zuerst wird berichtet von den Tierarten, den bekannten Künstlern und dann taucht man in die Geschichte Australiens ein. Von den Aborigines (in über vierzig Seiten), der Besiedlung mit Sträflingen, die Kelly Gang bis hin zur heutigen Politik und Presse.

Danach kommt das Thema Wirtschaft mit dem Mienenbau, den heutigen Arbeiterrechten, die Wirtschaftslage und die Verteilung von Reichtum (mit Nennung der Superreichen).

Als Nächstes wird über die verschiedenen Völkergruppen der Zuwanderer berichtet, sowie die Boatpeople. Dann wird kurz das Leben in den großen Städten beschrieben und zuletzt über das harte Leben der Farmer in den Outbacks, die Reisen der Autorin im Jeep und auf dem Pferd in den Outbacks.
Schließlich geht’s noch um die Umweltprobleme mit der Rodung, Artensterben und Klimaerwärmung.

Es ist kein Reisebuch, sondern liefert einen guten Einblick in den gesellschaftlichen Hintergrund, dabei ist es sehr spannend zu lesen, denn die Autorin bringt ihre Erkenntnisse immer mit Geschichten von Personen. So erfährt man über den Humor und die Zähigkeit mit Berichten aus dem Leben. Zum Beispiel: vom Leben einer Arbeiterin in den Mienen.

Die Autorin lebt schon lange in Australien und betrachtet Australien kritisch und mit Faszination.
Man merkt, dass sie besonders von der Natur beeindruckt ist. Liest man die Beschreibung ihres Reiturlaubs, das Leben auf der Farm, ist man mit dabei.

Verlag: Ch. Links Verlag
224 Seiten
ISBN-13: 978-3861537847

Erfahrungsberichte Australien

 

Geliebtes Australien

–ANZEIGE—

 


Buchbesprechung: 
Der Ehemann der Autorin Barbara Barkhausen bekommt einen neuen Job in Sydney und sie zieht mit ihm. Das Buch handelt vom Ankommen und Einleben in Australien. Von der Wohnungssuche, Freunde kennenlernen bis hin zu den positiven und negativen Besonderheiten Australiens und der Australier. Außerdem reist sie als Reporterin nach Tasmanien, in die Outbacks, Darwin und zur Opalsuche.

Die Autorin macht im Buch einen ängstlichen Eindruck. Was auf der einen Seite gut ist, da sie dadurch den Alltag in Australien kritisch betrachtet und dazu noch mit Humor über ihre Erfahrungen berichtet. Andererseits vermittelt die Autorin wenig von dem abenteuerlichen Kick ein neues Leben in einem anderen Land zu beginnen.
Jedenfalls ein gutes Buch: der Leser lernt das Leben in Australien kennen mit Humor und Kritik.

Ein paar Stichworte über den Buchinhalt:

Viele Tieren in der Wohnung, Barbecue, die Rolle der Frau, Verhältnis Mann-Frau, Opalsucher in Lightning Ridge, die entspannte Mentalität, Surfen, Spielsucht & Spielbegeisterung, Underdog – sich durch beißen, Weihnachtszeit, deutsche Weinbau Pioniere, Urlaub in Deutschland, Haiattacke, Urlaub auf Tasmanien, Darwin und Aborigines, Salties, Buschfeuer, Koala Krankenhaus, hartes Vorgehen gegen Asylanten, fehlendes Umweltbewusstsein.

Titel: Geliebtes Australien
Verlag: MANA-Verlag
192 Seiten
ISBN-13: 978-3955030124

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Verrücktes Australien

–ANZEIGE—

Buch Verrücktes Australien

Buchbesprechung:
In dem Buch „Verrücktes Australien“ bricht die Familie Kramer (der Autor, seine Frau und die zwei Kinder. Eines geht zur Schule, das andere noch in den Kindergarten) das Leben in Berlin ab und zieht, ohne eine Jobzusage, nach Australien, besser gesagt nach Canberra.

Das Buch ist witzig geschrieben und es enthält zwei Schwerpunkte. Erstens das Ankommen und Fuß fassen in Australien. Der zweite Schwerpunkt ist Berichte über das Leben in Australien.
Nun habe ich schon drei Bücher über die Erfahrungen des Auswanderns nach Australien gelesen und in keinem Buch ist es besonders schwierig sich in Australien niederzulassen. Selbst mit zwei Kindern und ohne Jobzusage ist es anscheinend möglich in Australien ein neues Leben zu beginnen, ohne großen Geldverlust und Frustration.

