• Dieses Thema hat 0 Antworten und 1 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 12 Jahre von Anonym.
Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #841
    Anonym
    Gast

    Auf Europas größter Publikumsmesse für Reisen und Urlaub, der CMT Messe Stuttgart, präsentieren mehr als 1.900 Aussteller aus rund 95 Ländern Reiseregionen weltweit, geben Informationen, Tipps und Adressen zur Urlaubs-Vorbereitung.

    Nach der Karibik in 2010 wird in diesem Jahr Kenia als Partner der Ferndestination auf der CMT Flagge zeigen (http://www.magical-kenya.de/ ). Kenia verfügt über eine landschaftliche Vielfalt mit vergletscherten Bergen und schneebedeckten Gipfeln, dem Rift Valley (Großer Afrikanischer Grabenbruch), Vulkanen, uralten Granithügeln, flachen Wüstenlandschaften, Korallenriffs und Traumstränden. Kenias höchster Berg ist der Mount Kenya mit 5199 Meter, zudem hat es – unter anderem mit dem Victoriasee – riesige Gewässergebiete.

    Kenias Natur ist spannend: Bislang wurden mehr als 80 Säugetierarten nachgewiesen, darunter natürlich die „Big Five”: Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn. Doch nicht nur die Säugetierwelt Kenias ist eine Reise wert: Kenia ist auch für seinen Vogelreichtum mit über 1000 Arten bekannt. So nutzen hunderttausende Flamingos die Seen als Nahrungsgründe. Auf Grund der landschaftlichen Vielfalt, von Savannen über Halbwüsten, Regenwälder bis hin zu afroalpinen Berglandschaften beherbergt Kenia eine Fülle an Pflanzenarten. In den Hochgebirgsregionen am Mount Kenya wachsen beispielsweise baumartige Heidekräuter, meterhohe Senezien und Lobelien.

    Heute leben in Kenia mehr als 40 verschiedene Volksgruppen mit eigenen Traditionen und Kulturen. Die berühmteste Volksgruppe des Landes ist zweifellos die der Massai, die durch die Savannen des südlichen Kenias als Nomaden mit ihren Herden zieht. Noch größere Gemeinschaften bilden die Kikuyu in Zentralkenia rund um den Mount Kenya, die Luo am Victoriasee oder die Kamba in den Ebenen des östlichen Kenias. Eine besondere Kultur entstand an der Küste Kenias. In Hafenstädten wie Mombasa, Malindi oder Lamu mischten sich afrikanische Traditionen mit Einflüssen aus Arabien und Indien.

    In diesem Schmelztiegel wuchs die Kultur der Swahili, deren Sprache heute die Hauptverkehrssprache des gesamten östlichen Afrikas darstellt. Deutschland ist mit rund 65.000 Besuchern in 2009 der viertgrößte touristische Markt für Kenia – nach Großbritannien, den USA und Italien. Insgesamt bereisten im vergangenen Jahr mehr als 952.000 Menschen das ostafrikanische Land am Äquator.

    Mit Natur pur kann auch Island (http://de.visiticeland.com/) aufwarten, das Europa auf der CMT 2011 vertreten wird. Wie der Ausbruch des Eyjafjallajökull gezeigt hat, kann man hier hautnah erleben, wie ein Land entsteht – quasi im offenen Lehrbuch der Erdgeschichte. Raue vulkanische Landschaft wird von Gletschern und ungezähmten Flüssen geformt. Kräfte aus dem Zentrum der Erde wetteifern mit der Kraft der Vegetation, wenn sich Moos über die erkaltete Lava legt. Es gibt zahllose Möglichkeiten, mit Islands Naturwundern in Berührung zu kommen. Baden in den geothermisch beheizten Schwimmbädern ist eine der einfachsten davon. Interessante Nationalparks sind z.B. der Vatnajökull-Nationalpark, mit einer Fläche von 12.000 Quadratkilometer Europas größter Nationalpark. Der Thingvellir, „Symbol des isländischen Nationalbewusstseins“, liegt im tektonischen Graben zwischen der amerikanischen und europäischen Kontinentalplatte.

    Und schließlich der Nationalpark von Snaefellsjökull, der einzige isländische Nationalpark, der vom Meer bis zu den Gipfeln der Berge reicht. Weltweit bieten nur wenige Regionen eine derartige Mischung aus dynamischen Gletscherzungen, Geothermal-Energie und Vulkanausbrüchen. Island ist ein ideales Reiseziel für moderne, aktive Menschen. Je nach örtlichen Gegebenheiten kann man zwischen Rafting, Wandern, Gletschertouren, Angeln, Reitausflügen, Schiffsfahrten, Walbeobachtung, Schwimmen und Sommer-Skilaufen auswählen.

    Weitere Infos gibt es unter: http://cms.messe-stuttgart.de/cms/cmt11_besucher_messe0.0.html

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.