Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #931
    Anonym
    Gast

    Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst weltwärts wurde erstmals von einer unabhängigen Beratungsfirma beurteilt. Der abschließende Bericht bescheinigt dem Dienst eine hohe Relevanz für eine junge Zielgruppe, gute Effizienz in der Umsetzung und weitgehende Effektivität mit Blick auf die Zielerreichung. Die Evaluierung empfiehlt weltwärts aber auch eine weitere Schärfung des Profils als entwicklungspolitischer Freiwilligendienst, beispielsweise im Hinblick auf die Stärkung der Arbeit mit Rückkehrern, der fachlich-pädagogischen Begleitung der Freiwilligen sowie gezielte Maßnahmen zur Einbeziehung bisher kaum erreichter Zielgruppen wie junger Menschen mit Haupt- oder Realschulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung.

    Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) als Träger des Dienstes nimmt dazu Stellung: „Die Aufarbeitung der Ergebnisse und Empfehlungen der Evaluierung erfolgt jetzt durch Arbeitsgruppen, in denen die Trägerorganisationen, das BMZ und das in der Servicestelle Engagement Global angesiedelte technische Sekretariat des Programms beteiligt sind. Insbesondere stehen die Stärkung des entwicklungspolitischen Profils, die Sicherung von Qualität und Wirkung, die Vereinfachung bei Verfahren und Instrumenten sowie die Novellierung von Mandaten und Verantwortlichkeiten im Mittelpunkt. Dabei geht es auch darum, den Subsidiaritätsgedanken im Bereich des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weiter zu stärken.“ (Quelle: BMZ)

    Zum Bericht: http://www.bmz.de/de/publikationen/reihen/evaluierungen/index.html
    Zu weltwärts: http://www.weltwaerts.de

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.