Notizen zum Inhalt:
Fuß fassen in Australien:
Notwendiges Gepäck, Container organisieren. Ankunft, Hütte in Canberra, Handykauf, Autokauf, Haus mieten, Einschulung der Kinder, Kursbesuch bei der Einbürgerungsbehörde, Job finden.

Bericht über Australien:
Shopping Mall, die komischen Familienamen, australische Wortkürzungen, Australiens Geschichte, Wetten, Surfen, Australien und Kanguruh, Vögel und Schlangen, die netten Nachbarn, Ausflug nach Newcastle, Witze in Australien, Badelatschen und Kinderbücher, Besuch aus Deutschland, Kindergeburtstage, jugendliche Dummheiten, australische Autoren und Bands.

Titel: Verrücktes Australien
Verlag: MANA-Verlag
152 Seiten
ISBN-13: 978-3955030322

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Weit weg im Outback

–ANZEIGE—


Buchbesprechung:
Zuerst sieht man den Autor auf dem Buchcover auf einem Känguru sitzend dazu noch der Buchtitel: Weit weg im Outback. „Ein gut betuchter Aussteiger, Midlife-Crisis, der noch mal ein neues Leben in der Abgeschiedenheit Australiens zu beginnen versucht, um das einfache Leben, die Natur und sich selbst neu kennenzulernen. Mit Humor erzählt, wie er sich durchboxt“, denkt man beim ersten.

Schon nach wenigen Seiten entsteht ein anderes Bild. Der Autor Urs Wälterlin wagt mit seiner Frau Christine (Krankenschwester) den Schritt raus aus der kleinbürgerlichen Schweiz nach Australien, wo er dann als Journalist arbeitet. Zuerst wohnen sie in Sydney, kaufen dann ein abgelegenes Grundstück in der Nähe einer Kleinstadt. Dabei reist er als Journalist in Australien herum und schreibt dann, nach fast zwanzig Jahren in Australien, dieses Buch.

Das Buch liefert keine Beschreibung, wie toll das Land ist mit der wilden Natur und ewigen Stränden. Nein, hauptsächlich werden die nicht ganz gut funktionierenden Punkte über Australien und die Australier gezeigt: die gigantische Klimaerwärmung mit Folgen, ignorante, unkritische Bürger, die aber sehr freundlich und hilfsbereit sind. Eine Politik ohne Charakter und eine Medienwelt, die vom Medienmogul Murdoch beherrscht wird. Ein Schulsystem in dem nur Reichen studieren können, Rassismus gegen Asylanten, die Situation der Aborigines, etc.

Obwohl der Autor viel durch Australien reist, nach Kimberley, Darwin, Tasmanien, Canberra wird wenig über die Landschaften und Naturschönheiten geschrieben. Auch über das Privatleben erfährt man nicht zu viel. Natürlich berichtet der Erzähler auch über die Gründung und Ausdehnung seiner Bürgerinitiative für mehr Umweltschutz.

Die 364 Seiten hatte ich schnell gelesen, denn das Buch ist gut geschrieben. Nur manchmal ein bisschen zu viel Besserwisser und zu wenig relaxt, als wäre die schweizer Kleinbürgerlichkeit erhalten geblieben.

Fazit: ein Buch nicht gut für jemanden, der die positiven Seiten Australiens noch nicht kennt. Aber sehr empfehlenswert für jemanden, der hinter das Touristenpanorama blicken will.

Stichworte zum Inhalt:

Privat: tauchen, Schafkauf, Nachbar Mike, Shed Bau auf dem Land, mit der Kettensäge Holz machen, Schlangenangriff, Wombat, bohren nach Wasserquellen, Wildschweinjagd, WOOFING, die Reise durch Australien mit seiner Exfreundin.

