Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1079
    Anonym
    Gast

    Immer häufiger zieht es Studierende aus Deutschland ins Ausland – so besuchten laut der Veröffentlichung „Deutsche Studierende im Ausland“ des Statistischen Bundesamts im Jahr 2011 knapp 134.000 Studierende eine ausländische Hochschule. Damit stieg ihre Zahl im Vergleich zu 2010 um fast fünf Prozent. Seit 2001 hat sich die Zahl sogar verdoppelt – von drei auf sechs Prozent.

    Besonders beliebt war dabei Österreich: Über 30.500 Studierende zog es 2011 in die Alpenrepublik. Zehn Jahre zuvor waren es lediglich knapp 5.000 Deutsche. Auf Rang zwei der beliebtesten Studienländer folgten die Niederlande mit gut 25.000 Studierenden. Mit knapp 10.000 Hochschülerinnen und Hochschülern weniger belegte das Vereinigte Königreich Platz drei. Gemeinsam beherbergten die drei Länder mehr als die Hälfte der Auslandsstudierenden aus Deutschland, von denen die meisten in den Fächergruppen Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften eingeschrieben waren. (Quelle: studienwahl.de)

    Weitere Infos und Zahlen gibt es unter http://studienwahl.de/de/studieren/studieren-im-ausland.htm

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.