Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Autor
    Beiträge
  • #818
    Anonym
    Gast

    Hallo,
    ich würde gerne nach meiner Ausbildung zur Logopädin an einer staatl. Berufsfachschule einen Aufenthalt im englisch sprachigen Ausland anschließen. Ich hatte an ein Art Hospitationspraktikum gedacht, denn ich denke, dass ich als Logopädin keine bezahlte Stelle/Job im Ausland bekommen werde, da ich englisch leider nicht als Muttersprache spreche.
    Deshalb meine Frage: Wisst ihr vielleicht, ob es Stipendien gibt, die mein Vorhaben unterstützen könnten oder habt ihr von Einrichtungen gehört, die z.B. Verpflegung und Unterkunft als „Ausgleich“ stellen?
    Bin dankbar über jeden Hinweis. 🙂

    #819
    Anonym
    Gast

    Hallo freeocean,

    Adressen von Stipendien, die in Frage kommen koennten, findest du unter dem folgenden Link (besonders interessant koennte fuer dich das Programm G-Plus sein):

    http://www.therapeuten-international.de/?m=aktuelles&t=15&PHPSESSID=vbbfqkq7tdftdaelvfu9o7so43

    Und Einrichtungen, die sich auf Anfragen von Volunteers freuen und teilweise auch Unterkunft und Verpflegung stellen, findest du hier:

    http://www.therapeuten-international.de/?m=jobben&t=projekte

    Viel Erfolg und Gruesse,
    Heiko

    #823
    Anonym
    Gast

    Hallo Heiko,

    vielen Dank für deine Antwort und die Tipps.

    Beim Programm G-Plus habe ich schon einmal angefragt. Leider sind die Zielgruppe deren Förderung eher Logopäden, die schon Berufserfahrung haben oder in leitenden Positionen arbeiten und sich mit ganz konkreten Projekten bewerben.

    Die Einrichtungen von der Homepage und deren Projekte habe ich mir auch schon angesehen. Da ist leider nichts passendes für mich mit dabei.

    Wenn du noch weitere Ideen hast, freu ich mich über Antwort. 🙂

    Lg, freeocean 🙂

    #826
    Anonym
    Gast

    Hallo freeocean,

    ich wuerde es evtl. noch mal bei den anderen Stipendien-Programmen versuchen (in der gleichnamigen Rubrik), zudem vergeben auch Stiftungen in Deutschland immer wieder Stipendien fuer Auslandsaufenthalte in Form von Praktika, Hospitationen oder Freiwilligendiensten.

    In der Rubrik „Berichte“ findest du Erfahrungstexte, evtl. sind die Texte zu Grossbritannien, Australien und den USA interessant. Am Ende des Australien-Textes (ET in Australien) sind Adressen von Krankenhaeusern aufgelistet, die man z.B. anschreiben kann – evtl. kann man dort als Logopaedin hospitieren:

    http://www.therapeuten-international.de/?m=community&t=laendertexte

    Studenten und Berufstaetige berichten uns zudem regelmaessig, dass sie direkt vor Ort (im Wunschland) auf die Suche gegangen sind, sich vorgestellt haben und somit eine Hospitation oder ein Praktikum gefunden haben. Das liegt nicht jedem, aber fuer Grossbritannien waere das z.B. aufgrund der Naehe gut machbar. Moeglicherweise waere das eine Option, falls sich von Deutschland aus nichts organisieren laesst.

    Viel Erfolg und Gruesse,
    Heiko

Ansicht von 4 Beiträgen - 1 bis 4 (von insgesamt 4)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.