Unterwegs: Mit dem Postflugzeug unterwegs, Ballonfahrt in Canberra, Tasmanien und Rodung, Diamantenmine Argyle, Aborigines Gebiet im Arnhemland

Land: giftige Tiere, Zigaretten Preise, der typische Vorstädter, Trockenheit & Landwirtschaft, Kosten für Kinder, Beschreibung der sozialen Schichten, Schulwesen, Känguru Jagd und Plage, Minen und die Verwendung von Rohstoffen, Bongas = Assis, Medien und das Programmniveau, die Situation der Aborigines, Einwanderer und Rassismus.

Titel: Weit weg im Outback: Unser Leben in Australien
Verlag: Ullstein Taschenbuch
368 Seiten
ISBN-13: 978-3548285351


>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Up & Down Under

–ANZEIGE—

Buchbesprechung U & Down Under Australien
Buchbesprechung:
Eigentlich ist der Untertitel des Buches: Mit Kind und Känguru verwirrend, das Kind kommt fast nie vor. Das Buch ist das Australien des Autors.

Es geht um Australien, die Bekanntschaften mit Australiern, Touristen, Landschaft und viel um die Zeit als Backpacker in Australien 2003.
Es ist kein Reiseführer, kein Sachbuch und auch keine eintönige Reisebeschreibung, sondern eine geschickte Zusammenstellung.

Zum Beispiel: er berichtet, wie er an der einsamen Westküste entlangfährt, von der Landschaft von der Teilnahme an einem Survival Training mit einem Aborigine und gleichzeitig vom Schicksal und Probleme der Ureinwohner. Gleichzeitig verpackt er die Tierwelt, Erfahrungen mit den australischen Tieren, meist selbstironisch in den Text.

Sehr viel berichtet er über seine Erfahrungen als Backpacker, in Tasmanien, Weihnachten in Melbourne, die Fahrt nach Uluru und vieles mehr.

So erlebte ich als Leser die australische Landschaft und Tiere, dazu mit Fakten und auch Negatives.

Allerdings ebbt diese Mischung aus eigenen Erfahrungen und sachlicher Information im Laufe des Buches ab, in nur noch Backpacker Erfahrungen. Mit den Kapitel über weltweiten Surferfahrungen-Missgeschicken des Autors oder dem Interview mit Hugh Jackman konnte ich wenig anfangen.

Aber alles gut erzählt, so dass ich das Buch genossen habe mit viel Schmunzeln bis zum Schluss.

Fazit: lesenswert und amüsant.

Titel: Up & down under
Verlag: DUMONT REISEVERLAG
Taschenbuch: 264 Seiten
ISBN-13: 978-3770182626


>>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

111 Gründe, Australien zu lieben

–ANZEIGE—


Buchbesprechung:
Die Autorin Barbara Barkhausen hat schon viele Bücher über Australien geschrieben und die waren alle gut. Mit Information bespickt und interessant geschrieben. Mal gespannt, was dieses Buch vermittelt.

Das Buch ist eingeteilt in neun Kapitel: Kreuz und quer durchs Land, über die Australier, das extreme Australien, Tierisches und Pflanzliches, Klischees, Innovationen, Kulinarisches, Kurioses, Kurzweiliges.
Es sind 111 Eindrücke, kurze Erzählungen über das besondere in Australien und über manches, was man über Australien wissen sollte, aber in keinem Reiseführer findet.

Es ist schwierig das Buch einzuordnen, denn es berichtet aus vielen Bereichen und gibt viel Information, allerdings kommt wenig Hintergründiges über Australien vor. Nichts über die Probleme in Australien. Aber das kann man bei diesem Titel ja auch nicht erwarten. Es sind Eindrücke über die Schönheit von Australien (vor allem Natur). Es sind Hinweise auf besondere Architektur und australische Erfindungen, auf die Lebensart.

Zu jedem Thema häppchenweise Information, aber halt nie kritische.

Jedenfalls bekommt man viele Eindrücke von Australien, viel Neues, was in keinem Reiseführer steht. Das Buch ist geeignet als erstes Buch nach dem Reiseführer. Es zeigt das schöne, erstaunliche, bewundernswerte Australiens.

Titel: 111 Gründe, Australien zu lieben
Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf
273 Seiten
ISBN: 978-3942665476

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Ein Jahr in Australien

–ANZEIGE—

Buch Ein Jahr in Australien

Buchbesprechung:
Eine Deutsche zieht vom verregneten Norddeutschland nach Sydney, besser gesagt Bondi Beach, um Ihrer Leidenschaft dem Surfen zu frönen. Die Autorin zeigt sich mit Selbstironie und offen für Neues. Auch ist das Buch locker, amüsant geschrieben, daher schnell gelesen.

