Top Bücher über Norwegen

Top Bücher über Norwegen zeigen und erklären die wichtigsten Unterschiede in der Gesellschaft, Kultur und das typische Verhalten der Norweger.
Außerdem: Ratgeber für Work & Travel in Norwegen, Erfahrungsberichte vom Leben in Norwegen.

 


Welche Bücher sind gut ?
Die Bücher sind alle gut.

Für Land und die Kultur ist das Buch Gebrauchsanweisung für Norwegen ein Tick lebendiger geschrieben und sagt mehr über die Mentalität aus als Norwegen ein Länderportrtät.

Der Fettnäpfchenfüher Norwegen ist ein tolles Buch über das – manchmal komische- Verhalten der Norweger und klärt über den Alltag sowie in der Freizeit auf. Also, man lernt was die Norweger tun und wie man sich zu verhalten hat.

Work & Travel in Norwegen, bestens vorbereitet mit dem Buch Auf nach Norwegen .

Mein Lese-Reihenfolge-Vorschlag:
1.) Ein Jahr in Norwegen
2.) Gebrauchsanweisung für Norwegen oder Länderporträt Norwegen
3.) Fettnäpfchenführer Norwegen

 


Norwegen Bücher über Gesellschaft, Land, Geschichte

Gebrauchsanweisung für Norwegen

–ANZEIGE—

norwegen

Verlag: Piper Verlag
ISBN-13: 978-3492276245
>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Buchrezension:
Gebrauchsanweisung für Norwegen berichtet über die Politik, Wirtschaft und den Staat Norwegen, über allgemeine Auffälligkeiten und über die Norweger.

Wirtschaft: Ölreichtum, die schwierige Landwirtschaft, Fischzucht, Walfang.

Staat: Die besten Frauenrechte, Familienunterstützung, Stromgewinnung, soziale Gleichheit und Neid, Königshaus und Volk, die strengen Verordnungen gegen Alkohol.

Volk: Wie hat Norwegen auf den Amoklauf reagiert, Trachtenkult, was die Norweger über die Norweger denken, Abneigung gegen EU, Sami, die zwei Arten der norwegischen Sprache.

Allgemein: Unterschied Süd-, Nordnorwegen, Oslo, Bergen, Sommer und Winter, Essen in Norwegen, die hässliche Architektur Norwegens.

Norweger: Hart im Nehmen bei Kälte, sportlich, Harmoniesucht, Bescheidenheit und die Verschwiegenheit, Volkssport Skilanglauf, Elchjagd, Fernsehen und Lesen, Wochenendhütten und Ferienhäuser.

Fazit:
Das Buch behandelt alle wichtigen Punkte über Norwegen und gibt Einblick in die Lebensart und Denkweise der Norweger. Die Autorin erzählt zum Teil fasziniert über Norwegen: die Bescheidenheit und Naturverbundenheit der Norweger, der Reichtum und die puritanische Bescheidenheit des Landes. Gleichzeitig sieht sie manche Punkte und Gepflogenheiten in Norwegen kritisch und manchmal mit Humor.

 

Norwegen – ein Länderporträt

–ANZEIGE—

CHLinks_norwegen>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Buchrezension:
Bei Norwegen denkt man an Fjorde, raue Landschaft, Kälte und dunkle Winter. Alles teuer und wenig Bevölkerung. Vielleicht hat man schon vom Reichtum Norwegens durch die Ölvorkommen und von der Hurtigroute gehört.
Rasso Knoller zeigt uns in seinem Buch ‚Norwegen – ein Länderporträt‘ mehr von Norwegen. Wie in allen Büchern des Ch. Links Verlags wird auf die Geschichte, Politik, Wirtschaft, Umwelt und Gesellschaft eingegangen.

Politik: über die Rechtspartei und und die anderen Parteien, die Folge des Breivik Verbrechens

Geschichte: Wikinger, schwedische und dänische Herrschaft, Nazibesetzung:Quisling, Widerstand, Deutschkinder, EU-Beitrittsversuche, Sami-Volk.

Wirtschaft: Reichtum durch Ölvorkommen und Folgen für Norwegen, Oslo und Provinz, Fischfang, Walfang und Aluminium.

Umweltschutz: Norwegen und die maroden Atomkraftwerke im angrenzenden Russland

Über die Gesellschaft Norwegens wird man auch in mehreren Punkten informiert. Die flache Hierarchie, geringe Einkommensunterschiede, geregelte Arbeitszeiten. Der sehr fürsorgliche Staat in der Bildung, Kindererziehung (Horte, Elternzeit und Kindergeld), die top Frauenrechte, die strengen Alkoholgesetzte und der rosige Arbeitsmarkt mit fehlenden Fachkräften.
Dazu sind noch die Auffälligkeiten im Verhalten der Norweger beschrieben: Russen = tagelanges Abifest, Flaggen und Trachten, der König für alle, die typisch Speisen, das Verhältnis der Norweger zu Deutschen und Schweden.

