Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #254
    Anonym
    Gast

    Hallo,

    wie man in den Medien nachlesen konnte, ist in dem indischen Staat Bihar – wo ich zur Zeit in einem Polio-Projekt bin – wegen den starken Regenfaellen ein Damm gebrochen und tausende von Menschen haben ihr Hab und Gut verloren, leiden Hunger und Durst und leben in notduerftigen Lagern.

    In Bihar lebt eine Frau aus Frankreich, „Mammy“, sie gruendete Schulen und ist wirklich eine tolle Person. Sie fuhr diese Woche mit 2 vollbeladen Autos mit Esswaren und Hilfsmaterial von Bihar in das Kriesengebiet und hat 800 Notpakete verteilt. Gudrun, eine Physiotherapeutin aus Oesterreich (in meinem Projekt) und ich haben uns
    vorhin mit Mammy getroffen und wir haben diskutiert, welche Hilfe dringend ist. Sie hat uns eindruecklich geschildert, dass es im Moment in erster Linie an Essen fehlt.

    Gudrun und ich moechten mithelfen
    und wollten fragen, ob sich der ein oder andere vorstellen koennte, uns mit ein paar Franken unter die Arme zu greifen. Es ginge darum, Esswaren zu kaufen, Chlortabletten o.ae. zu besorgen etc. und eben solche Notfallpakete zusammenzustellen.

    Die Schueler von Mammy wuerden uns
    helfen, diese zu schnueren und abzupacken (dauert ca 3 Tage) und sie
    organisiert Busse und Fahrer (diese wuerden etwa 250 CHF kosten fuer die
    ganze Zeit) und der Rest des Geldes wuerde dann in Essenspakete investiert werden.

    Ich gruesse euch alle aus Indien,

    Katja Schmid

    #255
    Anonym
    Gast

    Hallo an alle,

    die Aktion wird von unseren beiden Volontären Katja und Gudrun (unabhängig
    von unserem Projekt „Muklan Viklang Trust MVT“) umgesetzt. Sie sind gerade vor Ort und beteiligen sich an einer Hilfsorganisation für die Flutopfer von Bihar. Unser Projekt blieb zum Glück von der Flut verschont, es befindet sich ca 150 km entfernt.

    Unsere beiden Volontäre wollen helfen und ich finde die Idee gut, denn es herrscht ein großes Chaos in Bihar. „Mummy“, die Person die die ganze Aktion leitet, habe ich während meiner 3 Jahre in Indien kennen gelernt und ich kann nur sagen: Was die Frau anpackt, hat Hand und Fuß.

    Man kann entweder die beiden kontaktieren unter:

    gudrun.lichtenberger@gmx.net

    katja-schmid@bluewin.ch

    Oder man kann das Geld auf unser Spendenkonto mit dem Verweis“Flutopfer“ überweisen und ich werde dieses Geld weiterleiten.(siehe http://www.Muskan.Viklang.Trust.org)

    Lieben Gruß,

    Heiner Janssen
    Muskan Viklang Trust

    #256
    Anonym
    Gast

    Hallo an alle,

    die erste Hilfsaktion für die Flutopfer von Bihar (Indien) wurde erfolgreich zu Ende gebracht. Katja und Gudrun, unsere 2 Volontäre, mittlerweile unterstützt von 2 weiteren Ergotherapeuten aus Deutschland, hatten Geld organisiert, dass wir zu dem Entschluss kamen, dass es Sinn macht erst mal die 3 Trucks voller Essenspakete zu organisieren.

    Die Volontäre haben sich umgeschaut, was
    gebraucht wird und das werden wir als Verein vor Ort nun besorgen und bald möglichst zu den Bedürftigen bringen. Meine Idee, Energie in die
    Wasseraufbereitung zu investieren, hat hat sich nicht als notwendig erwiesen. Es scheint wohl mittlerweile überall Pumpen zu geben, die das
    Wasser aus so tiefen Ebenen hochpumpt, dass man keine Angst mehr vor Krankheitserregern zu haben braucht.

    Zur Zeit haben wir so ca. 1.300 Euro zusammen und würden uns natürlich noch über weitere Unterstützung freuen. Bei allen, die uns bisher bei
    diesem Projekt und bei unserer Arbeit im Verein
    unterstützt haben, möchte ich mich recht herzlich bedanken.

    Ach ja, ich hatte wohl vergessen unsere Webpage in der letzten Nachricht zu erwähnen. Wer sich informieren will: http://www.MuskanViklangTrust.org

    Liebe Grüße,

    Heiner Janßen

    #257
    Anonym
    Gast

    Hallo,

    die Lage in der Provinz Bihar in Indien hat sich noch immer nicht normalisiert. Der Muskan Viklang Trust, die Organisation zur Behandlung von
    Polioerkrankten (siehe den Eintrag von Heiner), unterstuetzt zurzeit direkt die Flutopfer vor Ort.

    Bereits letzte Woche fuehrte er eine Hilfsmittelkampagne in das betroffene Gebiet durch. Diese wurde durch Spenden aus Oesterreich und der Schweiz ermoeglicht. Hierbei wurden Lebensmittel an 3800 Familien verteilt und die Helfer vor Ort konnten sich ein Bild von der Lage der Flutopfer machen.

    Aus diesem Grund wird nun eine weitere Kampagne durch den MVT organisiert, bei der es um die Verteilung materieller Gueter geht. Im Speziellen sind das:

    – Plastikplanen zum Abdecken der behelfsmaessigen Unterkuenfte
    – Seife zur verbesserung der hygienischen Situation und zur Vorbeugung von Krankheiten
    – Kleidung
    – Kerzen und Streichhoelzer
    – Decken, da in Indien nun die kalte Jahreszeit beginnt und es gerade in den Naechten ziemlich kuehl werden kann

    Wir wollen in den nächsten Tagen wieder in das Gebiet fahren. Wer spenden möchte, unterstützt uns bei unserer Arbeit:

    Foerderkreis Muskan Viklang Trust e.V.
    Konto Nr.: 120 950 15
    BLZ.: 320 613 84
    Volksbank an der Niers
    Stichwort: Flutopferhilfe

    Vielen Dank fuer eure Unterstützung,

    Katja

    #258
    Anonym
    Gast

    Liebe Katja, lieber Heiner,

    ich wünsche euch viel Erfolg für eure Arbeit in Bihar und einen guten Start für das neue Projekt von MVT.

    Hoffentlich verbessert sich die Situation der Menschen vor Ort – mit gemeinsamen Kräften…

    Viele Grüße,
    Heiko

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.