Das negative an dem Buch ist, dass es fast nur vom Surfen an der Bondi Beach und allem drum herum erzählt. Man lernt zwar das Leben rund um die Bondi Beach kennen, die Autorin beschreibt einige Eigenarten, aber abgesehen von zwei kurz beschriebenen Reisetrips und von der Innenstadt Sydneys bekommt man wenig vom restlichen Australien mit.

Stichworte: Busfahren in Sydney, Kneipe mit Surfer Rob, Autokauf, Surfen im Winter, Wanderung im North Territory, Kleidung von Mann und Frau, Bummel durch Sydney, Visumsverlängerung, Livesaver Ausbildung, Ausflug an abgelegenen Strand, Besuch aus Deutschland, Melbourne Cap Pferderennen, Rugby, Weihnachten und Neujahr in Sydney, Barbecue, Kultur in Australien, typisch australische Männer.

Titel: Ein Jahr in Australien
Verlag: Verlag Herder
192 Seiten
ISBN-13: 978-3451069130

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Australien 151

–ANZEIGE—


Buchbesprechung:
Das Buch „Australien 151“ beinhaltet 151 Themen alphabetisch aufgelistet und zu jedem Thema: Text und ein Foto. Zum Beispiel: Ankunft, Ants, Australien Rock, Autos…

Der Autor Markus Leseweng, der lange in Australien jobbte und lebte, zeigt in dem Buch, was ihm besonderes über die Australien und die Australier auffällt. Es geht um Orte, die Lebensart, Tiere, Landschaft, Politik, Gesellschaft und vieles mehr.

Das Buch ist für zwei Lesergruppen interessant: Erstens für Leute, die eine Reise nach Australien planen, dass heißt schon Reiseführer studierten und nun noch ein Einblick in des Leben in Australien, sowie das Leben als Reisender erfahren wollen.

Die zweite Lesergruppe bereitet sich für eine längere Zeit in Australien vor. Zum Beispiel: Work & Travel, Praktikum, Auswandern.

Fazit: Das Buch ist eine Mischung aus Reisebericht, Ratgeber zu interessanten Themen und dazu mit tollen Fotos.

Titel: Australien 151: Portrait der großen Freiheit in 151 Momentaufnahmen
Verlag: Conbook Medien
288 Seiten
ISBN-13: 978-3943176674

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Im Land der Regenbogenschlange

–ANZEIGE—


ImLandderRegenbogenschlangen

Buchbesprechung:
Andreas Altmanns Reise durch Australien ist zuerst eine Reise in Altmanns Welt. Der Leser erfährt seine erlebten Eindrücke, Ansichten (oft Verbitterung über die Dummheit vieler Leute), Befürchtungen.

Altmann reist um sich und die Welt – hier Australien – kennenzulernen. Dabei erlebt der Leser die Beschreibungen von Orten und Leuten, die der Autor spontan oder mit Verabredung anspricht. Altmann bereist eher unbekannte Orte und unterhält sich mit Vorliebe gerne mit skurrilen Leuten, zum Beispiel: Boxer, Kiffer, Penner, ein Mann, der auf Millionen verzichtet, etc. Kein Interesse an pompösen Leuten und Orten.

Ich mag seinen verbitterten Ton, seine manchmal exzentrischen Texte, eines ewig Reisenden, Heimatlosen, der eher weiß, was er nicht will.

Fazit: eher ein Reisebericht mit viel eigenen Ansichten mit wenig Information über das Leben in Australien

Titel: Im Land der Regenbogenschlange
Verlag: DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG
320 Seiten
ISBN-13: 978-3832164423

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Work & Travel Australien

 

 

Work & Travel in Australien

–ANZEIGE—

Buchbesprechung:
Ein tolles Buch. Es enthält die wichtigen Informationen und viele Tipps. Dazu noch nützliche Webadressen zum jeweiligen Thema.