Am Schluss hat man ein Bild von Norwegen. Ein reiches Land, das bescheiden ist und sich für seine Bürger engagiert. Die Norweger, ein gelassenes (wenig Überstunden), gastfreundliches Volk, das viel mehr mit der Natur lebt und Sommer wie Winter aktiv draußen ist. Bescheiden (alle sind gleich) und fähig zur Selbstkritik.

Etwas zu kurz kommt mir in diesem Buch die Beschreibung über das Gemüt, soziale Verhalten der Norweger. Zum Beispiel: Wie kommen sie mit der Dunkelheit, Abgeschiedenheit zu Recht ? Wie verhalten sich die Norweger im alltäglichen ? Hierzu fehlen Beispiele oder Geschichten aus persönlichen Erfahrungen.

Fazit: sehr informativ, lesenswert

 

das Norwegen Lesebuch

–ANZEIGE—
das Norwegen Lesebuch

Verlag: Mana-Verlag
Seitenzahl: 194
Erscheinungstermin: April 2019
ISBN-13: 9783955031305

Buchbesprechung.
Die Autorin reist quer durch Norwegen und berichtet in 21 Artikeln über Fjorde, Regionen, Orte, Kultur, berühmte Personen.
Als Leser reist man mit. Pro Artikel ist man irgendwo anders in Norwegen.

Sehr gut geeignet, wenn man Norwegen noch nicht kennt aber Appetit spürt.

 

Lesereise Norwegen

–ANZEIGE—

LesereiseNorwegen

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Buchrezension:
Die Autorin Nina Freydag schildert diese Besonderheiten in Kurzgeschichten, die immer interessant geschrieben sind. Das Buch ist schnell verschlungen und gibt viele Bilder über Norwegen. Ein ideales Buch, um erste Eindrücke über die Mentalität und Besonderheiten Norwegens zu erhalten.

Hier ein paar Stichworte zu den Kurzgeschichten: Ostern in der Ferienhütte im Schnee, Elchjagd, Alkoholkonsum in Norwegen, Anne Holt = Schriftstellerin und Ministerin, Deutschkind (Tochter aus der deutschen Besatzung), Free Willy – Filmwal in Norwegens Bucht, emanzipierte Frauen, Ekornes AG – die besondere Möbelfirma am Ende der Welt, die Königsfamilie – die Hochzeit des Prinzen, norwegische Spitzenköche, die Hochschule in den Dörfern, der hohe Norden – ohne Arbeit in Finnmark.

 

Oh, diese Norweger!

–ANZEIGE—
Buchbesprechung oh diese Norweger, Kultur und Leben in Norwegen

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Buchrezension:
Das Buch von gerade mal 61 Seiten in kleinem DIN A4 Format ist schnell gelesen.
Wenn man schon andere Bücher über Norwegen kennt, beinhaltet dieses Buch wenig Neues.

Es geht in dem Buch, um die erstaunlichen Unterschiede und Merkwürdigkeiten.

Stichworte zum Inhalt:
Frauenrechte, Wetter, Bildung, Russe- Fest, Pflanzensamenbank, Essen, Alkohol, Kleidung, Tiere, Königshaus, Wohnungen, Energiegewinnung, reiches Land, Fortbewegung, Sport, Schnee und Weihnachten.

 


Work & Travel Ratgeber in Norwegen

Auf nach Norwegen

–ANZEIGE—
Auf nach Norwegen


>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Buchbesprechung:
Viele wollen nach der Schule, Ausbildung oder im Studium ins Ausland. Zum Beispiel Norwegen. Aber es sind vorher noch viele Fragen, Bedenken zu klären: Kosten, Möglichkeiten und vieles mehr. Bei vielen sinkt daher die Motivation, denn zu viele Fragen bleiben offen und vor allem die Unsicherheit über den finanziellen Aufwand.

Für Norwegen gibt es nun zum ersten Mal ein Buch, das die geeigneten Wege zeigt. Eine Art Gebrauchsanweisung, ein Handbuch, das unter anderem zeigt, wie viel Geld man braucht, welche Möglichkeiten in Fragen kommen. Es zeigt, wie ich eine Farm- und Saisonarbeit, Freiwilligendienst, Praktikum oder Studium finde. Beantwortet alle Fragen, gibt Tipps, legt dem Leser alle möglichen Wege offen vor.

Im Buch wird zuerst kurz über das Land und Leute und Mentalität und Lebenshaltungskosten, sowie die Sprache berichtet. Danach einen Überblick, wie man nach Norwegen und in Norwegen reisen kann.

Es folgt der Hauptteil. Hier geht es um die Themen: Farmarbeit (16 Seiten), Saisonjobs im Tourismus (14 Seiten) , Studium (19 Seiten) , Praktikum (14 Seiten) , Freiwilligendienst (14 Seiten) und Au-pair (13 Seiten) in Norwegen.

