#297
Anonym
Gast

„west knows“ best ist manchmal eine sehr schwierige sache… Ich habe schon einen ähnlichen Fall hautnah erlebt. Eine Deutsche, die meinte, dass es einem Schulkind im Internat unheimlich dreckig geht (an deutschem Maßstab gemessen). Das spielte sich dann so weit hoch, dass diese junge Frau das Mädchen ohene Erlaubnis der Internatsleiterin oder auch der Eltern das Kind „entführt“ hat und sie zu einer anderen Schule geschickt hat…Ob es dem Kind heute besser geht? Ich mag es bezweifeln. Hat die junge deutsche Frau noch Kontakt zu ihr. Ich bezweifel es ganz stark. Und ich muss der Frau zu Vorwurf machen, dass sie sich nicht im Ansatz mit der Kultur vor Ort beschäftigt hat. Aber sie wollte doch nur helfen den armen Kindern in den ach so armen Entwicklungsländern.

So sollte man immer um Objektivität bemüht sein bei der Beurteiluung von Situatuionen in fremden Kulturen. Ich denke erst nach 6 bis 12 Monaten intensiven Lebens MIT der einheimischen Kultur kann manüber Dinge entscheiden und sie auch massiv nach aussen tragen.

Ich hoffe das dies alle zukünftige Entwicklungshelfer berücksichtgen werden. Aber natürlich müssen auch krasse Zustände aufgedeckt und positiv verändert werden.

Viele Grüße