Ein Buch geschrieben von zweien, die Ihre frisch gewonnenen Erfahrungen weiter geben in einer Anleitung für die Vorbereitung, Ankunft, Leben und Arbeiten in Australien. Dazu noch ergänzend Ihre persönlichen Tipps .

Folgende wichtige Themen im Buch: Wie viel Geld brauche ich, Visum, Einreisebestimmungen, Versicherungen, Bankkonto eröffnen, wie eine Arbeit finden, Gehälter, Bewerbung, Autokauf, etc.

Außerdem noch viele Tipps: Jetlag, notwendiges Gepäck, Essen, Reisen, Unterkunft, wann ist der richtige Zeitpunkt, Reise mit Organisation oder alleine, Gesundheitsvorsorge, Ankunft, Internet, Verkehrsmittel, etc.

Titel: Work & Travel in Australien: Richtig vorbereiten, reisen und jobben
Verlag: MANA-Verlag
184 Seiten
ISBN-13: 978-3955030919

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Jobhopping Down Under

–ANZEIGE—

Buchbesprechung:

Der Autor Jörn Schulze war zwölf Monate mit Work & Travel in Australien und studierte dort anschließend anderthalb Jahre. Die wichtigen Informationen sind eingeteilt in die Kapitel.

1. Kapitel: Vorbereitung
ist ein großer Teil des Buches und klärt auf über Visum, Versicherungen, Packen, nötige Dokumente, Zahlungsmittel, Handy, Bankkonto, mit Vermittler oder selber suchen, etc.

2. Kapitel: In Australien
hier geht’s nun zum praktischen Teil. Viel Information, wie man Jobs findet (Farmjobs, Gastronomie, Kranken- und Altenpflege, Kinderbetreuung, Tourismus, etc) , wie die Bewerbungsunterlagen aussehen müssen und wie man sich bei Vorstellungsgesprächen korrekt verhält und erscheinen sollte.

3. Kapitel: Reisen
Es geht um die Reisemöglichkeiten Flugzeug, Bus, Autokauf und –miete, Mitfahren, Zug.

4. Kapitel: Backpacken
Eine Ansammlung von Tipps über: Arbeitskleidung, Freiwilligendienste, wie man sparen kann, Unterkunftsmöglichkeiten. Tipps wie man mit Problemen umgeht wie Krankheit, Reisepass Verlust, Kreditkartenverlust, Unfall bei der Arbeit und Verkehr, Heimweh.

Ein besonderes sind die vielen Erfahrungsberichte zum jeweiligen Kapitel:

Sonja: warum sie und wie sie nach Australien ging. Sandra: Leben und arbeiten in Sydney, Jenny: selbst organisiertes Praktikum, Jörn: das Leben in Hostels, Fruit picking, Broschüren verteilen, der Krankenschwester helfen, mit dem Auto durch die Wüste, arbeiten mit Touristen auf einem Tauchboot, Johannes: freeloading / coachsurfing, Philipp: auf Tasmanien in einer Fabrik, Camilla: als Cowgirl arbeiten, Natascha erzählt von der Rinderfarm und vom WWOOFen, Jörn und Michaela arbeiten in der Gastronomie, Andrea: als Au Pair in Sydney. Auch toll ist: das Buch enthält sehr viele Web Adressen.

Fazit: ein sehr brauchbares Buch, locker geschrieben mit sehr viel nützlicher Information, Tipps für Work & Travel in Australien. Dazu viele Erfahrungsberichte und eine Analyse und Statistiken über Work & Travel: was bringt es dem Staat Australien, Kosten, warum wählt man Work & Travel.

206 Seiten voll gebackt mit nützlicher Information.

Titel: Jobhopping Down Under – Jobs, Praktika, Working Holiday
Verlag: Interconnections medien & reise
212 Seiten
ISBN-13: 978-3860402450

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Australien Reisen und Jobben

–ANZEIGE—

Buchbesprechung:
Das Buch Reisen und Jobben vom Reise Know How Verlag enthält die wichtigen Kategorien zur Vorbereitung: Wie viel Geld brauche ich, Visum mit Organisation oder ohne. Auch wird über die Reisevorbereitung sowie die Job-Möglichkeiten zu finden berichtet.

Aber das Buch umfasst nur 172 Seiten und ist vom Format nur halb so groß wie ein normales Buch. Soll heißen, das Buch lässt viele Fragen offen.