Pro Thema gibt es eine Erklärung, Bedarf in Norwegen, Voraussetzungen, Arbeitsbedingungen, Dauer, Kosten & Verdienst, Vorbereitung, Steuern & Sozialversicherung, Versicherungen und viele Tipps. Pro Thema kommt alles vor, was man braucht, wissen sollte ! Dazu noch Erfahrungsberichte.

Der dritte Teil ist eine Liste von Internetadresse und Kontaktdaten (6 Seiten)

Fazit: ein Muss für jeden der länger nach Norwegen will

 

Verhalten Norwegen

Fettnäpfchenführer Norwegen

–ANZEIGE—

FN_norwegen

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Buchrezension:
Die Autorin schöpft aus Ihren Erfahrungen als Deutsche in Norwegen und gibt diese als wichtige Tipps zum Verhalten und für Kommunikation weiter an den Leser. Die Autorin Julia Fellinger lebt seit 1999 in Norwegen und scheint schon von Anfang an die Fettnäpfchen, ihre Erfahrungen mit der norwegischen Mentalität, Umgangsformen gesammelt zu haben.

Dazu gibt das Buch Einblick in das tägliche Leben in Norwegen. Ein weiterer Pluspunkt: Man lernt noch etwas Norwegisch durch die integrierten kurzen Gespräche.
Die Handlung im Buch ist, dass der Versicherungsdetektiv ein verschollenes Edvard Munch Bild sucht und dabei das Land, die Menschen und viele Fettnäpfchen kennen lernt.

Sitchwörter aus dem Buch:

Staat: Polizei und Strafen, der König, Feiertage, Gleichberechtigung, EU Beitritt, Jedermannsrecht, Gesundheitssystem, Krankenhaus, Gleichberechtigung, Internet und Handy

Norweger: Trachten, Verhalten bei Einladungen, Vorspiel, Schüchternheit und Anmache, Geschäftsgespräche und Hierarchie in der Firma, Reihen- und Ferienhaus, Umgang mit Reichtum, Sommerferien, Wintersport, was die Norweger-Schweden-Dänen voneinander halten, Wanderlust, Einkaufen und Verkaufspersonal, die Rolle des Kindes, Verhalten der Kinder

Fazit: Tolles Buch, um die Norweger kennenzulernen und um Peinlichkeiten zu vermeiden.

 


Erfahrungsberichte Norwegen

Ein Jahr in Norwegen

–ANZEIGE—

Buchbesprechung ein Jahr in Norwegen


>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

 

Buchbesprechung:

Die Autorin Julia Fellinger zog mit ihrem Freund Hermann nach Norwegen.

Herman beginnt als Arzt im abgelegenen Ort Hoyanger im Sognefjord. In Deutschland war die Autorin eine gestresste Journalistin und fängt nun ein neues Leben an. Julia Fellinger jobbt zuerst Teil zeit in der Dorfbibliothek, danach wird Sie für die Schulbibliothek zuständig und gibt sogar Deutschunterricht. Schließlich zieht sie zum Studium nach Bergen, bildet sich nebenbei noch weiter zum Tourismusführer, bricht dann aber ihr Studium für ein Volontariat in Berlin ab.

Die Autorin ist ausgestiegen aus ihrem stressigen Journalistenjob, will zur Ruhe kommen, nachdenken „in der frischen Luft und der absoluten Stille“, „im Zusammenspiel der Natur mit dem Menschen“. Dabei geht sie aufgeschlossen und neugierig mit der neuen Umgebung um und erzählt von ihren persönlichen Eindrücken, Empfindungen, Zweifeln, Gedanken ziemlich offen.

Ein gutes Buch, interessant geschrieben. Mit viel Information über das Leben in Norwegen, in der Abgeschiedenheit im Fjord und in der norwegischen Großstadt Bergen.

Hier noch Stichwörter zum Inhalt: Angeln im Fjord, Nationalfeiertag, Rus, Volksmusikfest, Wanderung in den Bergen, Betriebsunfall im Aluwerk, baden im Fjord, Fahrt nach Oslo, Wochenende in Oslo, Begegnung mit Elch, Anmache in Norwegen, Kinoabend im Dorf, Hüttenwochenende mit Freunden mit Skilanglauf, Sauna, Hirsch essen, Polarlichter, mit Schlitten Einkaufen gehen, Betriebsweihnachtsfeier, St. Lucia, Weinschmuggel, erste Tage in Bergen, in Bergen Rodeln, Theater, Norwegen Pullis, Hochzeit, Wal Essen.

 

Geschäftskultur in Norwegen

Geschäftskultur Norwegen kompakt

  –ANZEIGE—
gkNorwegen

>>>mehr Info & bestellen bei Buch7 – die soziale Firma

Pinterest: Top Bücher Norwegen