Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2086
    Anonym
    Gast

    Kinderbetreuung und landwirtschaftliches Arbeiten

    Obwohl Bali hierzulande vor allem als paradiesisches Urlaubsziel bekannt ist, zeigt sich abseits der großen Hotelanlagen und Touristenpfade häufig ein anderes Bild der Insel. Hier ist die Entwicklung längst nicht so weit fortgeschritten und viele Menschen leben in Armut. Unser Projektpartner ist die christliche Widhya-Asih-Foundation, die auf Bali sieben Waisenhäuser betreibt und dort insgesamt mehr als 400 Kinder und Jugendliche betreut. Ziel ist es, den Kindern durch engagierte Betreuung einen abwechslungsreichen Alltag und einen besseren Lebensstandard zu ermöglichen.

    In den ersten beiden Wochen werden wir gemeinsam mit den Kindern in Waisenhäusern der Widhya-Asih-Foundation wohnen. Neben der aktiven Beschäftigung der Kinder gehört es zu unseren Aufgaben, die Mitarbeitenden bei anfallenden Arbeiten (wie z. B. Streichen, Renovieren) zu unterstützen. Auch Besuche der Schule und spielerische Nachhilfestunden, z. B. in Englisch, sind mögliche Beschäftigungen, über die sich die Kinder freuen. Die dritte Woche verbringen wir in einem landwirtschaftlichen Projekt. Hierfür wechseln wir den Projektort und werden inmitten von Reisterrassen bei der Feldarbeit mithelfen.

    Bali ist eine hinduistisch geprägte Insel in einem islamischen Staat. Religion spielt dort eine große Rolle, weshalb Aufgeschlossenheit und Toleranz sehr wichtig sind. In unserer Freizeit erwartet uns z. B. der berühmte Wassertempel Tanah-Lot, balinesische Tänze oder der Künstlerort Ubud mit seinen zahlreichen Märkten. Die vierte Woche steht uns zur freien Verfügung, um gemeinsam und auf eigene Kosten die Insel in all ihren Facetten zu erleben.

    Eingeschlossene Leistungen:
    Linienflug ab/an Frankfurt nach Denpasar in der Economy Class, Transfer zum Projekt,
    Unterkunft und traditionelle Verpflegung im Projekt, Projektleitung, Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung, Workshop in Köln/Bonn (Unterkunft und Verpflegung)

    Termin:
    INDO 7467 15.07. – 12.08.17

    Teilnahmegebühr: 17 – 26 Jahre: 1.590,- € (vorbehaltlich voller Bewilligung der KJP-Mittel),
    ab 27 Jahre: 2.040,- €

    Mindestteilnehmerzahl: 8
    bis 8 Wochen vor Reisebeginn

    Teilnahmebedingungen: Teilnahme am Workshop Indonesien, englische Sprachkenntnisse, mind. 17 Jahre am Abreisetag, Einstellung auf einfachste Lebensbedingungen

    Workshop: INDO 7467 16.06. – 18.06.17
    Reisepapiere: gültiger Reisepass mit mind. einer freien Seite für das Visum (muss bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein), Sozial-Kultur-VISUM

    Mehr Infos:
    http://www.kolping-jgd.de
    jgd@kolping.de

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.