Meiner Meinung nach gibt es zu diesem Thema weitaus bessere Bücher.

Titel: Reise Know-How Reiseführer Australien – Reisen und Jobben mit dem Working Holiday Visum
Verlag: Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH
180 Seiten
ISBN-13: 978-3831722778

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma


Schule & Studium

 

Ein Schuljahr in Australien

–ANZEIGE—

Buch ein Schuljahr in Australien
Buchbesprechung:

Ein tolles Buch, beinhaltet alles, was man braucht, um ein Schuljahr in Australien in die Wege zu leiten.

Dazu noch viele Tipps und fünf Erfahrungen von Austauschschülern

Fazit: um ein Schuljahr in Australien zu planen braucht man dieses Buch und ein paar Tausend Euro.

Titel: Ein Schuljahr in Australien
Verlag: MANA-Verlag
144 Seiten
ISBN-13: 978-3955030476

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Studium in Australien

–ANZEIGE—

Buch Studium in Australien

Titel: Studium in Australien
Verlag: MANA-Verlag
296 Seiten
ISBN-13: 978-3955030292
>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Aborigines

 

Erwin Ritter
Welche Bücher sind gut ?
Beide Bücher sind gut und man sollte beide nacheinander lesen. Als Erstes das Buch „Aborigines Australiens“. Es geht mehr auf die geschichtlichen Ereignisse ein, sowie auf Religion und Kultur ein.

Das zweite Buch zum Lesen im Anschluss „Aborigines gestern und heute“ berichtet eher über die aktuelle Situation (natürlich auch über Geschichte und Kultur) und gibt Tipps, wie man sich verhalten soll. Außerdem beinhaltet es viele Bilder.

 

Die Aborigines Australiens

–ANZEIGE—

Buchbesprechung Die Aborigines Australliens

Buchbesprechung:
Im ersten Teil des Buches geht es um die Geschichte. Wie und wann die Aborigines nach Australien kamen und wie sie dann später von den europäischen Siedler behandelt und misshandelt wurden.

Im zweiten Teil geht es um die Lebensweise und Kultur. Religion mit Traumzeit und Traumpfaden, Familie, Traditionen, Ritten, die Bindung ans Land, Jagen und Sammeln, Sprachen.

Die Lage der Aborigines in der neuen Zeit, darum geht es im dritten Teil. Die Segregation in den 1920ern, Sozialpolitik in den 1970ern, Rechtsstreit um Landrechte und Gesetze der Aborigines, Kunst und Literatur, Sport, Erhalt der Sprachen, New Wave Cuisine.
Das Buch gibt einen guten Überblick über die Situation und wie sich diese Situationen entwickelten.

Titel: Die Aborigines Australiens
Verlag: C.H.Beck Verlag
Seitenanzahl: 119

 

Aborigines – Gestern und Heute: Gesellschaft und Kultur im Wandel der Zeiten

–ANZEIGE—

Buch Aborigines gestern und heute
Buchbesprechung:
Die Meinung, die man über die Aborigines hat, ist Entweder Oder. Entweder haben diese den Draht zur Natur und der mystischen Welt. Sie sind gut und sind nur Opfer unserer Lebensweise.
Oder sie sind Abgestürzte. Leben in heruntergekommenen Stadtviertel, sind bekannt für Saufen und Faulheit. Oder leben ab von der Welt in Reservaten.

Stimmen diese Annahmen, gebaut aus vorherigen Büchern und Berichten ?

Das Buch „Aborigines gestern und heute“ ist das einzige Buch im deutschsprachigen Raum, dass dies aus mehreren Blickwinkeln beleuchtet und es lohnt sich.

Das Buch …
• erklärt die verschiedenen Clans
• zeigt die Kultur und Religion
• zeigt die Gepflogenheiten im Verhalten und Kommunikation
• Tipps, wie man sich gegenüber Aborigines verhalten soll
• den Konflikt mit den Einwanderer und Regierung
• zeigt die heutige Lebensweise

Fazit: das Buch beschreibt sehr sachlich die Geschichte, Kultur. Lebensart und Verfall der Aborigines. Es enthält auch gute Tipps im Umgang mit Aborigines.

