Top Bücher über Portugal

 

Ein Jahr in Lissabon

–ANZEIGE—

Ein Jahr in Lissabon

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Buchbesprechung:

Großes Lob an die Autorin. Sie lebt sich schnell in Lissabon ein. Dies erreicht Sie mit ihrer aufgeschlossenen und forschen Art, mit der sie sich neugierig dem Land und den Leuten mit offenem Herzen nähert. Ich denke nur wenige knüpfen in einem Jahr so viele interessante Kontakte, dazu noch zu Leuten aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft.
Außerdem ist das Buch auch sehr interessant geschrieben, mit Eindrücken von der Stadt, den Leuten und Festen. Das Buch habe ich verschlungen, nie langatmig und immer mit dabei in Lissabon.
Der Eindruck von Lissabon:
Die Leute sind freundlich, ohne Hektik, selbstkritisch. Es wird viel geplaudert und schnell lernt man Leute kennen, die oft liebenswürdig sind. Hang zu Melancholie.

Notizen zum Inhalt:
Einkaufen im Krämerladen, Interviews mit bekannter Fotografin, die Langsamkeit im Postamt, Fado, Ausstellung im Kunsthaus, Friseurbesuch, Straßenbahn Electrica, die Meinung über Deutsche, die Armen und Jobmangel, Partynacht & Band, Regentage, Nelkenrevolution, Fußballspiel im Stadion, Kolonie & Emigranten, Radfahren & Picknick, Fest Santo Antonio, Fahrt aufs Land, Hochzeit & Religion, Abschiedsfest.

Portugal-Ein Länderporträt

–ANZEIGE—
Portugal-Ein Länderporträt

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Buchbesprechung:
Das Buch ist aufgebaut in zwei Teile. Im ersten Teil erzählt der Autor Simon Kamm (Schweizer, lebt schon seit 20 Jahren in Portugal) von Portugal, vom Leben in Portugal und den Portugiesen. Er plaudert über seine persönlichen Erfahrungen (im Nachtleben, auf Reisen, …), bringt dann wieder Abschnitte, in denen es um sachliche (gut recherchierte) Information geht und dabei berichtet er kritisch, aber mit viel Sympathie bis liebevoll über Portugal.

Damit erschafft er ein lebendiges und interessantes, leicht zu lesendes Buch. Wie bei allen Büchern aus der Reihe ‚Ein Länderporträt‘ vom Ch. Links Verlag geht es im zweiten Teil um die geschichtliche und politische Entwicklung.

Fazit: Ideales Buch ! Es ist sachlich, tiefgründig recherchiert und persönlich.

Gesellschaft: die Mentalität der Portugiesen, Verhältnis Spanien Portugal, wie man sich begrüßt, das Verhalten im Straßenverkehr, gegenüber dem Staat, die Arbeitsweise, Essverhalten, Probleme der jungen Generation

Land: die Sprache Portugiesisch zu lernen, die Regionen und das Klima, die Städte, die sich nicht mögen: Lissabon und Porto, Fallo – die melancholische Musik, der Schriftsteller Pessoa, die Wirtschaftskrise, der Wandel seit dem EU-Beitritt

Geschichte: Entstehung , die berühmten Seefahrer, Brasilien, Sklaverei, Seeweg nach Indien, franz.-englische Besatzung, Diktator Salazar, im zweiten Weltkrieg Fluchtpunkt nach Übersee, Unabhängigkeitskrieg Angola, Nelkenrevolution, EU

 

Fettnäpfchenführer Portugal

–ANZEIGE—

FN_Portugal

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Buchbesprechung:
Im Buch geht es um Alex, der zum Studieren nach Aveiro und um Stephanie die als Deutschlehrerin nach Lissabon zieht. Beide leben sich ein, lernen Leute kennen und, wie der Buchtitel schon sagt, tapsen immer wieder in Fettnäpfchen.

Ganz am Anfang geht es um touristische Tipps, doch ziemlich schnell werden die Fettnäpfchen gezeigt, über die man als Deutscher stolpert: Kontakte knüpfen, Essen gehen mit Freunden, Einladung bei den Schwiegereltern, geduldiges Einkaufen, Pünktlichkeit, Wohnung finden, im Restaurant einkehren, Freunde, Dorfleben, Autokaufen, etc.

In den Kapiteln kommen im Text oder am Ende des Kapitels viele Notizkästchen vor, die Tipps zu verschiedenen Themen enthalten. Auch viele nützliche Internetadressen.

Wieder mal ein sehr praktisches Buch aus der Reihe Fettnäpfchenführer vom Conbook Verlag. Die Autorin lebt schon seit zwanzig Jahren in Portugal und mit dem Buch lernt der Leser viel über korrektes Verhalten, die Mentalität, Lebensweise und dazu noch viel über das Land: Essen, Weine, Kultur.

Ideal für jemand der länger nach Portugal geht oder sich sehr für das schöne Portugal interessiert.

Stichwörte zum Inhalt:

Handlungen von Alex & Stefanie:
Alex flirtet, Besuch aus Deutschland bringt Hund mit, Essen gehen mit Freunden, erster Tag beim Job, Wochenende im Ferienhaus, Meeting mit Arbeitskollegen, im Restaurant, Handyverhalten, Alkoholkonsum in der Kneipe, Benehmen in Klöster, Termine vereinbaren, Einkaufen in der Bäckerei und im Supermarkt, Taschendiebe in Lissabon, Höflichkeit, unpünktliche Verabredungen, Verhältnis Spanien-Portugal, Dorfleben, Verhalten der Portugiesen zu Kindern, die Ansichten über Deutschland.

