Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #285
    Anonym
    Gast

    Internationales Hospitationsprogramm Pflege und Gesundheit wurde bis Juli 2010 verlängert

    „Profitieren Sie vom fachlichen Austausch mit Kollegen im Ausland“ – mit diesem Slogan geht das erfolgreiche Internationale Hospitationsprogramm Pflege und Gesundheit der Robert Bosch Stiftung im Juli 2008 in die inzwischen vierte Programmphase. Engagierte Fachkräfte im Gesundheitswesen können sich nun weitere zwei Jahre bis Ende Juni 2010 für die Förderung von ein- bis maximal dreimonatigen Hospitationen im Ausland bewerben.

    Das Internationale Hospitationsprogramm Pflege und Gesundheit richtet sich an Fachkräfte im
    Gesundheitswesen, die eigen- oder mitverantwortlich Veränderungen in ihrem Tätigkeitsbereich planen, vermitteln oder umsetzen. Dazu gehören beispielsweise Pflegende aus Praxis, Management und Ausbildung, aber auch Angehörige anderer Gesundheitsberufe wie Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden oder Diabetesberater. Eine Altersbeschränkung für Bewerber gibt es nicht.

    Die Robert Bosch Stiftung unterstützt die Hospitationen im Ausland mit einem Zuschuss zu Reise- und Aufenthaltskosten. Das Institut G-plus, ein Kooperationspartner des Instituts für Pflegewissenschaft der Universität Witten/Herdecke, berät und betreut die Interessenten bei der Bewerbung und die Teilnehmer bei organisatorischen und fachlichen Fragen. Darüber hinaus werden regelmäßige Vor- und Nachbereitungsseminare angeboten.

    Rund 50 Erfahrungsberichte zu absolvierten Hospitationen sowie weitere Informationen und
    Bewerbungsunterlagen zum Internationalen Hospitationsprogramm Pflege und Gesundheit sind im Internet unter http://www.g-plus.org eingestellt. Bewerbungen können jeweils bis zum Ende eines Quartals eingereicht werden. Die nächsten Bewerbungstermine sind der 30.06.2008 und der 30.09.2008.

    G-plus – Zentrum im internationalen Gesundheitswesen
    Alfred-Herrhausen-Straße 44, 58455 Witten
    Tel.: 02302/915-268, E-Mail: g-plus@uni-wh.de, http://www.g-plus.org

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.