Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #1014
    Anonym
    Gast

    Das Eliya Kinderheim ist nun mit 31 Jungs überbelegt!
    Aber auf einen mehr oder weniger kommt es auch nicht an!
    Wie gut, dass der Küchenanbau „Eliya´s Pfälzer Kitchen“ fertig gebaut ist! Die Rasselbande mit ihren Betreuern hat drei Mal täglich großen Hunger und verputzt so einiges!
    Pro Tag sind das unter anderem: 13 kg Reis, 11 kg frisches Gemüse, 10 Kokosnüsse, ½ l Kokosnussöl und 1 kg Milchpulver. (Die beiden Eliya Kühe sind derzeit schwanger und geben keine Milch!)

    Vor allem Thawsi (fast 10 Jahre alt) und Klein-Ranjith (fast 8 Jahre alt), die beiden neuesten Eliya Jungs können sich nun endlich wieder satt essen! Beide haben bisher bei ihrer alleinerziehenden Mutter (Teepflückerin im Bergland) nur einmal am Tag eine Mahlzeit erhalten!

    Geplant war, im Eliya Kinderheim auch behinderte Kinder aufzunehmen, was sich allerdings vorerst nicht verwirklichen wird, da das Sozialamt behinderte Kinder in gesonderten Heimen unterbringt, wo sie bei Bedarf bis zu ihrem Lebensende leben können.

    Der Antrag auf Unterstützung vom Staat Sri Lanka ist gestellt, der mit großer Wahrscheinlichkeit genehmigt wird. Eliya wird dann einen kleinen Betrag pro Kind und pro Monat erhalten. Auch evtl. einen jährlichen Zuschuss für Renovierungsarbeiten.
    Trotzdem sind wir weiterhin auf Spenden angewiesen! Also, liebe Eliya Mitglieder, Freunde und Paten, lasst nicht nach mit dem großzügigen Spenden!
    Die Kinderschar, das einheimische sechsköpfige Team und die „Loku Madam“ (= Angelika) mit Ehemann Ranjith, bedankt sich sehr herzlich!

    Auch bedanken wir uns vielmals bei den Spendern für den neuen Wasserspeicher! Vor allem Annette Brummer hat wieder einmal, diesmal mit ihrer Mutter zusammen, eine überaus großzügige Spende getätigt! Super toll!
    Die Idee mit dem unterirdische Tank wurde aus Gründen der Hygiene und der erschwerten Wartung umdisponiert. Es wird ein Wasserhaus werden! Drei große Wassertanks mit dem Fassungsvermögen von jeweils 5250 Litern wurden bereits gekauft und der Bau des Wasserspeicherhauses, in dem die drei Tanks überdacht stehen werden, ist in vollem Gange! Bald können sich die Eliya Jungs wieder ordentlich duschen – denn zur Zeit haben wir eine Trockenperiode und im Eliya Heim Wassermangel auf Grund von zu wenig Wasserdruck aus der Hauptleitung.
    Die beiden Praktikanten/innen, die immer umsonst im Eliya Kinderheim wohnen, werden ausquartiert, da das Praktikantenzimmer zu einem weiteren Kinderzimmer umfunktioniert wird. Im Guesthouse „Maribu Garden Bungalows“ (Zweigstelle vom Ibis Guesthouse), nur zwei Minuten zu Fuß vom Kinderheim entfernt, wird derzeit das Zimmer vom Maribu-Gärtner renoviert, so dass dort die Praktikanten/innen einziehen können. Keine Sorge, auch der Gärtner bekommt eine neue Schlafmöglichkeit!
    Möglicherweise bekommen wir genug Spenden für das Eliya Krankenstation-Häuschen, so dass das Krankenzimmer im Erdgeschoss und ein neues Praktikantenzimmer im ersten Stock gebaut werden können!

    Heimonkel, Eliya Gärtner und Hilfskoch Gine konnte schon einen Teil des ersten selbst angebauten Gemüses zusammen mit Küchenfee Anoma für die Kinder kochen und den anderen Teil auf dem Markt verkaufen! Eine Lagerung ist in Sri Lanka auf Grund der Wärme schlecht möglich. Aber die Bananenplantage wächst bei der Witterung um so besser!

    Herzliche Grüße und besten Dank aus Tangalle, vom Eliya Kinderheim!

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.