Inhalt der Notizen:
Anreise, Frühstück, Anrede, Klima, Wein & Weinbaugebiete, wie kommt man an deutsche Produkte, Verkehrssysteme Lissabon, Öffnungszeiten, Hunde, Nudistenstrände, Telefonanbieter, Einkommen, Autos & Mautsysteme, portugiesisches Fernsehen, Kino & Film, Business-Meetings, Fahrradfahren, Bildungssystem, Café & Bars & Restaurants, Beziehung zu Deutschland, die wichtigsten Fußballvereine, portugiesische Designer, öffentliche Verkehrsmittel, Fremdsprachenkenntnisse der Portugiesen.

Touristisches:
Lissabon, historische Dörfer, portugiesische Spezialitäten, portugiesisches Essen, Porto, Surfsport Nazaré, Alentejo, die portugiesisch-spanische Geschichte, das maurische Erbe, Konzerte, Reklamationsbuch, Portwein, Klösterdreieck, Festas de Sao Goncalinho, Wallfahrtsort Fatima, Nachtleben in Lissabon, Fado, Azulejos – Kacheln

 

Lesereise Portugal

–ANZEIGE—
Buchbesprechung Lesereise Portugal


>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Buchbesprechung:
Ist ein Buch, dass man entweder sehr mag oder mit dem man nichts anfangen kann. Das Buch enthält achtzehn Eindrücke über Portugal. Eigentlich sind es achtzehn Filmszenen mit ruhiger Kameraführung, die den Zuschauer/ Leser, damit der Leser die Szene intensiv miterlebt.

Ich mag es, die Seiten aufmerksam zu lesen und dabei Szenen und Personen Portugals zu erleben. Gemütlich liege ich auf dem Sofa und reise mit durch abgelegenes Hinterland, an Burgen und alten Städten vorbei, sitze am Strand oder in Kaffees, erlebe dabei das Meer und lerne Leute kennen, in ihrer herzlichen und unkomplizierten Art.

Portugal erleben in achtzehn Szenen vom gemütlichen Sofa aus.

Orte:
Sines, Palheiros da Tocha, Peniche, Insel Culatra, Hinterland Algarve, Küste Alentejo, Lissabon, Ferraria de Sao Joao, Estremoz, Ofir, Sierra da Estrela, Madeira & Porto, Furadouro

Inhalt: Hütte am Strand, Schiffschreiner ins Museum, die relaxte Insel Culatra, Korkeichenwälder, Küste bei Alentejo, Dankesbrief an eine Pension, Rasen für Fußballfelder, Entdecker Vasco da Gama, Lissabon, Rückkehr in abgelegene Dörfer, Markt im Hinterland, Schickeria Badeort Ofis, Kreuzfahrt auf dem Fluß Duoro, Käse aus den Bergen, Madeira, Kabeljauküste, Sardinenfischer

Kann denn Fado fade sein?: Meine Abenteuer in Portugal

–ANZEIGE—
Kann denn fado suende sein

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Buchbesprechung:
Nach einer gescheiterten Beziehung in Deutschland macht die Autorin Urlaub auf Madeira. Dort lernt sie den Portugiesen Antonio kennen und die Beziehung beginnt. Zuerst versucht Antonia Fuß zu fassen in Deutschland. Leider erfolglos und schließlich findet er einen sicheren Job zur Fußballeuropameisterschaft in Lissabon. Die Autorin zieht daraufhin mit ihm nach Lissabon, von wo aus sie als Reporterin arbeitet. Zieht mehrmals um und berichtet aus ihren Erfahrungen und ihrem Leben.
In ihrem Buch sucht sie Themen aus die jedem Neubürger passieren, wie zum Beispiel: Bürokratie, Wohnungssuche und berichtet außerdem über ihr persönliches Einleben. Dabei berichtet sie selbstkritisch, offen und locker über ihre persönlichen Erfahrungen mit Portugal und den Portugiesen. So lebt sie sich ein und beschreibt die vielen positiven Seiten der Leute und des Landes.

Fazit: als Leser ist man mit dabei, wie die Autorin Fuß fasst und man lernt die Schönheiten und Schwierigkeiten in Portugal kennen.
Es ist, da es sich mit dem Einleben in Portugal befasst, weniger geeignet, um einen ersten Eindruck über Portugal zu bekommen, aber auf jeden Fall interessant zu lesen und informativ.

Stichworte zum Inhalt:
Wohnung finden, Umzug organisieren, Deutsche in Portugal, Winterkälte, Beispiele zur Freundlichkeit der Portugiesen, Problem mit der PTelecom, Portugiesisch Lernen, die Feinheiten im Umgang miteinander, Essen, Fußballfieber, portugiesische Küche, Stierkampf, Steuernummer, Bankkonto, Fado, Vitamin B und Seilschaften, neues Haus, Bürokratie, Besuch in Deutschland, Schlachten auf dem Land, Hund aus dem Tierheim, neues Haus in Alentejo, Aberglaube, Autoummeldung.