Notizen zum Inhalt: die verschiedenen Clans, Kultur, Religion, unterschiedliche Weltanschauungen, Musiker, Schriftsteller, Geschichte, Unterdrückung, Assimilation, Konflikt der Rechtsprechung in den Reservaten mit dem Staat, Kriminalität, Rückzug in Reservate.

Titel: Aborigines Gestern und Heute. Gesellschaft und Kultur im Wandel der Zeiten.
Autoren: Sabine & Burkhard Koch
Seiten : 136 Taschenbuchformat
Verlag: 360 medien mettmann
ISBN-13: 978-3981571752

Romane über das Leben in Australien

 

 

Inselleben – mein Australien

–ANZEIGE—

Buchbesprechung Inselleben mein Australien
Buchbesprechung:
Wenn einer sein Buch „Inselleben – mein Australien“ nennt, dann behauptet er ja gleichzeitig, dass er sich auskennt mit Australien und darüber kritisch und fasziniert berichtet.

Der Buchtitel ist nicht ganz korrekt, denn es geht in dem Buch um die Natur Australiens. Der Autor Tim Winton wuchs in den 70gern im letzten Jahrtausend auf und war schon von klein auf fasziniert von der Natur. Das Buch ist eine Widmung an die Natur, denn er berichtet in vielen Kapiteln von seinen Erlebnissen in der Natur, früher als er noch jung war und von aktuelleren Erlebnissen.

Als Leser erlebe ich Australien abseits von Touristenattraktionen, abseits von Städten, dafür aber in der Natur, die so nur in Australien existiert und von der wir Europäer keine Ahnung haben. Die karge, heiße, trockene, wilde, menschenfeindliche und faszinierende Landschaft in der in manchen Regionen die Natur und die Weite regiert.

Er schreibt auch über den Verfall der Natur in Australien, ausgelöst durch Häuserbauten, Landwirtschaft und Rohstoffgewinnung.

Negativ ist bei seiner Faszination für die Natur, dass sehr oft Namen von Pflanzen- und Tierarten vorkommen, mit denen ich nichts anfangen kann, geschweige denn mir diese vorstellen kann.

Das Buch ist eine persönliche Widmung an die Natur Australiens, eine Beschreibung des Verfalls. Jedenfalls kennt er sich damit aus und zeigt dem Leser die Natur Australiens.

Titel: Inselleben – mein Australien
Verlag: Luchterhand Literaturverlag
224 Seiten
ISBN-13: 978-3630875477


>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Weite Welt – Australische Geschichten

–ANZEIGE—

Buchbesprechung Weite Welt - Australische Geschichten

Buchbesprechung:
Auf dem Buchcover steht:“Australische Geschichten“ und doch geht es wenig um Australien, zwar spielt viel am Strand, berichtet über das Leben in einer kleinen Stadt an der Küste. Aber es geht um Personen, ihr Leben und ihr Schicksal.

Es sind siebzehn Kapitel, jedes Kapitel erzählt ein Ereignis, Schicksal, ein Teil eines Lebens. Nächstes Kapitel: eine neue Person und sein Erlebnis.
Erst langsam führen die Kapitel zusammen, nicht alle nur manche, so blicke ich als Leser auf Abschnitte von Leben und muss mir viel Erdenken, was sich schon vorher abspielte. Muss kombinieren, wie die einzelnen Kapitel zusammenhängen und lausche gebannt auf das Leben der Personen, wie sie auf Ereignisse reagieren und agieren.

Das Leben von vielen Leuten, aus dem unteren und mittleren sozialen Milieu, wie sie sich versuchen durchzuschlagen, nie heldenhaft. Wie sie weg wollen aus dem trostlosen Städtchen und wieder zurück kommen.

Fazit: Toll erzählt, keine Zeile langweilig. Ein mitreisendes Buch über Leben, Schicksale, Australien.

Verlag: btb Verlag
352 Seiten
ISBN-13: 978-3442738731


>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Krimi & Historische & Liebes-Romane

Vielen Dank an www.aussiemania.de für folgende Autoren-Empfehlungen:

Krimis:

  • Arthur W. Upfield
  • Margot Neville

Historische & Liebes Romane

  • Patricia Shaw
  • Di Morrissey
  • Elizabeth Haran
  • Barbara Bickmore